Rom im Winter Blick vom Orangengarten Rome in winter view from the giardino degli aranci

Rom im Winter 2018 · Januar · Februar · März

Rom im Winter, das ist was für Kenner und Genießer. Im November ist es zwar schon kalt, aber zumeist sonnig, im Dezember mit Ausnahme der Weihnachtszeit – und auch im Januar, Februar und bis Mitte März sind weniger Touristen in Rom und Ihr könnt die Stadt, Kirchen und Museen mit mehr Ruhe durchstreifen. Die römische Küche mit ihrer schweren Hausmannskost passt gut in die kalte Jahreszeit und Ihr könnt sie im Winter ohne Reue genießen. Wir machen Euch zu Experten für Rom im Winter.

Unsere Themen zum Winter in Rom

Navigation:
Museen · Papsttermine · Shopping · Essen · Verkehrsberuhigte Sonntage · Eis und Schnee in Rom · Klima · Karneval und Chinesisches Neues Jahr

Rom im Winter · Museen

Die Winterzeit in Rom eignet sich besonders gut für den Besuch der Museen. Insbesondere in den Vatikanischen Museen, die in der Hochsaison sehr stark ausgelastet sind, ist der Besuch in dieser Zeit viel angenehmer. Auch das Kolosseum könnt Ihr mit mehr Ruhe genießen.

Trotzdem raten wir Euch dazu, sowohl für die Vatikanischen Museen wie für das Kolosseum die Eintrittskarten vorab zu kaufen. Den bevorzugten Eintritt erhaltet Ihr nur mit Reservierung. Bevorzugten Eintritt zum Kolosseum auch ohne Reservierung, erhaltet Ihr mit den City Pässen.

Bitte denkt daran, dass Ihr für die Galerie der Villa Borghese immer eine Reservierung benötigt. Wenn Ihr den freien Eintritt mit einem City Pass nutzen wollt, müsst Ihr bei der Telefonnummer +39 06 32810 reservieren.

Öffnungszeiten der Museen in Rom im Winter:

Vatikanische Museen: Montag – Samstag 9-18 Uhr, letzter Einlass um 16 Uhr. Die Vatikanischen Museen sind geschlossen am 8., 25. und 26. Dezember, 6. Januar und am 19. März. An den Sonntagen 26. November, 24. Dezember, 28. Januar, 25. Februar und 25. März 2018 sind die Vatikanischen Museen geöffnet und der Eintritt ist frei. Die Öffnungszeit ist von 9-14 Uhr mit letztem Einlass um 12:30 Uhr.

Kolosseum, Palatin und Forum Romanum: Für das Kolosseum raten wir Euch zu einer geführten Tour. Mit den City Pässen habt Ihr bevorzugten Eintritt zum Kolosseum. Der Besuch von Kolosseum, Forum Romanum und Palatin zählt als ein Museumsbesuch. Die Öffnungszeiten sind

Vom November bis 15. Februar 8:30-16:30 Uhr, vom 16. Februar -15. März 8:30-17 Uhr, vom 16. März bis Ende März 8:30-17:30 Uhr. Letzter Einlass ist eine Stunde vor Schließung. Ab April ist die Schließung um 19:15 Uhr. Geschlossen sind Kolosseum, Forum Romanum und Palatin am 25. Dezember und am 1. Januar.

Kapitolinische Museen und Märkte des Trajan: Diese beiden Museen der Gemeinde Rom täglich geöffnet 9:30-19:30 mit letztem Einlass um 18:30. Sie sind geschlossen am 25. Dezember und am 1. Januar. Am 24. und 31. Dezember schließen sie um 14 Uhr.

Alle Öffnungszeiten der Museen>

Rom im Winter · Papstaudienzen und Papstbasiliken

Wenn der Papst in Rom ist, hält er immer Mittwochs um 10 Uhr eine Generalaudienz ab. Für die Audienz benötigt Ihr Eintrittskarten. Am Sonntag hält er das Angelusgebet um 12 Uhr auf dem Petersplatz. Für das Angelusgebet benötigt Ihr keine Reservierung.

Der Papst ist vom 27. November bis 2. Dezember in Myanmar und Bangladesch und vom 15.-22. Januar 2018 in Chile und Peru. Weitere Termine des Jahres 2018 sind noch nicht bekannt.

Die Termine zu Weihnachten findet Ihr in Weihnachten in Rom>

Weitere Informationen zu den Papstaudienzen>

 


Öffnungszeiten der Papstbasiliken in Rom im Winter:

Petersdom 7-18:30 Uhr. Die Grotten sind in der Regel ab 9 Uhr geöffnet, sofern keine Messfeiern in den Grotten abgehalten werden. Die Kuppel ist geöffnet von 8-17 Uhr. Der Petersdom und die Kuppel sind geschlossen während aller Veranstaltungen des Papstes wie Messen, Angelusgebet und Generalaudienzen.

St. Paul vor den Mauern 7-18:30 Uhr. Buslinie 23 vom Petersdom (Lungotevere) nach St. Paul

St. Johann – San Giovanni 7-18:30 Uhr Buslinie 792 con St. Paul nach St. Johann

Santa Maria Maggiore 7-18:45. –Von St. Johann gibt es diverse Buslinien durch die Via Merulana.

Shopping in Rom im Winter

Sobald die Weihnachtszeit vorbei ist, setzen die ersten Geschäfte ihre Preise herunter. Ihr könnt nach dem 6. Januar in Rom echte Schnäppchen finden. Auf der Via del Corso und den Seitenstraßen findet Ihr alles, was das Herz begehrt.

Weitere gut bestückte Einkaufszentren sind Euroma2, das mit den öffentlichen Verkehrsmitteln leider nicht gut erreichbar ist, und Porta di Roma, Buslinien 38 von Termini und 80 von Piazza Venezia.

Außerhalb von Rom gibt es zwei Outlet Center in Castel Romano und in Valmontone.

Porta Portese flea market Rome
Flohmarkt Porta Portese

Schnäppchen und Sammlerstücke findet Ihr auch auf dem Flohmarkt Porta Portese an jedem Sonntagvormittag zwischen Viale Trastevere und Tiber, Tram 3 und 8.

Essen in Rom im Winter

Winter in Rom Cacio e Pepe in der Trattoria della Stampa
Cacio e Pepe in der Trattoria della Stampa

In Rom findet Ihr eine Vielzahl guter einfacher Lokale – die Trattoria – und Restaurants in jeder Preisklasse. In einigen wenigen Lokalen wird noch ein Servicezuschlag verlangt, diese Lokale solltet Ihr vermeiden. Trinkgelder könnt Ihr in der Höhe von 1-2 Euro pro Person geben, wenn Ihr mit dem Service zufrieden seid. Das Trinkgeld kann nicht über die Kreditkarte abgerechnet werden.

La Cucina Romana – die römische Küche

Winter in Rome deep fried artichokes
Frittierte Artischocken – Carciofi alla Giudia

Die traditionelle römische Küche passt gut zur kalten Jahreszeit.
Im Winter könnt Ihr ohne Reue tief in die Genüsse der römischen Küche eintauchen. Serviette umbinden und los geht’s! Frittierte Artischocken – Carciofi alla Giudia (sprich Kartschofi alla Djudia) , eingelegte Artischocken – Carciofi alla Romana, frittierte Zucchiniblüten, frittierter Stockfisch – baccalà, frittierte Reisbällchen – Supplì, frittierte Oliven mit Fleischfüllung – Olive Ascolane, dazu eine schöne Büffelmozzarella aus Kampanien, weißen Speck – Lardo, pikante Wurst und luftgetrockneten Schinken.

Winter in Rom Ghetto
Straße im Ghetto

Weiter geht es mit einem schönen Nudelgericht, zum Beispiel der Gricia (sprich Gritscha) –Speck und dem Schafskäse Pecorino, der Amatriciana (sprich Amatritschana) – eine Gricia mit Tomaten, oder Cacio e Pepe – da werden die Nudeln in einer Käseschmelze fertig gegart.

Ein klassisches Hauptgericht ist der Ochsenschwanz in Tomatensauce – Coda alla vaccinara (sprich vatschinara), oder Innereien. Wenn Ihr nicht so abenteuerlustig seid, seid Ihr mit einem Saltimbocca alla Romana – Kalbsschnitzel mit Rohschinken und Salbei – auf der sicheren Seite. Ausgezeichnet ist auch Polenta mit Wurst oder Schweinerippchen in Tomatensauce.

 


Eine typische Beilage sind die Puntarelle, ein Chicoreesalat mit Sardellen. Auch die Puntarelle sind so ein Salat, mit dem man sich leicht vollkleckert.

Zum Schluss könnt Ihr eine der exzellenten Desserts nehmen, Tiramisu oder Panna Cotta, Creme brulè oder Crema Catalana, oder Ihr nehmt Kekse und taucht sie in einen Dessertwein ein.

Winter in Rom Trattoria della Stampa Roma
Trattoria della Stampa

Römische Küche findet Ihr vor allem im Ghetto, auch im Borgo zwischen Vatikan und Engelsburg und in Trastevere. In der Gegend des Trevi-Brunnens, in der Via die Maroniti, gibt es in der sehr rustikalen Trattoria della Stampa eine ausgezeichnete originale Amatriciana.

Winter in Rom Trattoria Dar Filettaro a Santa Barbara
Trattoria Dar Filettaro a Santa Barbara

Auf dem Weg zwischen Campo de‘ Fiori und Ghetto, am Largo dei Librari, gibt es in einer kleinen Trattoria den besten panierten Stockfisch – filetti di baccalà – auch zum Mitnehmen. Es gibt auch Fassbier und einen sehr guten offenen Hauswein, der Weiße ist leicht frizzant. Die Trattoria ist auch in der deutschen Komödie „Hochzeit in Rom“ zu sehen.

Etwas außerhalb, an der Endstation der Tramlinie 8, ist auf der Via del Casaletto die Trattoria da Cesare. In diesem Familienbetrieb findet Ihr eine große Auswahl liebevoll zubereiteter Gerichte. Hier solltet Ihr reservieren. http://www.trattoriadacesare.it/

Fisch

In Rom findet Ihr sehr guten frischen Fisch. Einige Lokale bieten auch rohen Fisch an, zum Beispiel rohe Scampi oder Gamberi, Tatar und Carpaccio.

Bar sotto il mare antipasti
Vorspeisen in der Bar sotto il mare

Unser Favorit für den Fisch ist die Bar Sotto il Mare in der Via Tunisi, unterhalb des Eingangs zu den Vatikanischen Museen. Dieses Lokal ist sehr rustikal, auch die Bedienung, aber die Fischgerichte sind mit höchster Sorgfalt zubereitet. Als Dessert gibt es Fruchteis in der Fruchtschale.

Ein weiterer guter Platz für den Fisch ist Ripa 12 in Trastevere in der Via di San Francesco a Ripa. Hier bekommt Ihr unter anderem Goldbrasse – Orata –oder Wolfsbarsch – Spigola – roh filettiert mit Rucola.

Essen in Rom>

Ökologische Sonntage mit Fahrverbot

In Rom gibt es in jedem Wintermonat einen Sonntag mit Fahrverbot im Zentrum. Besonders umweltverträgliche Autos und Taxis dürfen fahren. Das Fahrverbot gilt 7:30 – 12:30 und 16:30 – 20:30 Uhr.am 21. Januar 2018 und am 11. Februar 2018. An diesen Tagen gibt es Veranstaltungen auf den Straßen und einige Straßen sind voll gesperrt und Ihr könnt die Stadt mit sehr geringem Autoverkehr genießen.

Eis und Schnee in Rom

Fontana del Giglio ghiaccio Villa Pamphili
Vereister Lilienbrunnen in der Villa Pamphili

Alle heiligen Zeiten gibt es mal Schnee in Rom. Wenn es in Rom schneit, wird es richtig lustig. Da die Römer prinzipiell nur mit Sommerreifen unterwegs sind, geht gar nichts mehr. Der Verkehr kommt völlig zum Erliegen, die Schulen bleiben geschlossen. Die Ausnahmesituation dauert allerdings höchstens zwei Tage, dann ist alles wieder weg.

Wenn Ihr das Glück haben solltet, Schnee in Rom zu erleben, solltet Ihr auf jeden Fall Fotos machen. Ihr werdet Euch lange daran erinnern.

Dass es für römische Verhältnisse  eisige Temperaturen gibt, ist Ende Januar und Anfang Februar nichts Ungewöhnliches. Wenn es länger kalt bleibt, frieren die Brunnen ein. Dieses besondere Schauspiel konnte man Anfang Januar 2017 bewundern.

Winter in Rom · Das Klima

Statistisch gesehen gibt es in Rom im Januar 6 Regentage, im Februar und im März 4 Regentage. Prinzipiell kann man sagen, dass Niederschläge in dieser Jahreszeit selten sind. Anfang Januar kann es kalte Winde geben, ab Mitte Februar wird es schon recht angenehm. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen liegen bei 14°C, die durchschnittlichen Mindesttemperaturen bei 3°C.


 
 
 
 
 
 
 

Home>

Letzte Änderung Dez 7, 2017 @ 21:33