Rom mit dem Fahrrad · Radwege · Fahrradverleih · geführte Touren

Rom ist keine fahrradfreundliche Stadt. Es gibt aber einige sehr schöne Strecken für das Fahrrad und auch im Stadtzentrum kann man sich gut mit dem Fahrrad bewegen. Hier finden Sie alle Informationen über Radwege, Radtouren und was Sie beim Fahrradverleih beachten müssen.

Was ist besser in Rom – Rad oder E-Bike?

Wenn Sie Rom auf dem Fahrrad erobern wollen, sollten Sie daran denken, dass Rom auf sieben Hügeln gebaut ist. Die ganze Stadt und die Umgebung von Rom sind sehr hügelig und auf vielen Strecken geht es ständig auf und ab.

Rom Fahrrad Tiber Radweg
Tiber Radweg am Tiberufer

Ebene Strecken finden Sie am Tiber, den Tiber Radweg, im Stadtzentrum zwischen Piazza del Popolo und Piazza Venezia, vom Kolosseum zur via Appia Antica, sowie in nördlicher Richtung von Piazza del Popolo entlang der Via Flaminia bis zum Tiber.

Kapitol, Palatin, Aventin, Caelius, Esquilin, Quirinal und Viminal sind die sieben Hügel, die normalerweise genannt werden. Auch der Vatikan liegt auf einem Hügel und südlich davon liegt der sehr reizvolle Gianicolo. Im Nordwesten erhebt sich der Monte Mario.

Um Rom mit dem Fahrrad zu erfahren, muss man also eine gewisse Kondition mitbringen oder man entscheidet sich für ein E-Bike.

Was Sie im römischen Verkehr mit dem Fahrrad beachten sollten

Die römischen Autofahrer sind in der Regel gegenüber Fahrradfahrern sehr rücksichtsvoll, Unfälle sind selten.

Radfahrer werden normalerweise wie Fußgänger behandelt. Man kann in der Regel Fußgängerzonen durchfahren und auf Gehwegen fahren. Auch die Fahrt in Gegenrichtung durch Einbahnstraßen wird in der Regel nicht geahndet, sofern man am Rand fahrt und keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet. Am Sichersten fahrt man in der Gruppe.

Man kann sich nicht darauf verlassen, dass die anderen Verkehrsteilnehmer die Regeln einhalten. Ein Auto an einer Kreuzung rechts zu überholen, kann tödlich sein, weil der Fahrer vielleicht ohne Blinken abbiegt und schon gar nicht auf geradeaus fahrende Fahrradfahrer schaut.

Wenn Sie die Fahrbahn auf Zebrastreifen überqueren, sollten Sie Schrittgeschwindigkeit nicht überschreiten. Auch die Überquerung der Fahrbahn an Fußgängerampeln mit dem Fahrrad ist in Rom üblich.

Radwege und Strecken

Fahrrad in Rom Radwegenetz
Radwege in Rom

Falls man sich alleine auf den Weg machen will, sollte man eine Fahrt durchs Zentrum, entlang des Tiber oder vom Circus Maximus aus zur Appia Antica in Betracht ziehen – allerdings finden Sie auf diesen Strecken teilweise Kopfsteinpflaster.

Tiber Radweg

Besonders schön und ruhig ist die Strecke entlang des Tiberufers. Sie geht fast durchgängig durch die ganze Stadt. Man muss nur die Höhendifferenz von der Stadt zum Tiberufer überwinden und kann überall an zentralen Stellen wieder nach oben zurückkehren.

Radfahren im Grünen – Villen und Parks

Bicycle on Via Appia Antica Rome
Mit dem Fahrrad auf der Appia Antica

Sehr schön sind auch Fahrten durch die römischen Villen und Parks.

Besonders interessant ist der Park der Appia Antica und der Park der Aquädukte. Auf dem verkehrsberuhigten Teil der Appia Antica ab dem Grabmal der Cecilia Metella kann man für viele Kilometer mit dem Rad fahren.

Mit dem Fahrrad im Zentrum

Für Fahrten mit dem Fahrrad in Rom Zentrum sollten Sie sich Routen abseits der Hauptverkehrsstraßen aussuchen. Rechts und links der Hauptverkehrsstraßen kann man durch malerische Gassen fahren. Für die Überquerung des Tibers bieten sich einige schöne Fußgängerbrücken an. Beim Ghetto insbesondere die Fahrt über die Tiberinsel, weiter nördlich Ponte Sisto und die Engelsbrücke, weiter im Norden Ponte della Musica beim Olympiastadion und Ponte Milvio.

Wo Sie ein Fahrrad leihen können

Es gibt verschiedene Stellen für Fahrradverleih in der Stadt, an denen man ein Fahrrad stundenweise oder für mehrere Tage leihen kann. Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Tipps!

Vorsichtsmaßnahmen beim Fahrradverleih

Fahrräder lassen sich nur sehr schwer gegen Diebstahl sichern. Man sollte das Fahrrad daher nie unbeaufsichtigt lassen. Die Verleiher sind in der Regel nicht gegen Diebstahl versichert und man muss den eventuellen Schaden ersetzen.

Leider liest man hin und wieder von Betrügereien beim Fahrradverleih, insbesondere wenn als Kaution die Hinterlegung einer Kreditkarte oder eines Ausweises verlangt wird. Ich habe für Sie daher einige als zuverlässig bekannte Fahrradverleiher herausgesucht, die man online buchen kann:

Vespa  Style in Via Milazzo 3 a, beim Bahnhof Termini

Topbike in Via Labiana 49, Nähe Kolosseum

Wheely in Via Labicana 118, Nähe Kolosseum

Elebike in Via Labicana 118, Nähe Kolosseum

Fahrradtouren in Roms Umgebung

Erfahren Sie ein besonderes Erlebnis mit dem Fahrrad im Umland von Rom!
In der Umgebung Roms gibt es wunderschöne Ausflugsziele, die man mit dem Fahrrad erreichen kann, seien es die Küste oder die Berge.

Bei Fahrten mit dem Fahrrad auf Landstraßen, insbesondere in den Bergen, möchte ich Ihnen zu höchster Vorsicht raten. Leider kommt es immer wieder zu schweren und auch tödlichen Unfällen.

Wenn man kein besonders geübter Fahrer ist – und auch die sind nicht vor Unfällen gefeit – rate ich Ihnen, für Ihren Ausflug eine geführte Tour zu buchen.

Sie sind sicherer in der Gruppe, und die Tourleitung wird, soweit möglich, Strecken ohne oder mit nur geringem Autoverkehr aussuchen.

Meine Lieblingsstrecken

Besonders schön für Fahrradausflüge sind der Park der Appia Antica und der dazu gehörende Park der Aquädukte. In diesen Regionalparks gibt es sehr schöne Wege ohne Verkehr inmitten von Überresten der Antike.

Leider geht das erste Stück von den Thermen des Caracalla bis zu den Katakomben auf Kopfsteinpflaster. Wenn Sie auf der Höhe der Katakomben von der Appia Antica links abbiegen, kommen Sie in den Park der Caffarella mit guten Wegen. Auch auf dem Gelände der Katakomben sind die Wege asphaltiert. Nach dem Grabmal der Cecilia Metella ist der Asphalt auf der Appia Antica immer wieder durch Steinplatten vom Typ alte Römerstraße unterbrochen. Sie dienen dazu, Autos vor der Durchfahrt abzuschrecken. Auf der Appia Antica können Sie viele Kilometer weit bis Ciampino fahren.

Eine andere schöne Strecke, allerdings etwas hügelig, geht auf der Via Cristoforo Colombo nach Ostia. Die Autos fahren hier sehr schnell, aber es gibt einen breiten Seitenstreifen, auf dem man gut mit dem Fahrrad fahren kann.

Sie können auch mit der Lokalbahn nach Ostia fahren und dann dem Meer entlang radeln. In Richtung Süden können Sie auf weitgehend ebenen Straßen so weit fahren, wie Sie möchten, oder an einem der kostenfreien Strände eine Pause einlegen.

Wenn Sie sportlich sind, können Sie auch auf der Via Tuscolana zu den Castelli Romani hinaufradeln und dann von Castel Gandolfo auf der Via Appia wieder zurück nach Rom. Es gibt auch eine geführte Tour, bei der Sie mit dem Zug nach Castel Gandolfo fahren. Dann haben Sie die meisten Steigungen schon hinter sich.