Rom Zentrum · Marsfeld

Rom Marsfeld Karte
Rom Marsfeld

Rom Zentrum. Dort wo sich heute das Stadtzentrum von Rom befindet, befand sich einst das Marsfeld. In der Antike war das Stadtgebiet durch den Kapitolshügel begrenzt und das Marsfeld breitete sich aus vom Ghetto am Tiber entlang bis zur heutigen Piazza del Popolo. Dort wurde es vom Hügel des Pincius begrenzt und weiter südlich vom Quirinalshügel.

Unter Augustus kam das Gelände zum Stadtgebiet von Rom und wurde vorwiegend als Sport- und Kulturzentrum verwendet. So enstand ein Leichtathletikstadion, das Stadion des Domitian, das heute noch unter der Piazza Navona besichtigt werden kann. Daneben befand sich ein Auditorium, die Thermen des Nero und das Pantheon. Weiter nördlich befindet sich die Ara Pacis und das Mausoleum des Augustus, östlich der Hadrianstempel. Auf der via die Piè di Marmo kann man den Marmorfuß einer ägyptischen Göttin bewundern und unterhalb des Kapitols befindet sich das Theater des Marcellus.

Im Zentrum von Rom ist die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel schwierig. Die Busse fahren unregelmäßig und nur auf den wenigen Hauptverkehrsstraßen.

Üblicherweise wird man sich zu Fuß auf den Weg machen, um dieses Gebiet zu erkunden. Wenn man nur die Hauptattraktionen sehen möchte, kommt man auch gut mit dem Fahrrad, mit dem Segway oder mit einem elektrischen Fahrzeug wie zum Beispiel einem Golfwagen weiter. Man kann auch eine Limousine mit Fahrer mieten und damit herumfahren. Die einzige Attraktion, zu der man nicht mit dem Auto kommt, ist der Trevi Brunnen.

Hier gebe ich Ihnen einen kleinen Überblick, welche Routen die Hauptsehenswürdigkeiten am Besten verbinden, wo die Hop on hop off Busse halten und wo Sie öffentliche Verkehrsmittel finden können.

Rom Zentrum · Der Dreizack

Rom Zentrum Spanische TreppeVon Piazza del Popolo gehen drei Straßen strahlenförmig ins Zentrum, der „Dreizack“ – Tridente. Die zentrale Straße heißt Via del Corso und geht bis Piazza Venezia. Links von ihr geht die Via del Babuino zur spanischen Treppe, rechts von ihr die Via di Ripetta und dann die Via della Scrofa bis zur Rückseite des Senatsgebäudes. Von dort geht es rechts zur Piazza Navona und links zum Pantheon.
Der „Dreizack“ ist eine besonders verkehrsberuhigte Zone und eine beliebte Einkaufszone. Links von der Via del Corso endet er an der Via del Tritone, auf der rechten Seite endet er am Parlamentsgebäude.

 

Rom Satellitenbild des Stadtzentrunms
Satellitenbild des Stadtzentrums

Orientierungskarte auf Google Maps>

Rom Zentrum · Zu Fuß unterwegs

In obenstehender Karte habe ich einige Routen eingezeichnet.

  • In hellblau: Von der Engelsburg über die Engelsbrücke und durch die Via dei Coronari, mit vielen Antiquitätenhändlern, zur Piazza Navona. Dieser Weg ist der schnellste Fußweg zwischen Vatikan und Piazza Navona. Fotogalerie Via dei Coronari zu Weihnachten
  • In rot: Von der Piazza Navona am Senat vorbei zum Pantheon und weiter entweder vorbei an der Jesuitenkirche San Ignazio oder mit einem leichten Schlenker nach links vorbei am Parlament und dem Regierungssitz zum Trevibrunnen. Diese Route habe ich in meinen Vorschlägen zu drei Tage in Rom besser beschrieben.
  • In gelb: Von der Piazza Navona zum Campo de‘ Fiori und von dort weiter zum Getto oder über Ponte Sisto nach Trastevere. Vom Ghetto kann man sich durch verwinkelte Gassen zur Piazza Venezia, zum Theater des Marcellus oder zur Bocca della Verità durchkämpfen.
  • In dunkelblau: Via Veneto, die Flaniermeile des Dolce Vita zur Zeit Fellinis und Pasolinis. Dort befinden sich die amerikanische Botschaft, das Hard Rock Cafe, Luxushotels, Bars und Restaurants.
 

Rom Zentrum · Haltestelle der Hop-on-hop-off Busse

Alle Linien mit Ausnahme der gelben Busse der „Roma Christiana“ halten bei der Engelsbrücke, bei der Via Ludovisi und bei der Piazza Barberini. Von der Engelsbrücke kommt zur Piazza Navona und auf der anderen Seite zum Vatikan. Die Via Ludovisi liegt oberhalb der Spanischen Treppe. Piazza Barberini ist die Haltestelle, die dem Trevi Brunnen und der Unterseite der Spanischen Treppe am nächsten liegt.

Die gelben Busse der „Roma Christiana“ halten auf dem Corso Vittorio Emanuele zwischen Piazza Navona und Campo de‘ Fiori. Eine weitere Haltestelle haben Sie, in Richtung Piazza Venezia/Termini, an der Piazza SS. Apostoli. Von dort ist es nicht weit zum Trevibrunnen.

Rom Zentrum · U-Bahn Metrolinie A

Die Metro hat drei Haltestellen im Zentrum auf der Seite des Pincio-Hügels.

Die Haltestelle Barberini ist am nächsten zur Via Veneto und zum Trevibrunnen. Vom Barberiniplatz steigt man auf der einen Seite zum Quirinal hinauf und auf der anderen Seite zur Kirche Trinità dei Monti oberhalb der Spanischen Treppe.

Die Haltestelle Spagna ist in der Nähe der Spanischen Treppe und der noblen Einkaufsstraße Via dei Condotti. Die Haltestelle hat einen Tunneldurchgang zur Villa Borghese und der Oberseite der Via Veneto.

Die Haltestelle Flaminio ist in der Nähe der Piazza del Popolo und dem Ende des Marsfelds. Von dieser Haltestelle kann man auch sehr gut zum Park der Villa Borghese hinaufsteigen.

Rom Zentrum · ATAC Busse

Buslinien finden sich am Piazzale Flaminio gegenüber der Metrostation Flaminio. Auf der Via del Corso fahren die Busse auf der Höhe von via del Tritone (dort auch Piazza San Silvestro). Busse fahren auch an der Piazza Venezia, auf dem Corso del Rinascimento zwischen Piazza Navona und Senat sowie auf dem Corso Vittorio Emanuele.

 

Parken im Zentrum

Einfahrt Parkplatz Villa Borghese
Einfahrt Parkplatz Villa Borghese

Rund um das Rom Zentrum ist das Parken schwierig. Auf der Via del Muro Torto gibt es eine sehr große Parkgarage, „Parcheggio Villa Borghese“. Von dort kommt Ihr durch unterirdische Gänge zur Via Veneto, zur U-Bahnstation Spagna und zur Spanischen Treppe.

Mehr Informationen zum Parken in Rom finden Sie im Artikel mit dem Auto in Rom.