Stadtverkehr in Rom urban transport in Rome

Stadtverkehr in Rom · ÖPNV · Metro · Bus · Taxi

In der Stadt unterwegs

Der Stadtverkehr in Rom wird zu Recht als chaotisch beschrieben. Durch zum Teil enge Gassen des mittelalterlichen Stadtkerns winden sich alle Arten von Fahrzeugen und zehntausende von Besuchern.

Wenn Ihr mit dem Auto in die Stadt fahren wollt, müsst Ihr hier weiterlesen.

Zu Fuß in Rom

Stadtverkehr in Rom Engelsbrücke
An der Fußgängerampel zur Engelsbrücke

In Rom werdet Ihr zwangsläufig viel zu Fuß unterwegs sein. Viele Sehenswürdigkeiten liegen dicht beieinander und die Nutzung des öffentlichen Transports oder der Hop on hop off Busse lohnt sich nur für die größeren Entfernungen. Je nachdem, wo sich Eure Unterkunft befindet und welche Teile der Stadt Ihr besuchen wollt, benötigt Ihr ATAC Metrebus Tickets hier online buchen! oder eine Tageskarte einer Hop-on-hop-off Linie oder einen City Pass wie die Omnia Card, die alle Verkehrsmittel für drei Tage mit Hop-on und freiem Eintritt in diversen Museen kombiniert.

Um dem Auto Stadtverkehr in Rom auszuweichen, findet Ihr in unserem Beitrag zu Rom Zentrum einige Routen.

Zur Ampelsteuerung für Fußgänger

Insbesondere bei Fußgängerampeln ist die Gelbphase oft sehr lang. Viele Ampeln im Zentrum zeigen daher zusätzlich die Sekunden bis zum nächsten Rotlicht an.

Fußgängerampeln zeigen oft nur wenige Sekunden grün und springen sofort auf gelb. Bei normaler Gehgeschwindigkeit könnt Ihr Euch zumeist dennoch auf die Fahrbahn wagen, wenn es sich nicht um eine extrem breite Straße handelt. Wenn die Fußgängerampel rot zeigt, solltet Ihr schnellstens die Fahrbahn räumen.

Öffentliche Verkehrsmittel in Rom

ATAC Metro, Bus und Tram in Rom gehören zum öffentlichen Nahverkehr im Metrebus System. Hier findet Ihr Informationen und Tipps zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel.

Es ist erstaunlich, dass die öffentlichen Verkehrsmittel in Rom so günstig sind. In jedem Erlebnispark bezahlt man für derartige Abenteuer weitaus mehr!

Informationen über mögliche Verbindungen und Abfahrtzeiten zum Stadtverkehr in Rom sind nicht leicht verfügbar und auch nicht zuverlässig. Empfehlenswert ist die App Moovitdie gute Ergebnisse liefert. Auch Google Maps gibt gute Ergebnisse für Eure Routenplanung.

In den öffentlichen Verkehrsmitteln und in großen Menschenansammlungen solltet Ihr Euch vor Taschendieben vorsehen. Ein paar Tipps findet Ihr in unserem Beitrag Taschendiebe in Rom!

Metrebus Tickets onlineHier geht es zur Online Buchung der Metrebus Tickets

Wichtige Linien in Rom

Da sich im Untergrund Roms praktisch überall archäologische Fundorte verbergen, ist der Bau von Metrolinien fast unmöglich. So durchkreuzen nur zwei Linien die Stadt, die Linie A vom Südosten nach Nordwesten und die Linie B vom Osten nach Südwesten.

Die Linie C ist derzeit im Bau und wird vom Kolosseum über San Giovanni in östlicher Richtung in die Außenbezirke entlang der Via Casilina führen.

Wir haben für Euch einige Linien zusammengestellt, die Euch zu wichtigen Sehenswürdigkeiten bringen.

Wichtige Buslinien in Rom

Bus 23: Vom Petersdom nach St. Paul vor den Mauern

Bus 40: Expresslinie vom Hauptbahnhof Termini zum Vatikan

Bus 62: Verbindet den Bahnhof Tiburtina mit dem Vatikan. Bei der Fahrt durchs Zentrum hält er in der Via del Tritone, in der Nähe des Trevibrunnens und der Spanischen Treppe, sowie in der Via del Corso, bei Piazza Venezia, Torre Argentina und Piazza Navona.

Bus 64: Durchquert das Zentrum auf dem Weg vom Bahnhof Termini zum Petersdom. Diese Linie ist eine der Hauptattraktionen für Touristen und Taschendiebe. Wichtige Haltestellen befinden sich bei Piazza Venezia, Torre Argentina und Piazza Navona.

Bus 115: Von Via del Corso zum Gianicolo und weiter nach Trastevere – fährt leider nur sehr sporadisch

Bus 118: Von Piazza Venezia zum archäologischen Gebiet der Via Appia Antica und weiter bis zur Villa dei Quintili und zurück

Bus 218: Von San Giovanni zu den Katakomben San Callisto, San Domitilla und San Sebastiano und weiter zur Pilgerstätte Divino Amore

Bus 492: Vom Vatikan durchs Zentrum und über Termini zur Basilika St. Lorenz und weiter zum Bahnhof Tiburtina

Bus 792: Von St. Paul vor den Mauern nach St. Johann (San Giovanni)

Wichtige Haltestellen der Metro Rom

Metro A: Wichtige Haltestellen:

  • Anagnina Busverbindung zum Flughafen Ciampino und verschiedene Regionalbuslinien zu den Castelli Romani
  • San Giovanni (Basilika), Beginn der Einkaufsstraße „Via Appia Nuova“
  • Hautpbahnhof Termini
  • Barberini: Am Beginn der Via Veneto, über Via del Tritone zum Trevibrunnen
  • Spagna: Stadtzentrum, Spanische Treppe
  • Flaminio: Piazza del Popolo, Lokalbahnlinie nach Viterbo
  • Ottaviano: Petersplatz und Vatikanische Museen sind zu Fuß rund 800 m entfernt

Metro B: Wichtige Haltestellen:

  • Bahnhof Tiburtina: Ausgangspunkt der Regionalbusse in Richtung Osten
  • Hautpbahnhof Termini
  • Cavour: Zugang zum Stadtteil Monti
  • Kolosseum
  • Circo Massimo
  • Bahnhof Ostiense / Pyramide – Übergang zum Zug nach Ostia und zu den Regionalzügen, Eataly, Ausländerfriedhof, Porta Portese
  • San Paolo: Basilika
  • EUR Palasport: Das Viertel EUR wurde vor dem 2. Weltkrieg für eine geplante Weltausstellung errichtet
  • Laurentina: Ausgangspunkt der Regionalbusse in Richtung Süden

Wichtige Tramlinien in Rom

Tramlinie 2: Von Piazzale Flaminio zum Auditorium, Ponte Milvio und Foro Italico

Tramlinie 3: Eine sehr malerische Fahrt ab Bahnhof Trastevere, vorbei an der Pyramide und weiter über Kolosseum, San Giovanni, Santa Croce in Gerusalemme, Zentralfriedhof Verano und Universität zum Zoo (Rückseite von Villa Borghese)

Tramlinie 8: Von Piazza Venezia nach Trastevere und weiter über die Circonvallazione Gianicolense

Tramlinie 19: Von Piazza Risorgimento (beim Vatikan) zum Zoo und weiter nach St. Lorenz und dem Monumentalfriedhof Verano

Verbindungen in die Peripherie

Zug zum Meer bei Ostia: Mit dem Metrebus-Ticket ans Meer, mit Abfahrt von der Metrostation Pyramide / Ostiense mit Stops bei Basilika San Paolo und Magliana könnt Ihr bei den Bahnhöfen Stella Polare, Castel Fusano und Cristoforo Colombo aussteigen, die parallel zur Küste liegen.

Zug zur päpstlichen Sommersitz Castel Gandolfo: Linie FL4 in unregelmäßigen Abständen ab Hauptbahnhof Termini. Castel Gandolfo gehört nicht mehr zum Stadtgebiet und ihr müsst eine Fahrkarte (aktueller Preis 2,10 €) pro Fahrtrichtung lösen.

Zug nach Tivoli: Abfahrt vom Hauptbahnhof Termini oder vom Bahnhof Tiburtina. Tivoli mit der einzigartigen Villa D’Este liegt oberhalb Roms in östlicher Richtung.

Villa Adriana ist in unregelmäßigen Abständen mit Regionalbussen der COTRAL ab Tivoli Piazza Garibaldi (Villa D’Este) zu erreichen, der Fußweg ab Bahnhof Tivoli beträgt 3,6 km. COTRAL bietet auch Busverbindungen ab der Metrostation Ponte Mammolo (Linee B) an.

Stadtverkehr in Rom Taxis und Uber

Freie Taxis auf der Straße anzuhalten, ist eine schwierige Aufgabe. Besser begebt Ihr Euch zu einem Taxistand oder Ihr bucht Euer Taxi per App oder telefonisch. Weitere Informationen hierzu findet Ihr in unserem Beitrag Taxis in Rom. Wenn Ihr längerfristig planen könnt und insbesondere für den Flughafentransfer ist der Limousinenservice eine gute Alternative.

Uber verwendet in Rom Mietwagen mit Chauffeur. Dieser Dienst ist eher teurer als Taxis.

Hauptseite>

Rom Reise richtig planen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du Dich damit einverstanden.

Schließen