Was Sie in Rom tun sollten · 10 Insider Tipps

Was Sie in Rom tun sollten – mit meinen Insider Tipps möchte ich Ihnen ein Gefühl für die Stadt vermitteln und natürlich auch Informationen über wichtige und weniger bekannte Sehenswürdigkeiten geben.

Wichtig! – die Lage des Hotels

Ganz entscheidend für Ihren Urlaub ist die Lage des Hotels. Daher ist mein wichtigster Insider Tipp: Suchen Sie sich ein Hotel im Zentrum. Zu jeder Tages- und Nachtzeit direkt in das Leben der Stadt eintauchen zu können, ist unbezahlbar! Sie können die meisten Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen und sind nicht auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen. Ich habe die besten Zonen auf meiner Seite Hotels in Rom zusammengestellt. Die Hotels am Bahnhof Termini zum Beispiel sind zumeist günstiger, aber sie sind ziemlich weit weg vom Zentrum.

Früh aufstehen

Was Ihr in Rom tun solltet frueher Morgen
Früher Morgen am Pantheon

Und hier schließt sich gleich mein nächster Insider Tipp an: Sie sollten einmal früh morgens vor Sonnenaufgang, so um 5 oder 6 Uhr, zu einem Spaziergang durch die Gassen des Zentrums aufbrechen. Sie haben dann die Stadt für sich allein. Jogger laufen vom Zentrum morgens auch schon mal zur Villa Borghese oder den Gianicolo hinauf zur Villa Pamphili. Ab 6 Uhr wird es dann schon voller. Insbesondere in der Sommerhitze legen Sie am Nachmittag dann besser eine Pause ein und bereiten sich auf einen schönen Abend in der Stadt vor.

Der Kaffee – Gran Caffè

Was Ihr in Rom tun solltet Gran Caffè
Gran Caffè Sant’Eustachio

In den römischen Bars finden Sie zumeist einen guten Kaffee. Kaffee an der Bar ist in Rom sehr preisgünstig, während man am Tisch in einigen Bars einen stattlich Betrag berappen kann.

Es gibt einige berühmte Cafès in Rom – Gran Caffè – das bekannteste ist Sant’Eustachio am gleichnamigen Platz zwischen Senatsgebäude und Pantheon, das älteste und seit mehr als zweihundert Jahren Künstlertreff ist das Caffè Greco in der Via dei Condotti.

Eis essen

Kein Rom Urlaub ist vollständig, wenn Sie nicht das hervorragende Eis probiert haben, das in vielen Eisdielen aus besten Zutaten sorgfältig zubereitet wird. Viele Eisdielen in Rom bieten sehr gutes Eis aus eigener Produktion an. Es gibt interessante Geschmackskombinationen und die guten Handwerksbetriebe mit eigenem Labor verwenden nur frische Zutaten und teilweise Bioprodukte. Lesen Sie hier weiter für gute Eisdielen in Rom.

 

Belegte Brote – Panini – Pizza

In Rom hat sich eine Szene in der Herstellung von Variationen belegter Brote und von Pizza entwickelt. Sie können alle möglichen und unmöglichen Kombinationen finden, auch mit speziellen Ingredienzen der römischen Küche. Lesen Sie, wo Sie die besten Panini in Rom bekommen unter Street food und Restaurants und Sie werden sich in Rom wie zu Hause fühlen. Wo Sie die beste Pizza zum Mitnehmen finden, lesen Sie unter Pizza Street food in Rom.

Die römische Küche ausprobieren

Was Ihr in Rom tun solltet Carciofi alla Giudia
Frittierte Artischocken – Carciofi alla Giudia

Um das Lebensgefühl der Römer zu erfahren, müssen Sie die römische Küche kennen lernen. Nicht überall, wo römische Küche draufsteht ist auch römische Küche drin. Die meisten Lokale mit römischer Küche finden Sie im Ghetto, im Stadtzentrum, in Monti und im Testaccio. Im Ghetto finden Sie auch die typischen frittierten Artischocken „Carciofi alla Giudia“. Rom Experten wählen typische Gerichte der römischen Küche wie die Nudelgerichte „Cacio e Pepe“ – Nudeln mit einer Sauce aus Schafskäse und Pfeffer, die „Gricia“ – im Original mit ausgelassener Schweinebacke und Schafskäse, die „Amatriciana“ – eine „Gricia“ mit Tomaten, die „Carbonara“ – eine „Gricia“ mit Ei oder die „Pajata“ – mit Darm vom Milchkalb.

 


Traditionelle römsiche Hauptgerichten sind der „Baccalà“ – entsalzter Stockfisch, der zumeist frittiert oder mit Tomatensauce serviert wird, oder „Coda alla Vaccinara“ – Ochsenschwanz in Tomatensauce, Trippa – Kutteln, Animelle – Kalbsbries oder Coratella – Innereien. Als Rom Insider wissen Sie: Lokale, die nicht mindestens eins dieser Gerichte auf der Karte haben, bieten keine römische Küche.

Shopping

Vielleicht haben Sie Lust zum Shopping. Auf der Via del Corso und den Seitenstraßen rechts und links finden Sie die meisten Marken und Handelshäuser von billig bis teuer. Die Nobelmarken finden Sie in der Via dei Condotti, die von der Via del Corso zu Spanischen Treppe führt, und in den Straßen daneben. Kunst finden Sie in der Via Margutta, Antiquitäten in der Via dei Coronari. Wenn Sie durch die Gassen der Stadt spazieren, werden Sie noch viele weitere Geschäfte mit Spezialitäten und Kuriositäten entdecken. Weitere Einkaufsstraßen sind die Via Cola di Rienzo beim Vatikan und die Via Appia zwischen der Basilika St. Johann und der Piazza Re di Roma. Sie können Ihren Besuch der Basilika San Giovanni mit einem kleinen Einkaufsbummel verbinden. Auf der Rückseite der Stadtmauer, in der Via Sannio, finden Sie einen Flohmarkt. Lesen Sie dazu Shopping in Rom.

Weitere Einkaufszentren gibt es in der Peripherie, sie sind aber mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht leicht erreichbar.

 

Die Natur genießen

Was Ihr in Rom tun solltet Villa Pamphili
Relax in Villa Pamphili

Wenn Sie Zeit und Muße haben, sollten Sie sich Zeit nehmen für einen Sparziergang im Grünen. Der Klassiker für den Sonntag ist die Via Appia Antica – dort können Sie auch gleich die Katakomben besichtigen – oder der Park der Aquädukte. Unter der Woche sind auch Villa Borghese oder Villa Pamphili sehr schön – am Sonntag ist es dort zu voll. In der Villa Pamphili können Sie beim Vivi Bistrot einkehren.

Was Ihr in Rom tun solltet Vivi Bistrot
Vivi Bistrot in Villa Pamphili

Sehenswürdigkeiten

Nun zu den Sehenswürdigkeiten. Es kommt darauf an, wie lange Sie Zeit haben und welche Interessen Sie haben. Mit einer Runde mit dem Hop on hop off Bus schaffen Sie sich in knapp zwei Stunden einen ersten Überblick und haben das Gebiet innerhalb der Stadtmauern einmal abgefahren. Viele Sehenswürdigkeiten sind jedoch nur zu Fuß zu erreichen oder mit Fahrrad oder Segway.

Sehenswürdigkeiten, die Sie vom Open Bus aus sehen können, sind Kolosseum, Palatin, Zirkus Maximus, Bocca della Verità, Teatro Marcello, Kapitol, Piazza Venezia, das Stadtzentrum und die Engelsburg. Zum Vatikan haben Sie von der Haltestelle der Open Busse einen kleinen Fußweg. Auch im Zentrum geht es zu Fuß weiter zur Spanischen Treppe, zum Trevi-Brunnen, zum Pantheon, Piazza Navona, Campo de‘ Fiori, zum Ghetto und nach Trastevere.

Dann wären da noch der Petersdom und die Pilgerkirchen, die Aussichtspunkte und die diversen Museen. Sie müssen zwangsläufig Präferenzen setzen.

Wenn Sie nicht nur den Petersdom, sondern auch die Vatikanischen Museen sehen wollen, brauchen Sie dafür insgesamt bis zu einem Tag – mit Führung sind es 3 – 4 Stunden. Auch für das Kolosseum mit Palatin und Forum Romanum und eine Runde durch die Umgebung, zum Beispiel mit Celio, Aventin, Zirkus Maximus und Kapitol, brauchen Sie bis zu einem Tag. Für das Kolosseum gibt es im Sommer auch eine Nachtöffnung, ebenso für die Vatikanischen Museen. Auch für eine Runde Shopping und Besichtigung der Sehenswürdigkeiten im Zentrum sollten Sie mit bis zu einem Tag rechnen. Für die Kapitolinischen Museen brauchen Sie einen halben Tag, für die Galerie der Villa Borghese 2 Stunden + Anfahrtszeit. Einige Vorschläge habe ich unter 3 Tage in Rom zusammengestellt.

 

Insider Tipp Nr. 10 – Fragen Sie mich und folgen Sie mir auf Facebook

Bleibt noch mein letzter Insider Tipp: wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie mir und ich antworte so schnell wie möglich. Auch wenn Sie schon in Rom sind, schauen Sie immer mal auf meine Seite. Viele Touren und Tickets können Sie als mobiles Ticket für den gleichen Tag oder den nächsten Tag buchen! Wichtige Informationen zu Streiks und hohen Feiertagen finden Sie bei mir aktuell. Und folgen Sie mir auf Facebook, damit Sie immer wieder neue Eindrücke aus Rom erhalten.

Was Sie in Rom nicht tun sollten

Was Sie in Rom nicht tun sollten Bocca della veritaHier finden Sie meine Tipps, was Sie in Rom nicht tun sollten. Beachten Sie diese Hinweise, damit Sie in Rom eine optimale Zeit genießen können. Weiter->


2 Gedanken zu “Was Sie in Rom tun sollten · 10 Insider Tipps”

  1. Ich habe eine Frage: wir ( 4 Erwachsene ) fahren im Juli mit 2 Enkelkindern nach Rom. Wie ist das mit freiem Eintritt unter 15 Jahren und gleichzeitiger Nowendigkeit den Besuch z.B. des Kollosseums, online zu buchen ? Ich habe bisher alle möglichen Angebote für bevorzugten Eintritt gesehen aber immer nur Gebühren pro Person und keine Ermäßig- ungen für Kinder.
    Vielen Dank für die Information

    A. B.
    A – 8010 Graz

    • Guten Tag,
      beim kostenlosen Eintritt für Jugendliche bis 18 fällt nur die Reservierungsgebühr an. Ticketbar bietet das an. Wenn Sie hier im Buchungsformular auf der rechten Seite das Datum und die Uhrzeit eingegeben haben, können Sie die Anzahl der Tickets für Erwachsene und Kinder auswählen.
      Viele Grüße
      Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.