Rom Transport Stadtverkehr

Rom Transport · Alle Wege führen nach Rom

Rom Transport – An-und Abreise – In Rom unterwegs

Alle Wege führen nach Rom. Schon vor Jahrtausenden hatten die Römer ein ausgeklügeltes Straßennetz errichtet, auf dem Post, Personen und Waren gut und schnell zirkulieren konnten.

 

Flug

Rom verfügt über zwei Flughäfen, den interkontinentalen Flughafen Fiumicino und den Stadtflughafen Ciampino

Bahn

Das italienische Hochgeschwindigkeitssystem funktioniert ausgezeichnet und Ihr könnt in wenigen Stunden von Rom aus in Neapel, Florenz, Bologna, Venedig, Bozen, Mailand und Turin sein. Mailand und Turin sind an den TGV angebunden.

Über die Alpen nach Österreich, in die Schweiz und nach Deutschland geht es noch auf wild romantischen Strecken.

Weitere Informationen zu den römischen Fernbahnhöfen, den Verbindungen und Tickets findet Ihr hier.

Auto

Anreise mit dem Auto

Alle Informationen zu Verkehrsregeln, dem Autobahn- und Straßennetz, zu Geschwindigkeitskontrollen und Hilfe bei Autopannen findet ihr hier.

Leihwagen mieten

Falls Ihr einen Leihwagen mieten möchtet, lest hier unseren kleinen Ratgeber.

 

In der Stadt unterwegs

Der Stadtverkehr in Rom wird zu Recht als chaotisch beschrieben. Durch zum Teil enge Gassen des mittelalterlichen Stadtkerns winden sich alle Arten von Fahrzeugen und zehntausende von Besuchern.

Zu Fuß

Ihr solltet Euch zwei Paar bequeme Schuhe mitnehmen, denn am Abend werdet Ihr einen ordentlichen Muskelkater haben.

Viele Touristen sind nur zu Fuß unterwegs, weil Sie zu wenig Informationen über die Transportmittel haben, und bis zum Abend tun die Füße weh.

Unser Rat ist daher, Euch für einen Mix zu entscheiden. Die Hop on hop off Busse bedienen das Stadtzentrum sehr gut. Für die Peripherie könnt Ihr meistens die öffentlichen Verkehrsmittel oder eventuell ein Taxi oder eine geführte Tour nehmen. Entsprechend könnt Ihr Eure Fahrttickets kombinieren, zum Beispiel mit Zeitkarten, dem Roma Pass oder der Omnia Card.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel ist oft zeitaufwändig und unbequem, insbesondere in der Peripherie oder zu bestimmten Tageszeiten. Sie ist jedoch die billigste Möglichkeit, auch größere Strecken zu überbrücken.

Hier findet Ihr Informationen zu den wichtigsten Verbindungen und zu den Fahrkarten.

Mit den Hop-on-hop-off Bussen

Die Hop-on-hop-off Busse sind ein gutes Fortbewegungsmittel im Stadtzentrum.

Alle Linien fahren die wichtigsten Sehenswürdigkeiten innerhalb der Stadtmauern an mit einer Frequenz von 10 bis 20 Minuten. Ein Unternehmen betreibt auch eine Museumslinie.

Informationen über diese Angebote findet Ihr hier.

Mit Taxi oder Fahrer
Mit eigenem Auto oder Leihwagen

Zur Hauptseite >>

Letzte Änderung Mrz 15, 2017 @ 18:47

Rom Reise richtig planen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du Dich damit einverstanden.

Schließen