Rom Silvester 2021/22 · Neujahr · Feiern · Feuerwerk

Rom Silvester Feuerwerk Kolosseum NYE

In Rom gibt es zu Silvester und Neujahr ein großes Straßenfest und ein umfangreiches offizielles Programm. Lassen Sie das alte Jahr hinter sich und starten Sie in Rom gut ins neue Jahr.

Silvester ist im römischen Stadtzentrum in erster Linie ein Straßenfest. Viele Römer essen zu Hause oder im Restaurant und strömen gegen Mitternacht ins Stadtzentrum, zum Kolosseum oder auf die Aussichtshügel, um zu feiern und die Feuerwerke zu beobachten. Die Stadt organisiert ein 24 stündiges Fest rund um den Zirkus Maximus.

Neujahrstraditionen in Rom

Wer im neuen Jahr Glück haben will, muss in der Silvesternacht rote Unterwäsche tragen, so lautet die Tradition. Eine gute Portion Linsen mit Cotechino, einer Art grober Kochwurst, verspricht finanziellen Erfolg. Früher hat man auch Porzellan aus dem Fenster geworfen, aber das wird aus Sicherheitsgründen nicht mehr gemacht.

Veranstaltungen Silvester 2021/22

Zur Zeit gibt es noch kein Programm für Silvester 2021/22. Da inzwischen ein Großteil der Römer gegen COVID geimpft ist, dürfte den Feierlichkeiten allerdings nichts im Weg stehen.

In vielen Diskotheken und Restaurants kann man in das neue Jahr hineinfeiern.

Im Petersdom feiert der Papst um 17:00 ein Te Deum, das im Videostream übertragen wird.

Stadtfest „La Festa di Roma“

La festa di Roma 2021

Die Stadt Rom organisiert für Silvester und Neujahr in jedem Jahr ein großes Fest.

Obwohl die Stadtverwaltung im Oktober neu gewählt werden wird, wird die aktuelle Verwaltung möglicherweise noch für die Vorbereitung der Feierlichkeiten zu Silvester zuständig sein.

Die Veranstaltung wäre dann ein Potpourri von Kreativen aus allen Teilen der Gesellschaft, die ihre Künste in die Dienste der Allgemeinheit stellen.

Das Fest artikuliert sich in einem Konzert mit Shows und Feuerwerk am Silvesterabend beim Zirkus Maximus. Am 1. Januar gibt es Ausstellungen, interaktive Plätze, Performance und Umzüge vom Aventin bis zur Piazza Venezia.

Der Eintritt zum Fest ist frei.

Feuerwerk zu Silvester

Zu Mitternacht gibt es in der Regel auf dem Palatin ein Feuerwerk der römischen Stadtwerke. Interessanter sind jedoch die Feuerwerke in der Stadt. Viele Römer strömen zu den Aussichtspunkten wie dem Pincio und dem Gianicolo, um sie gut beobachten zu können.

Die aktuelle römische Stadtverwaltung versucht seit Jahren, Feuerwerke zu verbieten. Die Verfügung der Bürgermeisterin von Rom vom 21. Dezember 2016 zum Verbot von Feuerwerk im Stadtgebiet vom 29. Dezember 2016 bis 1. Januar 2017 ist vom regionalen Verwaltungsgericht am 28. Dezember 2016 aufgehoben worden. Am 30. Dezember 2018 wurde ein Verbot für den 31. Dezember 2018 und den 1. Januar 2019 bekannt gegeben. Trotzdem gab es recht eindrucksvolle Feuerwerke im Zentrum. Auch 2019 und 2020 gab es eine last minute Verordnung der Bürgermeisterin, um Feuerwerke zu verbieten.

Selbst die Ausgangssperre zu Silvester 2020 hielt die Römer nicht von den Feuerwerken ab. Sie begannen schon, während in der Live Übertragung Gianna Nannini um Mitternacht noch „io ti voglio“ „ich will dich“ schluchzte. Anschließend hielt die Bürgermeisterin eine kurze Ansprache und im Hintergrund konnte man die schönsten Feuerwerke erkennen, weitaus eindrucksvoller als die der Stadtwerke.

Feuerwerke beobachten

Normalerweise können Sie das Feuerwerk der Stadtwerke auf dem Palatin sehr gut vom Zirkus Maximus aus sehen.

Sie können die Feuerwerke in Rom sehr gut von den verschiedenen Aussichtspunkten aus beobachten. Sehr viele Römer kommen zur Terrasse des Gianicolo oder zum Pincio.

Feuerwerke in Rom kaufen

In den Supermärkten finden Sie in Rom nur jugendfreie Feuerwerke. Es gibt nur sehr wenige spezialisierte Geschäfte in Rom, die richtiges Feuerwerk verkaufen. Die Adressen finden Sie im Internet unter dem Suchbegriff „vendita fuochi d’artificio Roma“.

Zu Silvester bilden sich vor den Feuerwerksgeschäften lange Schlangen und es kann mehrere Stunden dauern, bis Sie an der Reihe sind. Wenn Sie ordentlich böllern möchten, sollten Sie sich schon zwei bis drei Tage vorher eindecken.

Rom Neujahr 2022

Zu Neujahr ist es in Rom sehr ruhig. Viele Römer sind erst sehr spät ins Bett gegangen.

Das Programm beginnt mit einem Klavierkonzert zur Begrüßung der aufgehenden Sonne. Anschließend werden die verschiedenen Installationen im Orangengarten, unterhalb des Aventins am Tiber und entlang der Straßen zur Piazza Venezia aktiviert.

Einige Museen bieten eine Sonderöffnung zum 1. Januar.

Restaurants

Viele Restaurants sind am 1. Januar geöffnet. Falls Sie ein umfangreiches Menü oder ein Brunch möchten, sollten Sie reservieren.

Vergnügungsparks

Roma Lunapark Luneur

Silvester im Luneur

Im Stadtteil EUR liegt der Vergnügungspark Luneur. Luneur feiert Silvester mit weihnachtlichen Dekorationen und Fabelwesen. Die Öffnungszeiten finden Sie im Kalender.

Via delle Tre Fontane, 100 Luneur Bus 30, 170, 714, 791 Colombo/Agricoltura
Cinecitta world natale

Silvester in der Cinecittà World

Neben dem Outlet Center Castel Romano. Vergnügungspark mit Achterbahn, virtuellem Flug mit dem Weihnachtsmann und vielen weiteren Attraktionen. Cinecittà World Google maps

Regionalbus COTRAL von Metro Laurentina nach Castel Romano 2,60€ <->, an Bord 14€

Öffentliche Verkehrsmittel

ATAC Rom historische Tram 2047

Zu Silvester gibt es einen verlängerten Fahrplan.

Die Metro verkehrt von 5:30 bis 1:30. Die Linie nach Ostia Lido fährt bis 23:30 und die Linie Rom-Flaminia Montebello fährt bis 23:00. Außerdem verkehren einige besondere Linien in der Silvesternacht.

Bus und Straßenbahn: Letzte Abfahrt am 31.12. um 21:00.

Es gibt keine Nachtbuslinien.

Am 1.1. gilt der Feiertagsfahrplan ab 8 Uhr.

Informationen zu den Bahnverbindungen finden Sie bei Trainline.

Das Wetter zu Silvester

In der Silvesternacht ist es kalt. An den Aussichtspunkten ist es windig und wenn Sie Feuerwerk anzünden möchten, sollten Sie ein Sturmfeuerzeug dabei haben.

Wenn Sie in der Nacht draußen feiern möchten, brauchen Sie warme Kleidung und Handschuhe. Die Regenwahrscheinlichkeit erfahren Sie aus dem aktuellen Wetterbericht.

Der heilige Silvester

Silvester war Bischof von Rom in den Jahren 314-335. Er wurde am 31. Dezember beerdigt und er wird an diesem Tag gefeiert.

Sylvester und Konstantin

Unter Silvester erfolgte die Christianisierung des Staates durch Kaiser Konstantin und es wurden vier wichtige Basiliken gebaut: St. Peter, St. Paul, St. Johann und Santa Croce in Gerusalemme. Viele weitere Kirchen wurden während seiner Zeit über den Gräbern von Märtyrern errichtet. Seinen Namen trägt die Basilika der heiligen San Silvestro e Martino in Monti in Viale del Monte Oppio 28. Google maps