Ein Tag in Florenz · Tagestour in der Stadt der Renaissance

Facebooktwitterpinterestlinkedinmail

Ein Tagesausflug nach Florenz ist eine gute Idee, um Kunst und Kultur zu tanken. Genießen Sie einen Tag in Florenz und flanieren Sie durch diese reiche Stadt des Handels im Zentrum Italiens, die bei der kulturellen Entwicklung Europas einen großen Beitrag geleistet hat. Mit dem Schnellzug oder mit dem Auto dauert die Fahrt nur wenige Stunden. Ein Ausflug, der sich wirklich lohnt.

Das Zentrum der Toskana

Die Toskana geht vom Apennin Gebirge bis zum Meer und umfasst viele beliebte Städte wie Pisa, Livorno, Lucca, Siena, San Gimignano und Grossetto. Vor der Küste liegt die Insel Elba. 

Viele berühmte Weine kommen von hier, wie der Chianti, der Brunello di Montalcino und der Vin Santo. Berühmt sind auch die saftigen Steaks der Chianina Rinder und die Fiorentiner Steaks.

Ein Tag in Florenz: Unser Vorschlag für Ihren Ausflug

Florenz Frecciarossa Zug im Hautpbahnhof
Credits: Coclea https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=6626573

Ein Tagesausflug nach Florenz bietet sich nicht nur an, wenn Sie in der Toskana Urlaub machen, in den Hügeln des Chianti-Gebiets rund um Siena oder am Meer zwischen Lucca, Pisa, Livorno und Grosseto. Auch von Bologna brauchen Sie weniger als eine Stunde und mit den italienischen Schnellzügen Frecciarossa und Italo ist es auch nicht weit von Rom, Venedig oder Mailand.

Wir beginnen unsere Tour am Hauptbahnhof Santa Maria Novella. Er steht unter Denkmalschutz. Von hier sind Sie in wenigen Minuten zu Fuß im Zentrum. Mit dem Auto parken Sie in der Tiefgarage des Bahnhofs oder auf einem Parkplatz in der Umgebung.

Ein Tag in Florenz Karte

Die vorgeschlagene Tour hat eine Länge von rund 6 km. Auf unserer Strecke lassen wir die Galerie der Akademie aus, in der das Original von Michelangelos David zu sehen ist.

Die Kathedrale Santa Maria del Fiore

Florenz Dom und Baptisterium
Credits: Elena Mani

Der Dom ist knapp 1 km entfernt. Cattedrale Sie gehen auf der Via degli Avelli an der Basilika Santa Maria Novella entlang. Der Weg ist etwas länger, aber es gibt nur wenig Verkehr. Santa Maria Novella ist an einigen Tagen bis 17 Uhr geöffnet und es ist Eintritt zu bezahlen.

In der Mitte des Platzes nehmen Sie links die Via dei Banchi und folgen den Gassen Via delle Belle Donne, Via del Trebbio und Via degli Agli bis zum Dom. Das imposante Bauwerk war bei seiner Fertigstellung im Jahr 1436 die größte Kirche der Welt.

Öffnungszeit Dom Florenz: Mo – Sa 10:15 – 16:15, Sonn- und Feiertag geschlossen. Der Eintritt ist kostenlos.

Der Kirchturm von Giotto

Der Campanile di Giotto ist der Glockenturm des Doms und beherbergt sieben Glocken. Der Turm ist 84,7 m hoch und zirka 15 m breit. Der Aufstieg geht über 463 Stufen. Für den Aufstieg in den Turm ist Eintritt zu bezahlen.

Das Baptisterium

Der Ursprung des Battistero di San Giovanni liegt im Dunkeln. Möglicherweise war hier ein Tempel des Mars. Bei Ausgrabungen hat man Spuren römischer Häuser mit Mosaikböden gefunden. Aufgrund der Bauweise vermutet man den Ursprung im 4.-5. Jahrhundert. Eine Einweihung ist aber erst für das Jahr 1059 beurkundet. Für das Baptisterium ist Eintritt zu bezahlen.

Die Kuppel von Brunelleschi

Die Kuppel des Doms ist die größte gemauerte Kuppel der Welt. Die innere Kuppel hat einen maximalen Durchmesser von 45,5m, die äußere Kuppel 54,8m. Sie hat eine Höhe von 116 m.

Für die Kuppel ist Eintritt zu bezahlen und Sie müssen 463 Stufen hinaufsteigen. Einen Aufzug gibt es nicht.

Der Markt des heiligen Ambrosius

Möchten Sie jetzt was essen? Dann probieren Sie unseren unseren Florenz-Tipp, den Mercato di Sant’Ambrogio. Er ist 1,1 km von der Kathedrale entfernt. Mercato Sant'Ambrogio Es gibt frische Lebensmittel und man kann lecker und günstig essen. Sie gehen beim Domplatz einfach weiter, vorbei am Palast der Region Toskana Palazzo Guadagni Strozzi Sacrati in die Via dell’Oriulo. Bei der Via dei Pepi halten Sie sich leicht links und nehmen die Via Pietrapiana. Bei der Kirche Sant’Ambrogio biegen Sie rechts ab und finden den Markt dann auf der linken Seite.

Sehr lecker isst man im Markt bei der Trattoria da Rocco mit typisch toskanischen Spezialitäten. Beim Trippaio bekommen Sie Innereien aus der typisch toskanischen Volksküche.

Öffnungszeit Mercato di Sant’Ambrogio: Mo – Sa – 14:00

Ein Tag in Florenz: Piazza della Signoria

Gut gestärkt geht es nun weiter zum zentralen Platz Piazza della Signoria Piazza della Signoria. Die Entfernung beträgt 1,2 km. Nehmen Sie die Via dell’Agnolo und dann nach links die Via Giuseppe Verdi. Sie kommen zur Franziskanerkirche Santa Croce di Firenze und folgen nach rechts dem Borgo dei Greci.

Florenz David di Michelangelo
Credits: Sara Janssen https://pixabay.com/it/photos/david-florence-michelangelo-3369251/

Der Platz vor dem ehemaligen Regierungspalast Palazzo Vecchio ist das historische politische Zentrum der Stadt. Auf dem Platz stehen verschiedene Statuen, darunter eine Kopie von Michelangelos David. Auf einer Seite befindet sich die Loggia dei Lanzi. Sie wurde gebaut als Behausung der Landsknechte. Später wurde sie zu einer Art offenem Museum für Stücke aus der Sammlung der Medici. Später wurden hier Statuen aus der Villa Medici in Rom aufgestellt.

Gleich hinter dem Platz gibt es übrigens die Statue eines Wildschweins, la Fontana del Porcellino, an der Piazza del mercato nuovo Porcellino. Es heißt, wenn Sie dem Wildschwein die Schnauze streicheln, haben Sie Glück und kommen wieder nach Florenz zurück.

Der Palazzo Vecchio

Florenz Palazzo Vecchio
Credits: Eagleeye56 https://pixabay.com/it/photos/florence-palazzo-vecchio-2790263/

Der alte Regierungspalast ist heute Rathaus und Museum. Allerdings sind die Öffnungszeit kompliziert und bei einem Tagesausflug ist es schwierig, auch dieses Museum zu besuchen.

Florenz Salone dei 500
© 2016 Brandon Price Photography https://www.flickr.com/photos/bpprice/27336127801

Der imposanteste Saal ist der Salone dei Cinquecento. Er wurde im Jahr 1495 vom Dominikanermönch Savonarola errichtet. Hier sollte ein Rat von 500 Bürgern über die Geschicke der Stadt entscheiden. Vielleicht war Savonarola zu fanatisch und zu wenig kompromissbereit. Im Februar 1497 veranstaltete er ein Fegefeuer der Eitelkeiten, in dem er Kunstwerke, Schmuck und wertvolle Kleider verbrannte, und mit dem er der florentinischen Kunst der Renaissance einen unermesslichen Schaden zufügte. Gut ein Jahr später wurde er verurteilt und hingerichtet. Strippenzieher soll Cesare Borgia gewesen sein, der Sohn von Papst Alexander VI.

Die Uffizien

Gleich unter dem Palazzo Vecchio befindet sich die Galerie der Uffizien. Sie gehört zu den bedeutendsten Museen Italiens. Sie sollten sich die Uffizien nicht entgehen lassen! Sie finden wichtige Sammlungen von Raffaello und Botticelli sowie Werke von Giotto, Tizian, Dürer, Rubens, Caravaggio und anderen. Für den Besuch der Uffizien brauchen Sie zwei Stunden.

Für die Uffizien müssen Sie die Eintrittskarten vorab im Internet reservieren.

Der Ponte Vecchio

Florenz Ponte Vecchio
Credits: ErvinGjata https://pixabay.com/it/photos/italia-ponte-acqua-florence-3984986/

Der Ponte Vecchio, die alte Brücke, ist eine der berühmtesten Brücken der Welt Ponte vecchio. Sie wurde im Jahr 1345 errichtet, nachdem die vorherige Brücke durch Überschwemmungen zerstört worden war.

Sie sollten einmal über die Brücke schlendern und sich die Auslagen der Juweliergeschäfte ansehen. Wenn Sie Fotos vom Ponte Vecchio machen möchten, gehen Sie über eine andere Brücke wieder zurück.

Im Jahr 1442 mussten die Metzger auf die Brücke umziehen. Sie konnten ihre Abfälle dann gleich im Arno entsorgen. 1565 baute der Architekt Vasari im Auftrag von Cosimo I de‘ Medici einen Geheimgang vom Palazzo Vecchio zum Palazzo Pitti, der neuen Residenz außerhalb der damals stinkenden Stadt. Der Geheimgang führte über die alte Brücke. Da die Herrscher nicht über die Läden der Metzger laufen wollten, ordnete Ferdinando I de‘ Medici im Jahr 1593 an, dass sich hier die Goldschmiede anzusiedeln hätten.

Palazzo Pitti

Palazzo Pitti ist heute ein Museum mit verschiedenen Sammlungen, die von den Uffizien verwaltet werden. Der Besuch dieser Sehenswürdigkeit von Florenz wird in der Tagestour nicht mehr Platz haben Palazzo Pitti.

Il giardino di Boboli

Hinter dem Palazzo Pitti befindet sich ein großer italienischer Garten, der Giardino di Boboli. Der Garten ist praktisch ein Freilichtmuseum und war Vorbild für viele Gärten in Europa.

Piazzale Michelangelo

Florenz Panorama
Credits: Rolanas Valionis https://pixabay.com/it/photos/italia-florence-chiesa-tuscany-4256016/

Piazzale Michelangelo ist ein Aussichtspunkt auf einem Hügel etwas außerhalb des Stadtzentrums. Vom Ponte Vecchio sind es zu Fuß rund 1,5 km. Von diesem Platz haben Sie einen ausgezeichneten Panoramablick über die Stadt. Allerdings brauchen Sie für diesen Ausflug zirka eine Stunde. Piazzale Michelangelo

Rückweg zum Bahnhof

Vom Palazzo Pitti beträgt die Entfernung zum Bahnhof 1,5 km. Sie brauchen zu Fuß also rund 20 Minuten. Sie sollten 15 Minuten vor Abfahrt des Zugs im Bahnhof sein. Aber vielleicht möchten Sie sich etwas mehr Zeit nehmen. Nach der Brücke Ponte Santa Trinità kommen Sie zu einer Fußgängerzone mit vielen schönen Geschäften. Beim Palazzo Strozzi biegen Sie in die Via della Spada ein und nehmen dann rechts die Via delle belle Donne, auf der Sie zur Basilika Santa Maria Novella und zum Bahnhof kommen.

Falls Sie was essen möchten, gibt es 600 m vom Bahnhof den Mercato Centrale mit einer großer Auswahl an Ständen von der Pizza bis zu Sushi und sizilianischen Spezialitäten.

Piazza del Mercato Centrale Mercato Centrale Firenze

10:00 – 0:00

Wie Sie nach Florenz kommen

In der beiliegenden Tabelle haben wir Ihnen verschiedene italienische Städte zusammengestellt. Sie finden die Entfernungen und die ungefähren Fahrtzeiten mit dem Auto und mit dem Schnellzug. Für die Züge sehen Sie die ungefähre Abfahrtszeit des ersten Zuges nach Florenz und die Abfahrtzeit des letzten Zuges für die Rückfahrt. Die Züge von Trenitalia fahren auf den meisten Strecken stündlich, auf den Hauptstrecken auch öfter. Die Züge von Italo fahren seltener, sind aber zumeist preisgünstiger. Für alle Schnellzüge in Italien gilt Reservierungspflicht. Bei den Spartarifen lässt sich das Ticket nicht umbuchen.

Verbindungen nach Florenzvon Romvon Mailandvon Turin
Straßenkilometer274km302km420km
Fahrtzeit Auto (h:min)3:003:154:15
Fahrtzeit Schnellzug (h:min)1:402:003:05
Erster Zug nach Florenz~ 6:00~ 5:00~ 6:00
Letzter Zug von Florenz~ 22:00~ 22:00~ 19:00
Verbindungen nach Florenzvon Riminivon Venedigvon Verona
Straßenkilometer223km256km232km
Fahrtzeit Auto (h:min)2:402:452:30
Fahrtzeit Schnellzug (h:min)2:302:131:32
Erster Zug nach Florenz~ 5:30~ 5:30~ 6:50
Letzter Zug von Florenz~ 22:00~ 21:20~ 20:30

Unsere Informationen sind nützlich für Sie? Helfen Sie uns, dass wir Ihnen auch weiterhin in dieser schwierigen Zeit immer aktuelle und nützliche Informationen geben können und spenden Sie eine Kleinigkeit für unsere Kaffeekasse!




blank

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.