Vormittag im Vatikan · Museen · Petersdom · Engelsburg

Der VatikanVatikanische Museen, Petersdom und Engelsburg an einem Vormittag. Hier erfahren Sie, wie Sie zeitsparend den Besuch von Vatikanischen Museen, Petersdom und Engelsburg organisieren.

Petersdom · Vatikanische Museen · Kuppel des Petersdoms · Engelsburg · Mittagesssen

Wenn Sie nur den Petersdom besuchen möchten, brauchen Sie eine gute Stunde für die Besichtigung. Dazu kommen eventuelle Wartezeiten an der Sicherheitskontrolle. Ein vernünftiges Besuchsprogramm für die Vatikanischen Museen und den Petersdom braucht einen halben Tag. Den Petersdom kann man in der Regel am Mittwochvormittag und an manchen Sonntagvormittagen nicht besichtigen. Wenn Sie Vatikanische Museen und Petersdom besichtigen wollen, lesen Sie hier weiter.

Ein Vormittag in Rom · Besuch des Petersdoms (ohne Vatikanische Museen)

Der Eintritt zum Petersdom ist frei. Ein Problem beim Besuch des Petersdoms ist aber die Warteschlange an der Sicherheitskontrolle. Manchmal geht sie um den halben Platz und man muss mehr als eine Stunde anstehen. Wenn Sie viel Geld für Reise und Hotel bezahlt haben, lohnt es sich nicht, Ihre wertvolle Zeit in Rom in diversen Warteschlangen zu verbringen.

Gegen die Warteschlange am Petersdom gibt es zwei Hilfsmittel:

  1. Zwischen 7 und 9 Uhr gibt es noch keine lange Schlange und man kommt schnell in den Petersdom rein. Ein Problem ist allerdings, dass man die Grotten zumeist erst ab 10 Uhr besichtigen kann, weil vorher Messen in den Grotten gefeiert werden. Inzwischen kann man eventuell die Kuppel besichtigen. Es ist recht angenehm, unter den Ersten zu sein, die um 8 Uhr in die Kuppel hinaufsteigen. Hier hat man allerdings das Problem, dass es am Morgen Gegenlicht gibt, wenn man von der Kuppel die Stadt fotografieren will.
  2. Sie buchen das Ticket für die bevorzugte Sicherheitskontrolle. Damit geht man an den rechten Säulen des Bernini am Postamt vorbei und wird dahinter von den Mitarbeitern von Vox Mundi direkt zur Sicherheitskontrolle durchgelassen. Personen mit Behinderung und ihre Begleiter können den Dienst kostenlos in Anspruch nehmen. Notfalls kann man das Ticket auch noch im Internet bestellen, wenn man sich schon auf dem Petersplatz befindet. Man erhält das Ticket sofort auf dem Mobiltelefon. Man sollte keine Tickets von den fliegenden Händlern kaufen. Da kann man nicht sicher sein, was einem da angedreht wird. Leider gibt es derzeit keine bevorzugten Tickets für die Kuppel, aber die Wartezeiten für die Kuppel sind zumeist nicht so dramatisch.

Weiter zum Besuch der Kuppel des Petersdoms>

Ein Vormittag in Rom · Besuch der Vatikanischen Museen und des Petersdoms

Die Vatikanischen Museen gehören zu den größten und interessantesten Museen der Welt. Hier könnte man viele Tage verbringen. Wenn man die Vatikanischen Museen zum ersten Mal besucht, sollte man eine Führung buchen. In zwei bis drei Stunden bekommt man einen Überblick und über die wichtigsten Stücke der Sammlung.

Die Vatikanischen Museen sind immer sehr stark besucht und während der normalen Öffnungszeiten schieben sich sehr viele Besucher durch Säle und Gänge. Das kann man nur vermeiden, wenn man den frühen Eintritt bucht. Während die großen Besuchermassen heranstürmen, verschwindet man durch den Durchgang von der Sixtinischen Kapelle in den Petersdom. In den Petersdom kommt man leider nicht am Mittwoch, wenn die Papstaudienz auf dem Petersplatz stattfindet und auch nicht an manchen Sonntagen. Die Termine der Generalaudienzen finden sich in meinem Feiertagskalender. Sehr angenehm ist auch die Abendöffnung am Freitag. Am Abend ist der Petersdom ist allerdings geschlossen.

Frühaufsteher buchen eine Tour mit Beginn zwischen 7 und 8 Uhr, dann ist man so gegen 10 Uhr im Petersdom und kann dort auch die Grotten besichtigen. Die Grotten werden erst zwischen 9 und 10 Uhr für Besucher freigegeben. Vorher finden dort Messfeiern statt. Diese Tour ist aufgrund des direkten Durchgangs zum Petersdom besonders zeitsparend. Man sieht zwar nicht die helikoidale Treppe vor dem Ausgang der Vatikanischen Museen, aber man spart einige Kilometer Fußweg und die erneute Sicherheitskontrolle am Petersplatz.

 


Um den Vormittag komplett zu machen, hat man nun die Möglichkeit, die Kuppel zu besteigen, oder man geht zur Engelsburg. Beides ist interessant und beide sind gute Aussichtspunkte.

Ein Vormittag in Rom · Besuch der Kuppel des Petersdoms

Für den Besuch der Kuppel befindet sich die Kasse neben dem Ausgang der Grotten, oberhalb des Besucherzentrums auf der rechten Seite des Petersdoms. Leider gibt es derzeit keine Möglichkeit für bevorzugten Eintritt. Man muss also an der Kasse anstehen. Mit dem Aufzug kommt man bequem aufs Dach des Petersdoms, ansonsten kann man auch die Treppe nehmen. Vom Dach hat man einen schönen Blick auf Rom. In der Kuppel gibt es einen Rundgang, von dem aus man in den Dom auf den Papstaltar heruntersehen kann.

In der Kuppel windet sich der Aufstieg nach oben und von oben geht es auf einem anderen Weg nach unten. Umkehren kann man nicht und wenn man unter Platzangst leidet, solltet man auf den Aufstieg verzichten. Von oben hat man einen spektakulären Blick über die Stadt Rom und den Vatikanstaat.

 

Ein Vormittag in Rom · Besuch der Engelsburg

Für die Engelsburg kann man den bevorzugten Einlass ohne Wartezeit buchen. Auch mit dem Roma Pass hat man bevorzugten Zugang und kann an der Warteschlange vorbeigehen. Ausgenommen ist der erste Sonntag im Monat, wenn der Eintritt für alle frei ist. In der Engelsburg geht der Anstieg über mehrere Ebenen und ist für alle problemlos möglich. Personen mit Behinderung können den Aufzug nehmen bis zur mittleren Ebene.

Ein Vormittag in Rom · Das Mittagessen nach dem Besuch von Petersdom und Engelsburg

Im Borgo zwischen Vatikan und Engelsburg gibt es viele nette Restaurants, Street food und einen McDonald’s. Im Borgo lebten früher die Bediensteten des Vatikans. Er befindet sich hinter der Mauer, auf der der “Passetto” verläuft, der Fluchtweg der Päpste zwischen Vatikan und der Engelsburg.

Der McDonald’s befindet sich beim Borgo Pio, wenn man vom Petersplatz zum Piazza Risorgimento geht, bei der Ampel rechts Tripadvisor logo.  Zwei Querstraßen weiter, in der Via delle Grazie, befindet sich Alice Pizza mit einem Straßenverkauf von Pizza vom Blech Tripadvisor logo.

Ein ausgezeichnetes Fischrestaurant für ein ausgiebiges elegantes Essen findet man in der Via del Falco 19, Da Benito e Gilberto Tripadvisor logo.

Wenn man schon bei der Engelsburg ist, kann man die Engelsbrücke überqueren. Geradeaus geht es weiter zum Campo de’ Fiori, halblinks, durch die Via di Panico kommt man zur Piazza Navona. Schon an der nächsten Kreuzung findet man nette Bars, die belegte Broten und kleine Speisen anbieten. In der Umgebung findet man viele nette Bars und Restaurants, sowohl halblinks in der Via dei Coronari als auch durch verwinkelte Gassen zur Via del Governo Vecchio. In der Via dei Coronari ist auch eine der besten Eisdielen Roms, die “Gelateria del Teatro” Tripadvisor logo, in der nächsten Straße rechts, Via della Vetrina, bekommt man bei “Solo Pasta” eine Auswahl frischer hausgemachter Pasta für weniger als 10 Euro Tripadvisor logo. Solo Pasta ist am Mittag bis zum späten Nachmittag geöffnet und am Sonntag geschlossen.

Unsere Vorschläge für den Nachmittag

Ein Nachmittag im Stadtzentrum – Monumente, Shopping und Parks> Von Piazza Navona bis Piazza del Popolo
Ein Nachmittag auf dem Caelius Hügel und dem Oppius Hügel> Bus 81 ab Piazza del Risorgimento beim Vatikan, Bus 81 oder 87 ab Corso del Rinascimento bei Piazza Navona bis zur Haltestelle Celio
Ein Nachmittag mit Papstbasiliken, Pilgerweg und Katakomben der Appia Antica> Bus 23 ab Piazza del Risorgimento bis zur Basilika St. Paul, Bus 81 oder 87 bis zur Haltestelle Circo Massimo (MB), dort umsteigen in den Bus 118 zu den Katakomben, in die Metro B zur Basilika St. Paul oder Tramlinie 3 zur Basilika St. Johann


6 Gedanken zu “Vormittag im Vatikan · Museen · Petersdom · Engelsburg

  1. Hallo Bernhard!
    Ich habe nun ein offenes Ticket von Ticketbar gekauft, aber jetzt habe ich gelesen, dass man es auf jeden Fall an dem ersten Tag aktivieren muss, dh eine der Sehenswürdigkeiten besuchen muss und dann ist es noch am nächsten Tag gültig für die anderen. Stimmt das? Das wäre wichtig zu wissen; nicht dass das Ticket dann verfällt! Danke!!!
    Lg
    Clarisse

    • Hallo Clarisse,
      ja, das Ticket muss an dem reservierten Tag aktiviert werden und ist dann auch für den nächsten Tag gültig. Da gibt es eine Regeländerung zum 1.6.
      Sie können 1x das Kolosseum besuchen und 1x Forum Romanum und Palatin. Forum Romanum und Palatin haben zwei gemeinsame Eingänge, wobei man bei der Via di San Gregorio besser reinkommt.
      Beste Grüße
      Bernhard

  2. Hallo Bernhard!
    Ich hätte noch eine Frage: was ist denn der Unterschied bei den Kolosseum Tickets mit Zeitfenster (18 Euro) und denen ohne Zeitfenster (25 Euro und auch extra für Kinder) – diese sind nämlich für den 1. Juni bereits nicht mehr verfügbar!
    Und noch eine Frage bevor ich endgültig Buche. Wenn ich online buche, bekomme ich dann direkt online die Tickets oder muss ich diese dann noch irgendwo in Tickets tauschen? Zb die Travel Card…!
    Danke!!‘
    Lg
    Clarisse

    • Hallo Clarisse,
      das Ticket zu 25 Euro hat nach meiner Meinung keinen Mehrwert. Das Angebot sieht eine Begleitung beim Einlass vor, aber wahrscheinlich haben die ihre Tickets schon ausverkauft. Das Ticket zu 18 Euro von GetYourGuide hatte ich Ihnen nicht empfohlen, weil es keine Ermäßigung für die Kinder vorsieht. Deshalb würde ich zu dem Ticket von Ticketbar raten, die bieten Kinderermäßigung. Der Eintritt für die Kinder ist frei, man zahlt nur die Reservierungsgebühr. Sie können auch bei GetYourGuide nur die Tickets für die Erwachsenen zu 18 Euro nehmen. Sie können dann mit den Kindern an der Warteschlange vorbeigehen und bekommen die kostenlosen Tickets für die Kinder an der Kasse für reservierte Tickets. Bezüglich des Zeitfensters: ich glaube nicht, dass das einen praktischen Vorteil bringt. Ins Kolosseum dürfen maximal 3.000 Personen rein und wenn die Zahl erreicht ist, müssen alle warten. Mit den Tickets, die ich Ihnen vorgeschlagen habe, können Sie direkt zum Eingang gehen und haben dann nur noch die Sicherheitskontrolle.
      Alle Tickets bekommen Sie online geliefert und Sie können ausdrucken oder auf dem Mobiltelefon vorweisen.
      Bei der Travelcard haben Sie zwei Bestandteile: 1. die gelben Hop on hop off Busse (Roma Cristiana) können Sie sofort verwenden mit dem mobilen Ticket 2. die Fahrkarte für die Öffis müssen Sie abholen im Büro des ORP gleich neben dem Petersplatz oder in der Straße, die von Torre Argentina zum Pantheon führt. Der gelbe Open Bus hat dort eine Haltestelle und der Fahrer kann Ihnen sicher zeigen, wo das ORP Office ist.
      Alle anderen Tickets können Sie selbst ausdrucken oder auf dem Mobiltelefon vorweisen.
      Herzliche Grüße
      Bernhard

      • Danke nochmals SEHR Bernhard! Jetzt habe ich alles gebucht – endlich! Da ich beim Kolosseum noch nicht sicher bin, ob wir am 31.5 oder am 1.6 hingehen werden, habe ich das Ticket für den 31.5 gebucht, weil es ja 2 Tage gültig ist; ich hoffe das passt so :-)!
        Liebe Grüße,
        Clarisse

        • Hallo Clarisse,
          wenn Sie ein offenes Ticket gekauft haben, ist das in Ordnung, wenn Sie ein Ticket mit Zeitfenster haben, ist es beim Kolosseum nur für einen Eintritt zu der gebuchten Zeit gültig.
          Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie einen wunderbaren Urlaub. Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich jederzeit gerne.
          Beste Grüße
          Bernhard

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.