Biopark Rom · Die Attraktion für Familien mit Kindern

Für viele Kinder, aber auch für Erwachsene, ist der Zoo von Rom ein lohnendes Ziel.

Biopark Rom Kinderprogramm Insekten

Der römische Zoo wurde vom Hamburger Carl Hagenbeck projektiert und im Jahr 1911 eröffnet. Im Jahr 1998 wurde er in einen Biopark – italienisch Bioparco – umgewandelt. Ziele des Bioparco von Rom sind der Schutz bedrohter Tierarten und die Heranführung von Kindern und Jugendlichen an die schützenswerte Natur.

Was Sie im Biopark erleben können

Biopark Karte Der Biopark hat eine Größe von rund 12 Hektar und liegt damit im Durchschnitt der europäischen Zoos. Er ist aber so übersichtlich, dass Sie in wenigen Stunden fast alles sehen können. Im Park gibt es auch auch eine Zone für ein Picnic.

Der Biopark beherbergt rund 220 Tierarten aus allen Kontinenten. Dazu finden sich im Biopark eine Sammlung mediterraner Pflanzen.

Biopark Rom Lemuren

Der Biopark bietet die folgenden Ausstellungen und Zonen:

Das Gehege der Sumatra Tiger mit einer Größe von rund 1.000 m²

Die Eulen

Das Gehege der Orang Utans mit einer Fläche von 320 m²

Die Ausstellung der Komodowarane

Das Gehege der kleinsten Affen der Welt

Das Reptilienhaus

Die große Voliere

Bioparco Rome Cotton-top Tamarin

Das Tal der Bären auf einer Fläche von rund 3.500 m²

Das Schimpansendorf

Das Gehege der Katta Lemuren

Das Giraffenhaus

Das Gehege der asiatischen Löwen

Die Oase am See mit Picnic Möglichkeit

An fast jedem Wochenende finden im Biopark thematische Veranstaltungen für Kinder statt. Die Kinder erhalten dabei spielerisch Informationen zu einer bestimmten Tierart oder zu Themen wie Das Leben unter Wasser oder Wälder der Welt.

Biopark Rom Kinderspiel Drachen

Sehr beliebt ist der Biopark für Geburtstagsfeiern. Außerdem bietet der Biopark von Mitte Juni bis Anfang September für Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren Sommercamps an. Wenn Sie möchten, dass Ihre Kinder Italienisch lernen, können Sie sie dort anmelden und sie lernen die Sprache spielerisch.

Eintritt und Öffnungszeiten

Der Bioparco Rom hat die folgenden Öffnungszeiten:

Sommer (Ende März – Ende Oktober) 9:30 – 18, Samstag, Sonntag und an Feiertagen bis 19

Winter (Ende Oktober – Ende März) 9:30 – 17

Der Eintritt endet eine Stunde vor Schließung

 

Der Bioparco Rom hat die folgenden Eintrittspreise:

Erwachsene: 16 Euro

Kinder mit einer Größe bis zu 1 m: gratis

Kinder bis zu 10 Jahren und einer Größe von über 1 m: 13 Euro

Senioren ab 65 Jahren: 13 Euro – am Mittwoch 6 Euro

Gruppen von mindestens 15 Personen: 13 Euro

Invalide und behinderte Personen: 10 Euro

Begleiter von behinderten Personen mit Ausweis: gratis

Der Bioparco Express kostet 1,50 Euro

Wie Sie zum Biopark kommen

Der Biopark Rom liegt an der Nordseite des Parks der Villa Borghese. Sie können also zu Fuß durch die Villa gehen und kommen in rund 15 Minuten vom Pincio oberhalb der Piazza del Popolo, von der Metro Station Flaminio oder von der Via Veneto zum Biopark.

Biopark Rom Tapire

Vom Pincio aus nehmen Sie die Via delle Magnolie und gehen immer geradeaus, bis Sie zum Biopark kommen. Von der Metrostation Flaminio nehmen Sie den Anstieg auf der Via di Villa Ruffo und gehen weiter auf der Via degli Orti Giustiniani, bis Sie zum Tor der Villa kommen. Dahinter liegt der See der Villa Borghese mit dem Tempel des Äskulap. Am Ende der eingezäunten Parkanlage mit dem See müssen Sie sich links halten in Richtung Zoo. Von der Via Veneto kommend nehmen Sie den Fußweg zur Galerie Borghese und gehen dann bei der Galerie nach links.

Beim Biopark halten die Tram Linien 3 und 19. Mit dem Bus ist es etwas komplizierter. Wenn Sie vom Stadtzentrum kommen, sollten Sie an der Haltestelle Pinciana/Museo Borghese aussteigen und an der Galerie Borghese vorbei zum Zoo gehen. Hier halten die Linien 52, 53, 63, 83, 92, 223, 360 und 910. Auf dem Rückweg ins Stadtzentrum können Sie den Hinweisschildern für die Tram folgen und finden dann rechts die Bushaltestelle Bioparco/Mercadante mit den Linien 52, 223 und 910. Bioparco

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.