Geldautomaten und Kreditkarten in Italien

Geldautomaten und Kreditkarten in Italien.

Kreditkartenzahlungen sind in Italien weiter verbreitet als in Deutschland. Ein Gesetz schreibt vor, dass selbst kleinste Beträge mittels Kreditkarte bezahlt werden können. Selbst am Strand wurden schon ambulante Verkäufer gesehen, die Kreditkartenzahlung akzeptieren.
Entsprechend selten werden Sie Betriebe erleben, die – aus welchen Gründen auch immer – keine elektronischen Zahlungsmittel akzeptieren. Sehr selten findet man in einer Bar oder einem Restaurant einen ausgeflippten Typen, der das Kartenlesegerät zur Dekoration unter der Decke aufgehängt hat.

Geldautomaten und Kreditkarten beim Tanken

In Italien sind automatische Tankstellen weit verbreitet. Diese Tankstellen verfügen über Automaten mit Banknotenleser und Kreditkartenfunktion. Bei fast allen Automaten können Sie mit Kreditkarte bezahlen. Ausländischen Bankkarten werden nicht überall akzeptiert. Die Automaten geben auch kein Restgeld und Sie sollten daher nur so viel Geld eingeben, wie Sie tatsächlich tanken können. Wenn Sie volltanken wollen, müssen Sie daher mit Kreditkarte bezahlen.

Bargeldabhebung bei Geldautomaten in Italien

Geldautomaten heißen in Italien Bancomat und zahlen in einer Transaktion einen Höchstbetrag von 250 Euro aus. Die Höhe der Gebühren ist dabei abhängig von den Bedingungen Ihrer Bank.

Einige Geldautomaten zeigen ziemlich abenteuerliche Übersetzungen an. Zumeist müssen Sie aber nur den gewünschten Betrag wählen, geben den PIN ein und bestätigen mit der grünen Taste. Manche Automaten fragen noch, ob Sie einen Beleg möchten. Danach sollten Sie Ihr Geld bekommen.

Unsere Informationen sind nützlich für Sie? Helfen Sie uns, dass wir Ihnen auch weiterhin in dieser schwierigen Zeit immer aktuelle und nützliche Informationen geben können und spenden Sie eine Kleinigkeit für unsere Kaffeekasse!