Rom Hop on Hop off · die 5 besten Tickets · Routen · Preise

Rom Hop on hop off, das bedeutet, dass man an den Haltestellen in der Nähe von den Sehenswürdigkeiten aussteigen kann und mit einem späteren Bus weiterfahren kann. Alle Busse verfügen über ein mehrsprachiges Audiosystem mit Informationen über die Sehenswürdigkeiten und über die Haltestellen. Die Busse sind zweistöckig und bei gutem Wetter ohne Verdeck.

Mit den Hop on hop off Bussen schaukeln Sie gemütlich durch die Stadt und können die Sehenswürdigkeiten ohne Stress besichtigen.

Routen und Linien

Es gibt fünf Anbieter für Open Busse in Rom, die sich im Prinzip nach der Farbe der Busse unterscheiden lassen: rot, gelb, grün, pink und braun.

Die Route der gelben Linie

Sie beginnt bei der Engelsburg (Vatikan) und bietet Haltestellen auf einer der Hauptachsen im Zentrum, dem Corso Vittorio Emanuele II, bei der Piazza Navona / Campo de’ Fiori und bei Torre Argentina (Pantheon). Für den Trevi Brunnen muß man bei SS. Apostoli aussteigen. Die Spanische Treppe ist von den Haltestellen der gelben Linie weiter entfernt. Die Linie führt am Quirinal, dem Palast des Staatspräsidenten, vorbei. Das Quirinal war im Vatikanstaat der Sitz der Päpste. Nächste Haltestellen sind Piazza della Repubblica, Termini und Santa Maria Maggiore. Als einzige Linie fährt die gelbe Linie zur Basilika St. Johann. Weiter geht es dann zum Kolosseum und zum Zirkus Maximus, zur Piazza Venezia, Torre Argentina und zurück zur Engelsburg.

Die Route der anderen Anbieter

Vier Anbieter fahren die gleichen 8 Haltestellen innerhalb der Stadtmauern an. Die Intervalle betragen 15 – 30 Minuten. Die Unterschiede zwischen diesen Anbietern sind gering. Der rote Bus City Sightseeing und der braune Big Bus bieten in der Hochsaison Verbindungen zu den Katakomben auf der Appia Antica an.

  1. Abfahrt: Hauptbahnhof Termini
  2. Basilika Santa Maria Maggiore – Quartier Monti
  3. Kolosseum – Kaiserforen, Palatin, Oppius Hügel und Caelius Hügel
  4. Zirkus Maximus – Aventin, Bocca della verità
  5. Piazza Venezia – Kapitol, Ghetto, Stadtzentrum
  6. Engelsburg (Vatikan) – Piazza Navona
  7. Ludovisi – Villa Borghese, Spanische Treppe, Via Veneto
  8. Piazza Barberini – Trevi Brunnen, Unterseite der Spanischen Treppe, Stadtzentrum

Aufgrund der Einführung einer Fußgängerzone gibt es seit dem Jahr 2018 die Haltestelle Trevi in der Via del Tritone nicht mehr.

Wesentliche Unterschiede zwischen den Linien:

Mit der gelben Linie fahren Sie nicht durch den Park der Villa Borghese und nicht zu den Haltestellen Ludovisi und Barberini bei der Spanischen Treppe. Sie haben jedoch Haltestellen im Zentrum bei Piazza Navona sowie bei der Basilika St. Johann. Außerdem fahren Sie am Quirinalspalast vorbei. Da die gelbe Linie mehr Haltestellen hat, ist die Fahrtzeit länger.

Bei Big Bus können Sie während der Hochsaison die Option Katakomben dazubuchen.

Alle Haltestellen der verschiedenen Routen finden Sie in der Karte der Hop on hop off Busse in Rom.

Die 5 besten Tickets

Die gelbe Linie des römischen Pilgerwerks

Sightseeing romacristinana
Rom hop on hop off Stadtrundfahrt ORP Roma ChristianaFür die gelbe Linie können Sie Einzeltickets kaufen. Sehr interessant sind auch die Kombitickets:

Vatican & Rome: Besonders interessant sind die Kombi-Tickets, die Ihnen auch die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel erlauben. Die Travel Card Vatican & Rome als Kombination aus Öffis und Hop on hop off Bus bietet Ihnen maximale Flexibiltät. So können Sie zum Beispiel für die Fahrt zu Ihrer Unterkunft, zur Basilika St. Paul und zu den Katakomben die öffentlichen Verkehrsmittel verwenden und im Zentrum verwenden Sie die gelben Hop on hop off Busse.

Omnia Card: Das Komplettpaket bietet die Omnia Card: 72 Stunden Hop on hop off + Öffis, Vatikanische Museen, bevorzugter Eintritt im Petersdom und zu zwei römische Museen. Das ist Full Immersion!

Stadtrundfahrten mit dem Bus ORP Meeting PointKinder bis zum 9. Lebensjahr und Personen mit Behinderung fahren in den gelben Bussen gratis.

Die Omnia Card und die Travel Card berechtigen zur Nutzung der gelben Busse und man kann sie im Büro der ORP, vor dem Petersplatz links (Piazza Pio XII Nr. 9) abholen. Es ist werktags 8:30-17 Uhr geöffnet und Sonntags 9-17 Uhr. Ein zweites Büro befindet sich in der Via dei Cestari 21, zwischen Torre Argentina und Pantheon. Es ist täglich 10-17 Uhr geöffnet. Man kann mit dem gelben Bus der Roma Cristiana kostenlos zum Büro fahren, wenn man dem Fahrer die Online Buchungsbestätigung zeigt.

Das Ticket für den Hop on hop off Bus der Roma Cristiana ist sofort gültig und muss nicht umgetauscht werden. Die Busfahrer akzeptieren das Ticket auf dem Mobiltelefon.

Der rote Bus City Sightseeing

Die roten Open Busse der Firma City Sightseeing fahren täglich 9 – 19. Kinder bis zu 5 Jahren sind frei, Kinder zwischen 5 und 15 Jahren zahlen ungefähr die Hälfte.

Der rote Bus hat beim Bahnhof Termini drei Abfahrtsorte:
  • Via Marsala 7 9 – 19 – rechts vom Bahnhof
  • Largo di Villa Perretti 9 – 17 – Zwischen Termini und Piazza della Repubblica
  • Piazza dei Cinquecento 9 – 17 – links vom Bahnhof

Big Bus

Die Open Bus von Big Bus sind braun. Kinder unter 5 Jahren sind frei, zwischen 5 und 15 Jahren zahlen sie rund ein Drittel weniger.

Big Bus bietet drei Linien:

Die rote Linie – Diese Linie fährt die üblichen 8 Stationen an: Termini – Basilika Santa Maria Maggiore – Kolosseum – Circus Maximus – Piazza Venezia – Engelsbrücke – via Ludovisi oberhalb der Spanischen Treppe – Barberini. Die Busse fahren alle 20 Minuten von 9 bis 19 Uhr.

Die violette Linie – Diese Linie hat insgesamt 10 Stationen: Termini – Basilika Santa Maria Maggiore – Kolosseum, dann geht es zum Park der Appia: Porta San Sebastiano – Basilika und Katakomben des hl. Sebastian – Caffarella – Parkbüro Quo Vadis und zurück in die Stadt: Thermen des Caracalla – Circus Maximus – Piazza Venezia und zurück nach Termini. Die Busse fahren jede Stunde von 9 bis 17 Uhr. Nach 44 Minuten sind sie bei den Katakomben. Die letzte Rückfahrt ist also um 17:44 Uhr.

Die Nachttour – Diese Linie fährt auf der Route der roten Linie durch die Stadt, ohne Zwischenhalt. Abfahrt um 20:30 und um 21:30 vom Hauptbahnhof Termini

Die wichtigsten Tickets von Big Bus sind:

Classic Ticket: Nur für die rote Linie 1 Tag

Premium Ticket: Für die rote und die violette Linie 2 Tage – mit dieser Kombination kommt man auch zu den Thermen des Caracalla und zu den Katakomben im Park der Appia Antica

Deluxe Ticket: Für die rote und die violette Linie 3 Tage + Nachttour

Bei allen drei Tickets sind kostenlose Rundgänge inbegriffen. Die Rundgänge sind Führungen in englischer Sprache:

  1. Von der Engelsburg zum Petersplatz
  2. Von der Engelsburg zur Piazza Navona und dem Pantheon
  3. Von Piazza Barberini zur Spanischen Treppe
  4. Von Piazza Venezia am Forum Romanum vorbei zum Kolosseum

Zusätzlich gibt es ein spezielles Ticket für die Katakomben. Es ist 24 Stunden gültig, aber nur für die violette Linie, und schließt die Führung in einer der Katakomben und den Fahrradverleih für eine Stunde beim Parkbüro mit ein.

Lohnt sich Hop on hop off in Rom?

Das Zentrum von Rom ist im Vergleich zu anderen Städten nicht sehr groß und viele Sehenswürdigkeiten liegen nahe beieinander. Einige Sehenswürdigkeiten wie die Spanische Treppe und den Trevi Brunnen kann man nur zu Fuß oder mit dem Taxi erreichen, weil die Hop on hop off Busse in einiger Entfernung halten.

Es gibt jedoch auch größere Entfernungen. Vom Kolosseum zum Vatikan benötigen Sie zu Fuß mehr als eine Stunde, mit dem öffentlichen Verkehrsmittel je nach Tageszeit 30 – 60 Minuten und mit den Hop on hop off Bussen 20 Minuten.

Die Hop on hop off Busse sind viel bequemer als die öffentlichen Verkehrsmittel. Die Öffis sind oft überfüllt und die meisten Busse sind marode. Fotografieren aus den Öffis ist praktisch unmöglich, weil die Fenster mit Werbung zugeklebt oder mit Graffitis besprüht sind.

Die römischen Phantombusse

Als ich das erste Mal im Alter von 18 Jahren in Rom war, gabe es keinen Fahrplan für die öffentlichen Verkehrsmittel und kein Internet. Ich habe mir die Schuhsohlen abgelaufen und hatte Blasen an den Füßen.

Heute gibt es Internet, aber einen Fahrplan für die öffentlichen Verkehrsmittel gibt es immer noch nicht.

Die Verkehrsgesellschaft ATAC hat mit Moovit ein Abkommen geschlossen, weil die Daten von Moovit zuverlässiger sind als die eigenen. Bei mehr als 50% der Busse in Rom funktioniert das GPS nicht und jeden Tag geht nur ein Teil des maroden Fuhrparks der ATAC auf die Straße. Das Ergebnis sind sogenannte “Phantombusse”. Die Systeme von Moovit und ATAC geben Ihnen eine Wartezeit bis zum nächsten Bus und sie können verfolgen, wie der Bus immer näher kommt. Am Ende kommt kein Bus und das System gibt Ihnen die Wartezeit für den nächsten Bus. Das passiert, wenn Moovit nicht genügend Echtzeitdaten hat, also niemand mit aktiver App im Bus sitzt, und Moovit daher Informationen aus der Vergangenheit in die Kalkulation einbezieht.

Mit diesem Spiel habe ich neulich mal über eine halbe Stunde bei der Basilika St. Johann auf den ATAC Bus gewartet, während zwei gelbe Busse der Roma Cristiana vorbeigefahren sind.

Personen mit Behinderung

Personen mit Behinderung möchte ich unbedingt die Hop on hop off Busse empfehlen. Bei den gelben Bussen können Sie kostenlos mitfahren und im Gegensatz zu den maroden Bussen der ATAC sind sie besser zugänglich.

2 Gedanken zu „Rom Hop on Hop off · die 5 besten Tickets · Routen · Preise“

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    Besuche mit meiner Mutter und meiner Tochter für 2 Tage Rom . Welchen Pass empfehlen Sie mir ? Hop in Hop of Buß sollte inclusive sein . Evtl noch Transfer vom Flughafen. Danke für Ihre Mühr

    Antworten
    • Guten Tag,
      das ist leider nicht einfach zu beantworten. Es kommt darauf an, was Sie in Rom machen wollen und welche Museen Sie besichtigen wollen. Hier finden Sie einen Vergleich der Rom Pässe.
      Ich denke, der Rom City Pass könnte ganz gut sein. Allerdings ist nur ein Flughafentransfer drin und kein öffentlicher Nahverkehr. Das Problem bei all diesen Pässen ist, dass das Kolosseum schon lange im Voraus ausgebucht ist. Wenn Sie jetzt für die Zeit nach Mitte August buchen, müsste es noch gehen, ansonsten gibt es für das Kolosseum dann nur noch Touren mit Führung, die nicht im Pass inbegriffen sind.
      Eine Möglichkeit wäre auch, dass Sie das Big Bus Ticket für 2 Tage nehmen und den Flughafentransfer und eventuelle Museen dazubuchen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.