Mit Kindern in Rom Familien in Rom Rome with Kids

Rom mit Kindern · Familienurlaub in Rom

Rom mit Kindern Hühnerstall auf dem Palatin
Hühnerstall auf dem Palatin

Hier findet Ihr unseren Rat zu Familienurlaub in Rom mit Kindern. Wir informieren Euch über Attraktionen, Führungen für die ganze Familie, freie Fahrt für Kinder und freien Eintritt für Kinder. Damit sich die Kinder nach dem Urlaub nicht nur an das heruntergefallen Frühstücksei und die Tomatensauce im Gesicht erinnern können, haben wir hier ein paar Tipps für Euch.
 
Wichtig ist, das Ihr Euch nicht zu viel für einen Tag vornehmt. Ein randvoll gepacktes Programm zwischen Sightseeing und Shopping halten die Kinder nicht durch. Sie ermüden schnell und verlieren schnell die Lust.
 
Petersdom · Pantheon · Aussichtspunkte · Katakomben · Kinderspielplätze · Essen · Eisdielen · Sanitäre Anlagen · Das Meer · Erste Hilfe

Sehenswürdigkeiten mit Kindern in Rom besuchen

Plant nur eine Aktivität für den Vormittag und höchstens noch eine zweite Aktivität für den Nachmittag.

Auf jeden Fall solltet Ihr in Rom mit Kindern Warteschlangen vermeiden, sowohl an den Kassen wie beim Eintritt. Außerdem solltet Ihr lange Fußwege vermeiden und die Angebote der öffentlichen Verkehrsmittel oder die Hop on hop off Busse verwenden.

 

Auf unserer Seite findet Ihr Vorschläge zu Führungen für die ganze Familie, die Ihr online buchen könnt. Kauft Eure Tickets im Voraus und bucht bevorzugten Eintritt, damit Ihr nicht wertvolle Zeit in den Warteschlangen verlieren müsst.

Rom mit Kindern Ratespiel
Besichtigung der Kaiserforen mit Quiz und Preisverleihung

Für Kinder bis zu 4 Jahren sind die Hop on hop off Busse frei. Bis zum 15. Lebensjahr gibt es reduzierte Preise. Wenn Ihr  Euch für die Omnia Card entscheidet, könnt Ihr für Kinder von 6-9 Jahren eine reduzierte Karte kaufen und genießt damit alle Vorteile der Karte.

Die öffentlichen Verkehrsmittel der ATAC, Bus, Straßenbahn und Metro, sind für Kinder bis zu 10 Jahren frei.

Alle City Karten – mit Ausnahme der Omnia Card 24 – bieten freien Transport mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die Museen der Gemeinde Rom und die Vatikanischen Museen bieten freien Eintritt für Kinder bis zu 6 Jahren, während die staatlichen Museen, wie z. B. das Kolosseum, für EU-Bürger bis zum 18. Lebensjahr freien Eintritt bieten.

 

Den Petersdom mit Kindern besuchen

Cathedra Petri Thron des Papstes
Der Thron des Papstes

Je kleiner die Kinder sind, um so riesiger erscheint ihnen alles. Wenn Ihr eine Basilika wie den Petersdom besucht, beschränkt Euch auf einige wenige Punkte, zum Beispiel die Pietà, die Statue des Petrus, sein Grab und den Altar, werft einen Blick in die Kuppel und auf den Papstthron mit dem Mosaik des heiligen Geistes darüber.

Die Grotten des Petersdoms

Die Grotten des Petersdoms befinden sich auf der ersten unterirdischen Ebene der Basilika. Für Kinder stellen die Grotten eine geheimnisvolle Welt dar mit Ecken und Winkeln, den Sarkophagen, Statuen und Abbildungen vieler Päpste.

Viele Meßfeiern werden in den Grotten zelebriert und sie sind dann für die Öffentlichkeit geschlossen, obwohl offizielle Öffnungszeiten publiziert sind. Der Zugang zu den Grotten befindet sich an den Ecken den Querschiffs der Basilika. Der Ausgang der Grotten (der manchmal auch als Eingang benutzt wird) befindet sich bei den Kassen zur Kuppel des Petersdoms.

 

Die Kuppel des Petersdoms mit Kindern

Fahrt mit dem Aufzug zur Kuppel und schaut vom Dach der Basilika auf die Stadt hinunter und vom inneren Kuppelumgang in die Basilika. Wenn Ihr weiter hinauf in die Kuppel steigen wollt, denkt daran, dass Ihr unterwegs nicht umkehren könnt und dass Ihr die kleineren Kinder möglicherweise tragen müsst.

 

Den Petersplatz mit Kindern besuchen

Entspannt Euch nach dem Besuch der Basilika auf dem Petersplatz. Schaut Euch die beiden antiken Brunnen an und kühlt Euch etwas ab. Schaut Euch den Obelisken an, der auch als Sonnenuhr funktioniert. Um den Obelisken herum findet Ihr eine Windrose mit Name und Eigenschaften der Winde. Sucht das Zentrum der Kolonnen des Bernini! Wenn Ihr Euch draufstellt, seht Ihr alle Kolonnen in einer Reihe stehen.

Zentrum Kolonnen Bernini
Zentrum der Kolonnen des Bernini

Schaut Euch die Statuen an, Petrus mit dem Schlüssel und Paulus mit dem Schwert.

Vatikan Petersplatz Hl. Petrus
Hl. Petrus

Sucht den Balkon, von dem aus der Papst den Segen spricht!

Von der Porta Angelica könnt Ihr bis zur Engelsburg an der Mauer entlanggehen, auf der sich der Fluchtweg der Päpste vom Vatikan in die Engelsburg befindet. An der Engelsburg findet Ihr auch einen Kinderspielplatz.

Das Pantheon mit Kindern

Pantheon Kuppel mit Sonnenlicht
Die Kuppel des Pantheons

Das Pantheon mit seinen Säulen und der Kuppel ist beeindruckend. Genießt den Schatten und die Kühle im Gebäude. Beobachtet den Himmel durch die Kuppel und wie die Sonne in das Bauwerk fällt. Im Boden findet Ihr die Abläufe für das Regenwasser!

Rom mit Kindern · Aussichtspunkte

Die Aussichtspunkte sind für Kinder spannend und interessant. Im Pincio findet Ihr auch eine alte Wasseruhr und Fahrräder. Vom Pincio kommt Ihr direkt zum Park der Villa Borghese. Dort können die Kinder mit dem Pony reiten oder Ihr könnt auf dem See eine Runde im Ruderboot drehen.

Rom mit Kindern Ruderboot Villa Borghese
Ruderboote auf dem See der Villa Borghese

Ihr könnt dort auch die verschiedensten Arten Treträder finden.

Rom mit Kindern Treträder
Treträder im Park der Villa Borghese

Am Ende des Parks findet Ihr den römischen Zoo, italienisch Bioparco.

Rom mit Kindern Zoo Bioparco
Eingang zum römischen Zoo

Interessant ist auch der Palatin. Ihr findet dort nicht nur Ruinen und wunderschöne Ausblicke aufs Kolosseum, über die Foren und auf den Circus Maximus, sondern auch Hühner, Kaninchen und eine botanische Pflanzensammlung.

Rom mit Kindern Kaninchen am Palatin
Kaninchen auf dem Palatin

 

Rom mit Kindern · Die Katakomben

Die Katakomben sind für Kinder besonders interessant. Erkundet die Gänge, die für die Bestattungen in den Boden gegraben wurden! In den Katakomben ist es das ganze Jahr über gleichbleibend kühl. Das ist besonders an heißen Sommertagen eine angenehme Erfrischung!

 

Rom mit Kindern · Kinderspielplätze

Die Stadt Rom bietet 471 Kinderspielplätze mit einer Größe zwischen 200 und 500 Quadratmetern.

Rom mit Kindern Kinderspielplatz Engelsburg
Kinderspielplatz an der Engelsburg, darüber der „Fluchtweg“ der Päpste

Einer davon befindet sich gleich hinter der Engelsburg. Spielplätze findet Ihr auch in den Villenparks.

In der Villa Borghese gibt es ein Spielhaus für 3-10jährige Kinder. Es heißt Casina Raffaello und ist von Dienstag – Freitag von 10 – 18 Uhr geöffnet, am Samstag und Sonntag bis 19 Uhr. Solltet Ihr gerade dort sein, könnt Ihr ja mal reinschauen, der Eintritt kostet 7 Euro.

Renommiert ist auch das Kindermuseum Explora in der Via Flaminia 82, aber ehrlich gesagt, bei unseren Kindern war das nicht so der Renner, als sie in dem Alter waren. Der Eintritt beim Explora kostet 8 Euro, die maximale Aufenthaltsdauer beträgt 105 Minuten.

In Rom gibt es auch einen Park mit dem Namen Luneur mit vielen Fahrgeschäften. Er befindet sich im Süden der Stadt im Stadtteil EUR an der Via Cristoforo Colombo. Die Öffnungszeiten im Winter sind von Mittwoch – Freitag 14 – 18 Uhr, Samstag und Sonntag 10 – 18 Uhr, im Sommer täglich bis 24 Uhr. Details findet Ihr im Kalender der Webseite des Luneur www.luneurpark.it/calendario/ . Der Eintritt kostet 2,50 Euro, die Tageskarte für Eintritt und alle Fahrgeschäfte 18 Euro. Busverbindungen sind die Linien 30, 170, 714 und 791 Haltestelle Colombo/Agricoltura. Von dort sind es 750m bis zum Eingang an der Via delle Tre Fontane 100. 1,5 km sind es bis zur Metrostation Fermi der Linie B. Bei der Metrstation befindet sich auch ein künstlicher See und ein Schwimmbad, „La piscina delle Rose“.

Rom mit Kindern · Essen

Spaghetti und Pizza, welches Kind möchte das nicht? In Rom findet Ihr Pizza und Nudeln fast an jeder zweiten Straßenecke. Die schnelle Lösung für den kleinen Hunger ist die Pizza al taglio – Pizza vom Blech – Ihr könnt Euch so viel abschneiden lassen, wie Ihr wollt, und es wird nach Gewicht bezahlt. Unser Favorit ist „Pizza Rustica“ in der Via Flaminia 24, gleich neben Piazza del Popolo, geöffnet von Montag bis Samstag 7 – 20:30 Uhr. Daneben ist auch gleich eine Filiale des Kaffeerösters und Feinkosthändlers Castroni. Von dort könnt Ihr dann zum See in der Villa Borghese hinaufsteigen. Erwähnenswert ist auch die „Pizzeria Romana“ in der Via del Governo Vecchio auf dem Weg von Piazza Navona zum Vatikan, geöffnet von Montag bis Samstag 10 – 21 Uhr.

Den Spezialisten für Pasta findet Ihr zwischen Navona und Vatikan in Via della Vetrina, einer Seitenstraße der Via dei Coronari. Bei „Solo Pasta“ könnt Ihr die Pastasorte auswählen und mit dem Tagesangebot typischer Saucen kombinieren für 5 Euro inklusive einer Flasche Wasser, die große Portion für 7 Euro. Dei Öffnungszeit ist täglich 11:30 – 17 Uhr, am Sonntag bis 16 Uhr. In der Via dei Coronari findet Ihr auch gleich die Gelateria del Teatro, eine der besten Eisdielen Roms.

Ein sehr gemütliches typisches Restaurant mit Pizzeria in der gleichen Gegend ist „Il Fico“ in der via di Monte Giordano 49, geöffnet von 10:30-16 Uhr und 18-24 Uhr, Sonntags geschlossen.

Für süßes Gebäck ist unser Geheimtipp die Pasticceria Cinque Lune. Sie hat eine kleinen, unscheinbaren Eingang auf dem Corso del Rinascimento 89, gleich bei der Piazza Navona. Die kleinen süßen Teilchen wie „Monte bianco“ – Baiser mit Kastaniencreme und Sahne – oder Cassata Siciliana aus grünem Marzipan und Ricotta auf einem Bisquitboden werden nach Gewicht abgerechnet. Die Konditorei ist von Dienstag – Sonntag 8 – 21:30 geöffnet.

Rom mit Kindern · Eisdielen

In Rom gibt es viele Eisdielen mit eigener Produktion. Das Eis wird aus natürlichen Rohstoffen und teilweise unter Verwendung von Bio-Produkten hergestellt. Diese Eisdielen bieten wechselnde Sorten je nach Jahreszeit.

Wir raten Euch daher dringend davon ab, Eis an den mobilen Verkaufswagen zu kaufen, das meist aus Industrieproduktion stammt – es ist schade ums Geld. Ebenso solltet Ihr einen Bogen um Verkaufsstellen machen, an denen Euch das Eis in allen möglichen bunten Neonfarben entgegenleuchtet.

Eine Attraktion ist Sweety Gelato Roma. Hier können sich die Kinder ihr Eis selber zusammenstellen und es wird nach Gewicht bezahlt. Die Eisdiele liegt in der Via del Biscione, die vom Campo de‘ Fiori beim Kino abgeht.

Weitere Informationen zu Eisdielen findet Ihr in unserem Beitrag über die Eisdielen in Rom.

Rom mit Kindern · Sanitäre Anlagen

In den Museen und im Petersdom findet Ihr in der Regel eine sehr gute Situation der sanitären Anlagen vor. Oftmals schwieriger ist die Situation in Bars, in der Metro und in einigen Bahnhöfen. Weitere Informationen>

Mit den Kindern ans Meer

Von Rom kommt Ihr ganz einfach mit dem Zug von der Metrostation Pyramide nach Ostia. Diese Strecke gehört zum Stadtgebiet und es ist kein Aufpreis zu bezahlen.

Die Station Lido Centro liegt zentral und Ihr könnt von dort zu einem Aussichtspunkt laufen, der in das Meer hineinreicht (Pontile di Ostia). Die drei weiteren Stationen Stella Polare, Castel Fusano und Cristoforo Colombo bringen Euch zum südlichen Küstenstreifen von Ostia.

Kinderkrankenhäuser in Rom · Erste Hilfe

Nicht jedes Krankenhaus in Rom hat eine Notfallabteilung für Kinder. Diese Krankenhäuser dürfen Kinder nicht behandeln und nicht aufnehmen.

Die drei folgenden Krankenhäuser geniessen einen guten Ruf. Die Leistungen sind durch Eure Europäische Gesundheitskarte EHIC abgedeckt. Ohne Gesundheitskarte müssen die Leistungen nach Tarif bezahlt werden.

Bambin Gesù

Bambin Gesù ist das international rennomiertes Kinderkrankenhaus des Vatikans. Die Notfallabteilung befindet sich an der Einfahrt an der Piazza di Sant’Onofrio Nr. 4 auf dem Anstieg zum Gianicolo gegenüber dem Parkhaus Terminal Gianicolo.

In der Ersten Hilfe herrscht immer Hochbetrieb und je nach Dringlichkeit Eures Falls müsst Ihr manchmal auch länger warten.

Ospedale San Camillo

Auch das öffentliche Krankenhaus San Camillo hat eine hervorragende Kinderabteilung und die Wartezeiten sind nicht so lang.

Es liegt an der Circonvallazione Gianicolense Nr. 87 und ist leicht mit der Tramlinie 8 zu erreichen. Der Eingang zur Notfallambulanz liegt gleich gegenüber der Haltestelle. Das Krankenhaus wurde vor wenigen Jahren völlig renoviert, doch leider fehlt es an Kontrolle und so meinen manche Patienten, sich auf der Station ein Souvenir mitnehmen zu müssen.

Die Universitätsklinik Gemelli

Auch das Gemelli steht unter kirchlicher Leitung. Hier wird auch der Papst im Notfall behandelt.

Das Krankenhaus liegt auf dem Monte Mario an der Via di Pineta Sacchetti und ist mit Bus oder Bahn zu erreichen.


 
 
 
 
 
 
 

Home>

Letzte Änderung Nov 6, 2017 @ 20:40ified]

Tourist in Rom