Rom Corona · COVID Coronavirus Regeln in Rom

Letzte Änderung 25. Oktober 2021

Rom Corona. Aufgrund des Coronavirus hat Italien ein Farbensystem eingeführt mit weiß, gelb, orange und rot. Rom ist weiße Zone. Die Lage wird wöchentlich überprüft. Was das für Ihre Reise nach Rom bedeutet, erfahren Sie hier.

Die hier beschriebenen Bestimmungen gelten voraussichtlich bis 31. Dezember 2021.

Das EU COVID Zertifikat

Beim digitalen COVID Zertifikat der EU gibt es etwas Verwirrung, weil es in jedem Land anders genannt wird. In Deutschland heißt es CovPass, in Österreich grüner Pass, in Italien Green Pass oder „certificazione verde„, in der Schweiz COVID Zertifikat, und so weiter. Alle diese EU-Zertifikate sind in Italien gültig.

Das Zertifikat bestätigt, dass Sie geimpft oder genesen oder in den letzten 48 Stunden negativ getestet worden sind. Die Zertifizierung kann auch in nicht-EU-Staaten ausgestellt sein in den folgenden Sprachen: englisch, französisch, spanisch, italienisch. Wenn Sie sich in Italien testen lassen, können Sie das Ergebnis in Ihre App übertragen oder den ausgedruckten Test mit dem QR-Code vorzeigen.

Damit der Test in das EU Covid Zertifikat übernommen werden kann, müssen Sie eventuell Ihre Zustimmung in einer Datenschutzerklärung geben. Ansonsten ist der QR Code für das EU Zertifikat nicht gültig und Sie müssen den Test wiederholen.

Ab dem 12. Lebensjahr benötigt man das Zertifikat für die Einreise nach Italien sowie für den Zutritt zu Museen und Veranstaltungen, für Sportstudios und für den Innenbereich von Restaurants. Im Außenbereich ist das Zertifikat nicht notwendig. Kinder ab dem 6. Lebensjahr benötigen einen negativen Test für die Einreise.

Sie brauchen das Zertifikat auch für alle Flüge und für Schiffsreisen. Bei der Bahn brauchen Sie das Zertifikat nur für Hochgeschwindigkeitszüge, Intercity und Intercity notte, bei Linienbussen, wenn die Fahrt durch mehr als zwei Regionen geht.

Kontrollen bei der Ankunft

Alle Reisende müssen sich online mit dem Passenger Locator Form PLF registrieren. Am Ende der Registrierung erhalten Sie einen QR Code und ein pdf-File. Bei der Einreise wird das ausgedruckte Formular verlangt. Bei technischen Problemen können Sie das Formular auch manuell ausfüllen (Formular als pdf).

Reisende aus dem Schengen-Raum, aus der EU, aus Andorra und Monaco dürfen nach Italien einreisen. Sie müssen in den 48 Stunden vor der Einreise negativ getestet worden sein oder die grüne Zertifizierung dabei haben.

Die Einreise mit der grünen Zertifizierung und einem negativen Test der letzten 72 Stunden (für Großbritannien 48 Stunden) ist erlaubt für Reisende aus Saudi-Arabien, Australien, Bahrain, Kanada, Chile, Vereinigte Arabische Emirate, Japan, Jordanien, Kosovo, Israel, Kuwait, Neuseeland, Katar, Ruanda, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland (einschließlich Gibraltar, Isle of Man, Kanalinseln und britische Stützpunkte auf der Insel Zypern und mit Ausnahme von Gebieten, die nicht zum europäischen Kontinent gehören), Republik Korea, Singapur, Vereinigte Staaten von Amerika, Ukraine, Uruguay; Taiwan, Hongkong und Sonderverwaltungsregionen Macao. Ohne Zertifikat und Test gilt für Reisende aus diesen Ländern eine Quarantäne von 5 Tagen mit anschließendem Test. Diese Reisenden müssen ihre Ankunft dem örtlichen Gesundheitsamt (ASL) melden, Tel. ​800 118 800.

Aus anderen Ländern dürfen keine Touristen einreisen. Bürger der EU und des Schengen-Raums dürfen auch aus anderen Ländern einreisen, müssen sich jedoch in Quarantäne begeben und dürfen dabei keine öffentlichen Verkehrsmittel verwenden.

Passagiere so genannter COVID Flüge haben keine Quarantänevorschriften. Sie müssen dazu beim Check-in einen negativen Test der letzten 48h und das Einreiseformular vorlegen. Außerdem müssen Sie sich im Ankunftsflughafen einem weiteren COVID Test unterziehen. COVID Flüge gibt es derzeit aus den USA, Kanada, Japan und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Test vor der Rückreise

Für alle Flüge benötigen Sie das EU COVID Zertifikat oder einen negativen Test. Viele Länder verlangen einen COVID Test vor der Rückreise, der bei der Ankunft nicht älter als 48h sein darf. Den Test können Sie in vielen Apotheken machen und er kostet in Rom 22 Euro. Meistens steht ein Zelt vor der Apotheke, in dem die Tests durchgeführt werden. Lassen Sie sich das Testergebnis in englischer Sprache bescheinigen, damit es von der Fluggesellschaft und den Behörden des Einreiselandes akzeptiert werden.

Deutschland stuft Italien nicht als Risikogebiet ein. Allerdings wird bei der Einreise das EU Covid Zertifikat oder ein Test verlangt, der auch in italienischer Sprache ausgestellt sein kann.

Rom in Zeiten von Corona

Rom in diesen Monaten zu besuchen, ist ein ganz außerordentliches Erlebnis. Es sind viel weniger Touristen da und Sie können weniger volle Plätze, Kirchen und Museen genießen. Die Römer, insbesondere Geschäfte und Restaurants, freuen sich über jeden Besucher. Wahrscheinlich wird es eine solche Gelegenheit, Rom fast für sich allein zu haben, so schnell nicht wieder geben.

Wie groß das Covid 19 Risiko in Rom ist

Insgesamt sind die gezählten Infektionen relativ stabil. Quelle: ECDC

Auch die Region Latium ist weiße Zone. Das bedeutet, dass nur die Abstandspflicht und die Maskenpflicht einzuhalten sind, sowohl in geschlossenen Räumen wie im Freien.

Die Römer achten grundsätzlich sehr auf Hygiene und die Maßnahmen der Regierung gegen die Ausbreitung des Virus wurden in Rom jederzeit sehr gut befolgt. Die Inzidenz in der Provinz Rom beträgt 48 (Daten vom 24.10.).

Vorschriften zum Coronavirus in Rom

Die wichtigste Vorschrift ist, dass alle Menschen einen Mindestabstand von 1 m einhalten müssen.

Maskenpflicht gilt in öffentlich zugänglichen Innenräumen. Die Maskenpflicht im Freien gilt nur bei Menschenansammlungen. Man muss die Maske jedoch immer dabei haben. Ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren.

Kinos, Theater und Diskotheken sind geöffnet. Kirchen und Museen sind geöffnet.

Taxis

In Taxis besteht Maskenpflicht. Der Beifahrersitz muss frei bleiben und pro Sitzbank dürfen 2 Passagiere sitzen. Das bedeutet, dass in normalen Fahrzeugen nur zwei Passagiere mitfahren dürfen, in Vans entsprechend mehr.

Restaurants

Bars und Restaurants dürfen Gäste drinnen und draußen bewirten. Der Green Pass ist nur für den Innenbereich erforderlich. Im Innenbereich dürfen nur 4 Personen an einem Tisch sitzen. Viele Restaurants bieten auch Take Away und Lieferungen bis spät in die Nacht an.

Geschäfte

Nur eine begrenzte Zahl von Kunden darf sich gleichzeitig in einem Geschäft aufhalten. Wenn diese Zahl erreicht ist, müssen Sie warten, bis ein Kunde das Geschäft verlässt.

Temperaturmessung

An Flughäfen, Bahnhöfen, in Museen, Einkaufszentren und bei den großen Basiliken wie dem Petersdom werden Temperaturmessungen durchgeführt. Beträgt die gemessene Temperatur 37,5°C oder mehr, dürfen Sie nicht hinein.

Museen

Rom Coronavirus Trevi Brunnen leer

Die Museen sind geöffnet. Das Kolosseum, die Galerie Borghese, die Vatikanischen Museen können Sie nur mit Reservierung besuchen. Für die Museen der Gemeinde Rom ist die Reservierung empfohlen und an Wochenenden Pflicht unter der Telefonnummer +39060608. Aufgrund der Abstandsregelungen ist die erlaubte Anzahl an Besuchern stark reduziert.

In die Vatikanischen Museen dürfen nur noch 10% der Besucher rein, 3.000 Besucher pro Tag statt bisher 30.000. Der Durchgang in der Sixtinischen Kapelle von den Museen zum Petersdom ist derzeit geschlossen.

Sie müssen daher Ihren Museumsbesuch unbedingt rechtzeitig reservieren. Aber in Rom gibt es so viel zu sehen, dass Sie eventuell auf einen Museumsbesuch verzichten möchten. In unserer Sektion 3 Tage in Rom finden Sie viele Vorschläge für Spaziergänge und Aktivitäten in Rom.

In den meisten Museen, manchmal auch im Petersdom, gibt es eine Besucherführung in der Art, dass alle Besucher nur in eine Richtung gehen können. Es ist wie bei IKEA, Sie müssen bis zum Ausgang eventuell längere Wege in Kauf nehmen.

Der Petersplatz ist derzeit manchmal geschlossen. Sie können dann nur auf eingezäunten Wegen in den Petersdom hineingehen und kommen auf der anderen Seite zum Ausgang.

Auch bei kostenlosen Attraktionen wie zum Beispiel dem Trevi Brunnen gibt es unter Umständen eine Besucherführung und der Zugang wird geschlossen, falls sich zu viele Menschen vor dem Brunnen versammeln.

Öffentliche Verkehrsmittel

In den öffentlichen Verkehrsmitteln besteht Maskenpflicht. Die Fahrzeuge dürfen nur mit 80% der maximalen Kapazität fahren. Ist die Zahl erreicht, müssen Sie auf das nächste Fahrzeug warten.

Das selbe gilt für die Metro. In den Hauptverkehrszeiten werden zusätzliche Busse entlang der Metrolinien angeboten.

Allerdings ist es schwierig, diese Vorschriften zu kontrollieren.

Krankenversicherung

Natürlich sollten Sie gerade in dieser Zeit für eine ausreichende Krankenversicherung sorgen. Für Bürger der Europäischen Union genügt es, die Gesundheitskarte EHIC Ihrer Krankenversicherung dabei zu haben.

Im Verdachtsfall der COVID Infektion in Rom

Falls Sie den Verdacht haben, sich mit dem Coronavirus SARS-Cov-2 infiziert zu haben – die ausgelöste Krankheit heisst COVID-19 Corona virus desease 2019 – sollten Sie nicht das Haus verlassen, um keine anderen Menschen zu infizieren. In Rom rufen Sie einen Hausarzt an oder die Telefonnummer 800 11 88 00 an, die Telefonnummern der anderen Regionen Italiens finden Sie auf der Webseite des Gesundheitsministeriums.

Praktische Tipps und Vorsichtsmaßnahmen

An- und Abreise

Für die Reise nach Rom gibt es verschiedene Möglichkeiten. Ob mit dem eigenen Auto, mit dem Flixbus, der Bahn oder dem Flugzeug, alle Wege führen nach Rom.

Die öffentlichen Verkehrsmittel sind in Corona-Zeiten nicht unsere erste Wahl. Für die Fahrt vom Flughafen zum Hotel empfehlen wir Ihnen, vorab einen Transfer zu buchen.

Unterkunft

Es gibt mehrere Gründe, warum wir Ihnen eine Unterkunft im Zentrum empfehlen. Der wichtigste ist, dass Sie weitgehend auf die öffentlichen Verkehrsmittel verzichten können. Metro und Busse sind total überlastet und Sie müssen mit langen Fahr- und Wartezeiten rechnen. Wenn Sie Ihre Unterkunft im Zentrum haben, können Sie fast alles zu Fuß erreichen. Lesen Sie unseren Artikel Hotels in Rom.

Nachtleben

Rom ist bekannt für die “Movida”. Viele Römer genießen die Nächte und treffen sich bis tief in die Nacht auf Straßen und Plätzen, um sich zu unterhalten. Vermeiden Sie zu Ihrer Sicherheit Menschenansammlungen und halten Sie Abstand zu Personen, die Sie nicht kennen. Orte, an denen es zu Menschenansammlungen kommen könnte, können gesperrt werden.

Sicherheit

Rom ist eine sehr sichere Stadt. Allerdings hat die Coronakrise Schäden hinterlassen. Viele Menschen sind auf Spenden angewiesen. Es kann daher auch zu Diebstählen kommen. Im Stadtzentrum ist es natürlich sicherer als in manchen Stadtvierteln in der Peripherie. Und Sie sollten nicht spät nachts mit viel Geld und Wertsachen unterwegs sein.

Facebooktwitterpinterestlinkedinmail

59 Gedanken zu „Rom Corona · COVID Coronavirus Regeln in Rom“

  1. Eine sehr gute Zusammenfassung, danke dafür.

    Ich hätte noch eine Frage bezüglich der Maskenpflicht. In Restaurants muss man – will man drinnen sitzen – das EU Covid Zertifikat vorweisen. Dieses habe ich.

    Muss man dann aber eigentlich noch das Lokal mit Maske betreten (bis zum Tisch) oder entfällt das komplett?

    Antworten
    • Hallo und danke für die Komplimente.

      Die Maskenpflicht gilt weiterhin für Innenräume, also auch für Restaurants auf dem Weg zum Tisch.

      Antworten
  2. Hallo, wir kommen übermorgen mit unseren 4 Kindern am Bahnhof in Rom an.
    Wir Erwachsene sind vollständig geimpft, die Kinder (alle 14 Jahre ) leider noch nicht.
    Ist es richtig, dass sie nur getestet in die Museen kommen? Ist das Zertifikat 48 h gültig? gehen wir am besten in die Apotheke oder gibt es unterschiedliche Teststationen?
    Danke für eine Info und viele Grüße
    Anja

    Antworten
    • Hallo, ab 12 Jahren müssen die Kinder getestet sein für Museen und den Innenbereich von Restaurants. Die Tests sind 48h gültig. Beim Bahnhof Termini müsste noch das Rote Kreuz sein, das gratis testet. Ansonsten Apotheken, die zumeist für die Tests ein Zelt vor der Apotheke haben.

      Antworten
  3. Hallo,

    mein Freund und ich haben vor Anfang November nach Rom zu reisen. Wir sind zu diesem Zeitpunkt beide zweifach geimpft, aber zwischen der 2. Impfung und unserem Aufenthalt sind keine 15 Tage vergangen. Für die Einreise nach Italien müssen wir meines Wissens nach trotzdem einen Test machen, da als Nachweis nur die vollständige Impfung ab 15 Tage nach der 2. Impfung zählt, oder?
    Aber wie sieht es dann in Rom selber aus? Ich habe jetzt schon mehrfach gelesen, dass für den Petersdom, die Vatikanischen Museen, das Kolosseum usw. bereits der Nachweis über die Erstimpfung vor 15 Tagen zählt. Können Sie mir sagen, ob das stimmt? Und wie sieht es mit der Innengastronomie aus? Reicht hier auch die Erstimpfung vor 15 Tagen als Nachweis oder vielleicht sogar die Zweitimpfung ab dem Zeitpunkt der Zweitimpfung, also ohne die 15 Tage danach?
    Ich hoffe, dass Sie mir weiterhelfen können.

    Viele Grüße
    Katharina

    Antworten
    • Hallo, für die Einreise brauchen Sie die vollständige Immunisierung oder den Test, das ist richtig.
      In Rom basiert alles auf dem digitalen EU Covid Zertifikat, das in Deutschland z.B. in die CovPass App geladen wird. In der Regel ist es so, dass die Erstimpfung bis zum Termin der Zweitimpfung gültig ist. In Italien ist es so, dass man 15 Tage nach der Erstimpfung das digitale Zertifikat erhält und das wäre dann wohl 6 Wochen gültig. Leider weiß ich nicht, ob man auch in Deutschland, Österreich und in der Schweiz das digitale EU Zertifikat nach der 1. Impfung erhält. Wenn Sie nach der Erstimpfung das digitale EU Zertifikat haben, ist alles in Ordnung.
      Gute Reise
      Bernhard

      Antworten
      • Was ist aber wenn man bereits die 2. Impfung erhalten hat? Aber seit der 2. Impfung keine 15 Tage vergangen sind? Zählt dann die Erstimpfung in Italien nicht mehr als Nachweis?
        Man kann in Deutschland bereits die Erstimpfung mit einem QR Code in die CovPass App übertragen.

      • Ich weiß nicht, wie es in Deutschland ist, aber in Italien bekommt man den QR Code der Zweitimpfung erst 15 Tage nach der Impfung. Bis dahin ist der Code der Erstimpfung gültig. Die Gültigkeit des QR Codes können Sie selber ausprobieren, mit einer deutschen Kontrollapp oder mit der italienischen App Verifica C19.

  4. Hallo, Ich reise am 6. Oktober von Deutschland nach Italien ein und werde mich vorher testen lassen. Doch ich weiß nicht, wie ich den negativen Test dann in einen grünen Pass umwandle? Oder reicht es, das negative Ergebnis ausgedruckt vorzuzeigen? Und ich habe das Einreiseformular, das für den Flug benötigt wird, schon vor zwei Tagen ausgefüllt. Ist es wichtig, es direkt vor der Einreise zu machen oder spielt das bei diesem Formular keine Rolle? Vielen Dank und viele Grüße, Nana

    Antworten
    • Hallo, mit dem Test bekommen Sie einen QR Code, den Sie in die CovPass App einscannen können. Wenn Sie für das Formular eine E-mail mit der Registrierungsbestätigung erhalten haben, ist das ok. Die Bestätigung sollten Sie ausgedruckt dabei haben.
      Gute Reise!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.