Hop on hop off Rom Big Bus

Hop on Hop off Rom 2022 · Stadtrundfahrten im Vergleich

Hop on Hop off Stadtrundfahrten bieten einen schnellen Überblick über Roms Zentrum. Eine spezielle Linie für Pilger hält an vielen Kirchen in Rom.

Digital Pass Rom

Kolosseum Tickets Tiqets

Übersicht

Die Fahrt im offenen Bus ist sehr beeindruckend und Sie vermeiden Sie das Gedränge und die Hektik der öffentlichen Busse. Die wichtigsten Linien fahren in regelmäßigen Abständen und Sie gleiten gemütlich durch die Stadt, während andere sich ihre Schuhsohlen ablaufen.

Besuchen Sie den Kolosseum Archeopark und fahren Sie durch das Stadtzentrum zur Engelsburg. Alle Busse verfügen über ein mehrsprachiges Audiosystem mit Informationen über die Sehenswürdigkeiten an den verschiedenen Haltestellen.

Das sind die wichtigsten Linien:

Die Pilgerlinie: Vatican & Rome (gelb) hält bei verschiedenen Kirchen, 16 Haltestellen, keine Haltestelle in der Nähe der Spanischen Treppe

Touristenlinien, 8 Haltestellen:

City Sightseeing (rot), erlaubt auch die Nutzung von Big Bus und damit häufigere Busse

Green Line (grün), bietet auch Busse mit einer Haltestelle beim Gastronomietempel Eataly beim Bahnhof Ostiense und eine Nachttour zum Eataly. Bei Eataly kann man Lebensmittel aus ganz Italien kaufen und es gibt Restaurants und Stände zum Essen

Big Bus (braun), die Tickets Standard, Premium und Deluxe unterscheiden sich durch die Gültigkeitsdauer 24/48/72 Stunden

Gray Line (pink), bietet verschiedene Optionen von der einfachen Fahrt ohne Aussteigen bis zu Mehrtageskarten

Routen und Linien

Aufgrund der Einführung einer Fußgängerzone gibt es seit dem Jahr 2018 die Haltestelle Trevi in der Via del Tritone nicht mehr. Wir müssen das hier leider erwähnen, weil auch im Jahr 2022 einige Webseiten noch die Haltestelle Trevi auflisten.

Haltestellen

Vier Anbieter fahren die gleichen 8 Haltestellen innerhalb der Stadtmauern an. Die Intervalle betragen in der Regel 15 – 30 Minuten, außerhalb der Hochsaison auch rund 50 Minuten. Die Unterschiede zwischen diesen Anbietern sind gering.

  1. Hauptbahnhof Termini
  2. Santa Maria Maggiore – Quartier Monti
  3. Kolosseum – Kaiserforen, Palatin
  4. Zirkus Maximus – Bocca della Verità
  5. Piazza Venezia – Kapitol, Ghetto, Zentrum
  6. Engelsburg (Vatikan) – Piazza Navona
  7. Ludovisi – Spanische Treppe
  8. Piazza Barberini – Trevi Brunnen

Big Bus

Die offenen Busse von Big Bus sind braun. Kinder unter 5 Jahren sind frei, zwischen 5 und 15 Jahren zahlen sie rund ein Drittel weniger.

Die rote Linie – Diese Linie fährt die üblichen 8 Stationen an: Termini – Basilika Santa Maria Maggiore – Kolosseum – Circus Maximus – Piazza Venezia – Engelsbrücke – via Ludovisi oberhalb der Spanischen Treppe – Barberini. Die Busse fahren Freitag – Sonntag alle 25 Minuten von 9 bis 19 Uhr.

Im Ticket sind kostenlose Rundgänge inbegriffen. Es sind digitalisierte Rundgänge in 7 Sprachen:

  1. Kaiserliches Rom
  2. Geheimes Rom
  3. Plätze und Brunnen
  4. La Dolce Vita

Tickets

Green Line

Green Line fährt täglich die Route mit 8 Haltestellen 9 – 18:30. Einige Green Line Busse fahren zum Gastronomietempel Eataly. Im Eataly finden Sie Spezialitäten aus ganz Italien. Es gibt kaum eine italienische Spezialität, die Sie hier nicht finden können. Außerdem gibt es Stände und Restaurants, bei denen Sie essen können. Ein Besuch bei Eataly ist daher ein interessantes Erlebnis.

Normale RouteRoute mit EatalyNachttour

Pilgerlinie

Die Pilgerlinie fährt eine andere Route mit Haltestellen an vielen Kirchen im Zentrum und bei der Basilika San Giovanni. Der Betrieb beginnt um 9:30 Uhr mit einer Abfahrt von der Engelsburg und um 10 Uhr mit einer Abfahrt beim Hauptbahnhof Termini. Die Intervalle zwischen den Bussen betragen im Winter 45 Minuten. Im Sommer sind mehr Busse im Einsatz und die Intervalle sind entsprechend kürzer. Nach der Engelsburg (Vatikan) folgen Haltestellen auf einer der Hauptachsen im Zentrum, dem Corso Vittorio Emanuele II, bei der Piazza Navona / Campo de’ Fiori und bei Torre Argentina (Pantheon). Für den Trevi Brunnen ist am nächsten die Haltestelle bei SS. Apostoli. Vom Trevi Brunnen können Sie weitergehen zur Spanischen Treppe. Die Linie führt als einzige am Quirinal vorbei, dem Palast des Staatspräsidenten. Das Quirinal war im Vatikanstaat der Regierungssitz der Päpste. Nächste Haltestellen sind Piazza della Repubblica, Termini und Santa Maria Maggiore. Als einzige Linie fährt die gelbe Linie zur Basilika St. Johann. Weiter geht es dann zum Kolosseum und zum Zirkus Maximus, zur Piazza Venezia, Torre Argentina und zurück zur Engelsburg. – Tickets

Unterschiede

Mit der gelben Linie fahren Sie nicht durch den Park der Villa Borghese und nicht zu den Haltestellen Ludovisi und Barberini in der Nähe der Spanischen Treppe. Sie bietet jedoch Haltestellen im Zentrum bei Piazza Navona sowie bei der Basilika St. Johann. Außerdem fahren Sie mit der gelben Linie am Quirinalspalast vorbei. Obwohl die gelbe Linie mehr Haltestellen hat, beträgt die Fahrtzeit auch hier rund 90 Minuten. Die anderen Linien haben längere Haltezeiten an den 8 Stationen.

Green Line bietet Verbindungen zum Gastronomietempel Eataly an, in dem man gastronomische Spezialitäten aus Italien kaufen kann. Außerdem gibt es die Möglichkeit zum Essen an verschiedenen Ständen und in Restaurants.

Mit den Tickets der roten Linie City Sightseeing kann man auch die Busse von Big Bus benutzen.

Karte

Alle Haltestellen der verschiedenen Routen finden Sie in unserer Karte der Hop on hop off Busse in Rom.

Gelb: Roma Cristiana Route

Grün: alle anderen Linien

Violett: Big Bus Katakomben Route (derzeit nicht aktiv)

Big Bus mit Katakomben und Rom bei Nacht

Die offenen Busse von Big Bus sind braun. Kinder unter 5 Jahren sind frei, zwischen 5 und 15 Jahren zahlen sie rund ein Drittel weniger.

Big Bus bietet drei Linien:

Die rote Linie – Diese Linie fährt die üblichen 8 Stationen an: Termini – Basilika Santa Maria Maggiore – Kolosseum – Circus Maximus – Piazza Venezia – Engelsbrücke – via Ludovisi oberhalb der Spanischen Treppe – Barberini. Die Busse fahren Freitag – Sonntag alle 25 Minuten von 9 bis 19 Uhr.

Derzeit nicht aktiv: Die violette Linie – Diese Linie hat insgesamt 10 Stationen: Termini – Basilika Santa Maria Maggiore – Kolosseum, dann geht es zum Park der Appia: Porta San Sebastiano – Basilika und Katakomben des hl. Sebastian – Caffarella – Parkbüro Quo Vadis und zurück in die Stadt: Thermen des Caracalla – Circus Maximus – Piazza Venezia und zurück nach Termini. Die Busse fahren jede Stunde von 9 bis 17 Uhr. Nach 44 Minuten sind sie bei den Katakomben. Die letzte Rückfahrt ist also um 17:44 Uhr.

Derzeit nicht aktiv: Rom Hop on hop off bei Nacht – Diese Linie fährt auf der Route der roten Linie durch die Stadt, ohne Zwischenhalt. Abfahrt um 20:30 und um 21:30 vom Hauptbahnhof Termini

Die wichtigsten Tickets von Big Bus sind:

Classic Ticket: Nur für die rote Linie 1 Tag

Premium Ticket: Für die rote und die violette Linie 2 Tage – mit dieser Kombination kommen Sie auch zu den Thermen des Caracalla und zu den Katakomben im Park der Appia Antica

Deluxe Ticket: Für die rote und die violette Linie 3 Tage + Nachttour

Die violette Linie und die Nachttour sind derzeit nicht aktiv.

Bei allen drei Tickets sind kostenlose Rundgänge inbegriffen. Es sind digitalisierte Rundgänge in 7 Sprachen:

  1. Kaiserliches Rom
  2. Geheimes Rom
  3. Plätze und Brunnen
  4. La Dolce Vita

Tickets

Lohnt sich Hop on hop off in Rom?

Zum Nutzen der Hop on hop off Busse in Rom gehen die Meinungen weit auseinander.

Einige bemängeln, dass die Busse ziemlich lange an den Haltestellen stehen und die gesamte Runde 90 Minuten dauert. Außerdem kommt man nicht direkt ins Zentrum zum Trevi Brunnen und zur Spanischen Treppe. Für einen schnellen Transport ist man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln schneller.

Andere sind von den Hop on hop off Bussen ganz begeistert, weil man in 90 Minuten einen ersten Überblick über das Stadtzentrum bekommt und an vielen Sehenswürdigkeiten vorbeifährt, für die man ohnehin nicht die Zeit hätte, sie zu besuchen. Außerdem ist es ein unbeschreibliches Gefühl, im offenen Bus zu fahren und ohne störende Fenster fotografieren zu können.

Richtig ist, dass die Busse nicht mehr durch die Via del Corso fahren dürfen und die Touristenroute mit 8 Haltestellen nun eine Haltestelle oberhalb der Spanischen Treppe hat, in der Via Ludovisi, und eine unterhalb, an der Piazza Barberini. Das ist auch die nächste Haltestelle zum Trevi Brunnen. Auch zur Piazza Navona kommt man nur zu Fuß von der Haltestelle an der Engelsburg und von der Piazza Navona geht man dann besser zu Fuß weiter zum Trevi Brunnen.

Etwas anders ist es mit der Pilgerroute, die mehrere Haltestellen im Zentrum hat. So hält man fast direkt zwischen Campo de‘ Fiori und Piazza Navona und in der Nähe der Via del Corso. Insgesamt hält der gelbe Bus in 90 Minuten an 16 Haltestellen.

Unsere Empfehlung

Unsere Empfehlung ist, eine erste Runde Hop on Hop off zu machen, um das Stadtzentrum kennenzulernen. Hop on hop off kann auch sinnvoll sein, um lange Fußwege zu unterbrechen, ohne auf die oft überfüllten und unsicheren öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen zu sein. Man kann zum Beispiel an der Piazza Venezia aussteigen, durchs Ghetto und weiter zum Campo de‘ Fiori und Piazza Navona gehen und an der Engelsburg wieder einsteigen. Informationen zu beliebten Routen zu Fuß finden Sie in unserem Artikel zum Stadtzentrum von Rom.

7 Gedanken zu „Hop on Hop off Rom 2022 · Stadtrundfahrten im Vergleich“

  1. Hallo, wenn nichts dazwischen kommt besuchen mein Sohn (11 Jahre) und ich im Oktober Rom. Können Sie mir sagen, welche der hop on hop off Busse wahrscheinlich im Oktober fahren werden? Danke Stephanie

    Antworten
  2. Hallo, habe gerade hier gelesen, das die gelben hop on Hop off Busse für Behinderte kostenfrei sind. Wie muss ich mir das vorstellen? Gehe ich einfach mit meinem Schwerbehindertenausweis zum Busfahrer? Wie ist das mit meiner Begleitung?
    Herzlichen Dank für Ihre Antwort
    Doris

    Antworten
  3. Sehr geehrte Damen und Herren,

    Besuche mit meiner Mutter und meiner Tochter für 2 Tage Rom . Welchen Pass empfehlen Sie mir ? Hop in Hop of Buß sollte inclusive sein . Evtl noch Transfer vom Flughafen. Danke für Ihre Mühr

    Antworten
    • Guten Tag,
      das ist leider nicht einfach zu beantworten. Es kommt darauf an, was Sie in Rom machen wollen und welche Museen Sie besichtigen wollen. Hier finden Sie einen Vergleich der Rom Pässe.
      Ich denke, der Rom City Pass könnte ganz gut sein. Allerdings ist nur ein Flughafentransfer drin und kein öffentlicher Nahverkehr. Das Problem bei all diesen Pässen ist, dass das Kolosseum schon lange im Voraus ausgebucht ist. Wenn Sie jetzt für die Zeit nach Mitte August buchen, müsste es noch gehen, ansonsten gibt es für das Kolosseum dann nur noch Touren mit Führung, die nicht im Pass inbegriffen sind.
      Eine Möglichkeit wäre auch, dass Sie das Big Bus Ticket für 2 Tage nehmen und den Flughafentransfer und eventuelle Museen dazubuchen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.