Rom chinesisches Neujahr

Chinesisches Neujahr in Rom 2024 · Wann und wo

Letzte Änderung 9. Februar 2024

Die chinesischen Gemeinde feiert das Chinesische Neujahr in Rom mit Liebe und Begeisterung und führt dabei Kultur und Traditionen vor.

Chinesisches Neujahr 2024

Chinesisches Neujahr Rom

Im Jahr 2024 beginnt das Chinesische Neue Jahr am 10. Februar im Zeichen des Drachen, dem fünften Zeichen des chinesischen Tierkreises. Es endet das Jahr des Hasen, der als stolz und überheblich gilt. Der Drache ist voller Kraft und Vitalität, aber auch idealistisch, romantisch und zukunftsorientiert.

Das Fest wird auch Frühlingsfest genannt und es hat eine Dauer von 15 Tagen bis zum Laternenfest. Das Chinesische Neujahr ist ein Familienfest, in dem die Familien von weit her zusammenkommen und es ist damit der Grund für die größte Reisebewegung weltweit.

Das Chinesische Neujahr in Rom

Rom chinesisches Neujahr Kampfsport

Peking und Rom sind Partnerstädte seit dem Jahr 1998. In Rom gibt es eine große chinesische Gemeinde, die das Chinesische Neue Jahr ausgiebig feiert.

Auch die Römer freuen sich über jedes Fest, und so wird das Chinesische Neue Jahr auch in Rom seit einiger Zeit ausgiebig gefeiert.

Das Fest auf der Piazza Vittorio Emanuele II

Im Jahr 2024 finden die Veranstaltungen zum Chinesische Neujahrsfest am 17. und 18. Februar im Park der Piazza Vittorio Emanuele II von 12 bis 18 Uhr statt. Informationsstände zeigen chinesische Bräuche und Kultur. Auf einer großen Bühne wird ein umfangreiches Programm mit Gesang, Tänzen und Kampfkunst aufgeführt.

Am Sonntag 18. Februar beginnt um 11 Uhr die traditionelle Parade im Zeichen des Drachen. Sie zieht von Piazza Vittorio aus durch die umliegenden Straßen.

Piazza Vittorio Emanuele II wurde im Jahr 1882 eingeweiht, 11 Jahre nachdem Rom Italiens Hauptstadt wurde. Der Platz ist umrahmt von imposanten Palästen mit Laubengängen im Stil der Piemonteser.

Er liegt südlich vom Hauptbahnhof Termini im Quartier Esquilino und hier haben sich viele Chinesen angesiedelt und es gibt dort viele chinesische Geschäfte und Geschäfte mit Waren aus aller Welt. Hier befindet sich der Mercato Esquilino, der größte Lebensmittelmarkt in Rom mit der größten Auswahl an exotischen Gemüsesorten, Früchten und Gewürzen.

Piazza Vittorio die magische Tuer

Auf der Piazza Vittorio gibt es auch eine Tür zu besichtigen. Sie ist der letzte Rest einer Villa aus dem 17. Jahrhundert und wird magische Tür oder Tür der Alchemie genannt. Der Eigentümer der Villa, Graf Palombara, beschäftigte sich mit Alchemie und bewegte sich in esoterischen Kreisen. Die Tür trägt Zeichen der Alchemie. Rechts und links befinden sich Statuen des ägyptischen Gottes Bes.

Weitere Veranstaltungen

Zum chinesischen Neujahrsfest finden in der Regel zahlreiche Veranstaltungen statt, die ziemlich kurzfristig bekannt gegeben werden. Mit dabei sind Theater, Museen und das Zentrum um die Via dei Condotti.