Archiv der Kategorie: Rom Sehenswürdigkeiten – Tipps für Eure Planung

Stadtrundfahrten und geführte Touren

Stadtrundfahrten und geführte Touren geben Euch einen guten Überblick über die Sehenswürdigkeiten der Stadt. 

Innerhalb der Stadtmauern befindet sich das archäologische Gebiet mit Kolosseum, Forum Romanum, Palatin und den Thermen des Caracalla, sowie das Stadtgebiet mit seiner jahrtausendealten Geschichte, mit Basiliken und Kirchen, Monumenten, Palästen, Brunnen, Obelisken und einer Pyramide. Dieses Gebiet könnt Ihr mit Hilfe der öffentlichen Verkehrsmittel und der Hop on hop off Busse sowie mit Fahrrad und Segway erkunden.

Außerhalb der Stadtmauern befindet sich die neuere Stadt sowie verschiedene Parkanlagen, im Süden die Via Appia Antica mit Katakomben, antiken Villen, einem Mausoleum und Aquädukten. Insbesondere den Park der Appia Antica könnt Ihr sehr gut mit dem Fahrrad erkunden.

 

Im Westen Roms liegt das Meer, im Süden die Albaner Berge mit den Castelli Romani, im Osten Tivoli und der Appenin und im Norden Viterbo und der See von Bracciano. Ihr findet auf unserer Seite einige Vorschläge für Fahrradtouren. Nach Ostia und nach Viterbo gibt es gute Bahnverbindungen, ansonsten könnt Ihr diese Gebiete sehr bequem in der Limousine mit Chauffeur erkunden.



 

Hop-on-hop-off Busse>> Stadtrundfahrten mit dem Bus dauern rund zwei Stunden. Mit Hop on Hop off Tickets könnt Ihr an den Stellen aussteigen, die Euch interessieren. Das Gebiet um den Petersdom müsst Ihr zu Fuß erkunden, ebenso sind im Zentrum Attraktionen wie das Pantheon, die Fontana di Trevi oder die spanische Treppe nicht mit dem Bus zu erreichen. Aber um vom Kolosseum zum Petersdom zu kommen und von dort ins Zentrum, sind die Stadtrundfahrten ein gutes Hilfsmittel.

Mit dem Segway oder mit dem Fahrrad könnt Ihr schnell und bequem die Stadt erkunden.

Rom für Fahrradfahrer>> Mit dem Fahrrad könnt Ihr individuell die Stadt erkunden oder in der geführten Gruppe, Touren über Land, hier findet Ihr alle Informationen.

Deutschsprachige Segway Touren>> Ihr verschafft Euch in kleinen Gruppen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, schnell und flexibel.

Auto mit Chauffeur>> Die luxuriöse Variante für eine Stadtrundfahrt ist die Anmietung einer Limousine mit Fahrer.

Rom wie die Römer erleben>> Für romantische Momente bieten sich Kutschfahrten und Fahrten mit historischen Fahrzeugen an. Ob bequem mit dem Golf Cart durch die Fußgängerzone oder mit der Vespa, dem Fiat 500 oder in der geführten Kleingruppe, wir haben einige etwas andere Vorschläge für Euch zusammengestellt.

Zur Hauptseite>>

Letzte Änderung Mrz 13, 2017 @ 10:18

Ostern 2017 Termine Messen und Kreuzweg

Ostern 2017 Termine Messen und Kreuzweg des Papstes sowie in der deutschen katholischen und in der deutschen evangelisch-lutherischen Gemeinde.

Für die Papstmessen müssen kostenlose Eintrittskarten vorbestellt werden. Hierzu könnt Ihr das deutsche Pilgerzentrum kontaktieren.

 


Die Links zu den deutschen Gemeinden und zum deutschen Pilgerzentrum findet Ihr in unserer Linksammlung.

Die deutsche katholische Pfarrkirche S. Maria dell’Anima befindet sich in der gleichnamigen Straße hinter Piazza Navona.

Die Christuskirche der evangelisch – lutherischen Gemeinde befindet sich in der Via Sicilia 70, einer Querstraße der Via Veneto.

Das deutsche Pilgerzentrum befindet sich in der Via del Banco di S. Spirito 56 im Stadtzentrum kurz vor der Engelsbrücke. Von der Piazza Navona gelangt Ihr über die Via dei Coronari dort hin.

Samstag 25.3.2017

Sieben Kirchen Wallfahrt der deutschen Pfarrei Santa Maria dell’Anima. Treffpunkt um 7:30 am Obelisken vor dem Petersdom. Anmeldung im Pfarrbüro ist bis Donnerstag 23. März erbeten.

Palmsonntag 9.4.2017

8.4.2017 18:00 Vorabendmesse zu Palmsonntag in der Anima

10:00 Papstmesse auf dem Petersplatz mit Kartenvorbestellung, Segnung der Palmzweige (in der Regel Olivenzweige)

10:00 Gemeindegottesdienst in der Anima

10:00 Gottesdienst zum Palmsonntag in der Christuskirche

Mittwoch 12.4.2017

in der evanglisch-lutherischen Gemeinde:

19.30 Uhr Ökumenischer Kreuzweg im Quartier (Beginn: San Camillo de Lellis, Via Piemonte; Ende: Christuskirche, Via Sicilia)

Gründonnerstag 13.4.2017

Gründonnerstag ist kein staatlicher Feiertag.

9:30 Papstmesse Chrisam-Messe im Petersdom, nur mit Kartenvorbestellung

18:00 Messfeier in der Anima mit anschliessender Ölbergandacht

19.00 Uhr in der Christuskirche Gottesdienst mit Beichte und Abendmahl zum Gründonnerstag

Karfreitag 14.4.2017

Karfreitag ist in Rom kein staatlicher Feiertag.

10.00 in der Christuskirche Gottesdienst zum Karfreitag

15.00 in der Christuskirche Gottesdienst zur Sterbestunde Jesu (in italienischer Sprache, mit Musik von Johann Pachebel)

17:00 in der Anima Feier vom Leiden und Sterben Jesu

17:00 Messfeier mit dem Papst im Petersdom, nur mit Kartenvorbestellung

Kreuzweg – Via Crucis

21:15 Beginn des Kreuzwegs am Kolosseum. Die Metrostation Kolosseum ist ab 15:00 geschlossen, ebenso das Kolosseum und das Forum Romanum.

Der Kreuzweg geht vom Kolosseum zur Basilika San Giovanni und von dort weiter zur Basilika Santa Maria Maggiore. Die Veranstaltung endet gegen 23:30.

Karsamstag 15.4.2017

20:00 in der Anima Feier der Auferstehung Christi

20:30 Papstmesse im Petersdom Gottesdienst der Osternacht  nur mit Kartenvorbestellung

Ostersonntag 16.4.2017

5.30 in der Christuskirche Liturgische Feier der Osternacht (mit anschließendem Osterfrühstück im Gemeindesaal)

10.00 Uhr in der Christuskirche Osterfestgottesdienst mit Abendmahl

10:00 in der Anima Hochfest der Auferstehung Jesu

10:00 Papstmesse auf dem Petersplatz, mit Kartenvorbestellung

12:00 Segen Urbi et Orbi auf dem Petersplatz ohne Kartenvorbestellung

19:30 Abendmesse in lateinischer Sprache in der Anima

Ostermontag 17.4.2017

10:00 in der Anima Feierliches Hochamt

12:00 Regina Caeli am Petersplatz ohne Kartenvorbestellung

Alle Termine der Papstmessen und Audienzen findet Ihr in unserem Feiertagskalender.

Letzte Änderung Mrz 18, 2017 @ 11:24

Auch interessant …

Die sieben Pilgerkirchen

Rom San Paolo MosaikDie vier Papstbasiliken und drei weitere Kirchen liegen am Pilgerweg der sieben Kirchen. Ein Überblick über den Weg und die Kirchen. Weiter->

Rom Ostern 2017 Planungshilfe

Rom Ostern 2017 ShoefitiWir geben Euch Tipps zur Vorbereitung Eurer Osterreise nach Rom ohne Stress und lange Wartezeiten. Weiter->

 

Die Katakomben in Rom

Calixtus Katakomben AnlageEine kurze Geschichte der römischischen Katakomben und eine Liste der wichtigeren öffentlich zugänglichen Katakomben in Rom. Weiter->

Vatikan ohne Anstehen

Petersdom Kuppel innenAlle Informationen zum Petersdom und zu den Vatikanischen Museen ohne Anstehen, Krypta, Grotten, Kuppel und Nekropole, Tagesausflug nach Castel Gandolfo. Weiter->

 

Geführte Touren online buchen

Rom Führungen Schlüsselloch Malteser

Sightseeing und Führungen Hop on hop off, mit Golf cart, Fahrrad, Segway und zu Fuß, Touren zur Appia Antica und ins Umland, Rom wie die Römer erleben. Weiter->

Übernachten in Rom für jeden Geldbeutel

Hotels in Rom Rezeption ColumbusHotels in Rom, Hostels in Rom, Camping in Rom. Ob Luxushotel oder Campingplatz, hier findet Ihr unseren Rat. Wir stellen Euch einige Unterkünfte vor, die uns gut gefallen. Weiter->

 

Weihnachten und Silvester in Rom

Petersplatz Krippe 2016 Aufbau
Aufbau der Krippe 2016 am Petersplatz

Hier findet Ihr die Betriebszeiten von Bus, Straßenbahn und Metro und die Öffnungszeiten der Museen zu Weihnachten und Silvester 2016!

Weihnachten und Silvester in Rom. Es ist zu warm für Glühwein und Weihnachtsmärkte. Aber in der Vorweihnachtszeit sind nur wenig Touristen in Rom und es ist angenehm ruhig bei der Besichtigung der Sehenswürdigkeiten und in den Museen. Außerdem könnt Ihr in Rom gut shoppen, feiern, essen und Ihr könnt die römischen Traditionen zum Fest und zur Jahreswende kennenlernen.

Weihnachtseinkäufe in Rom

Die Römer planen nicht lange im Voraus und noch ist es ruhig in den Einkaufsstraßen und Einkaufszentren. Erst in den letzten Tagen vor dem Fest wird es in Rom hektisch. Viele Besucher kommen aus dem Umland nach Rom für die Weihnachtseinkäufe und es wird eng auf den Straßen und in den Geschäften. Alles wird festlich geschückt. In der Via dei Condotti findet Ihr die großen Modemarken, auf der Via del Corso und in der Umgebung findet Ihr ein umfangreiches Angebot in jeder Preisklasse.

Hier geht es zur Galerie Weihnachtsspaziergang in Rom=>

Weihnachten feiern in Rom

Die deutsche Weihnachtstradition wird von den deutschen Kirchengemeinden gepflegt, in der katholischen Pfarrei Santa Maria dell’Anima hinter Piazza Navona und in der evangelischen Pfarrei in Via Sicilia 70.

In Rom ist das Fest des hl. Nikolaus am 6. Dezember unbekannt. Süßigkeiten und „Kohle“ werden von der Befana gebracht, der Hexe, zu Epiphanie, am 6. Januar. Die Weihnachtsvorbereitungen beginnen am Fest der Unbefleckten Empfängnis am 8. Dezember, der offizieller Feiertag ist.

Für die Messe am heiligen Abend im Petersdom müsst Ihr Eintrittskarten vorbestellen. Am Weihnachtstag findet die traditionelle Messe mit der Weihnachtsbotschaft und dem Segen „Urbi et Orbi“ auf dem Petersplatz statt.

Krippe Petersdom 2011
Krippe 2011

Der 24. Dezember ist der Tag der Erwartung der Geburt Christi und somit kein Feiertag und es gibt auch kein Festessen. Es gibt traditionell Fisch oder einfache Gerichte. Am 25. Dezember wird dann richtig aufgetischt, zur Tradition gehören eine große Auswahl an Vorspeisen, Nudelgerichte, Lamm (abbacchio) oder Kaninchen (coniglio) oder andere Spezialitäten der römischen Küche. Zum Schluss kommt das traditionelle Weihnachtsgebäck, Pannettone oder Pandoro und dazu natürlich Caffè und ein Grappa oder ein Likör wie zum Beispiel Limoncello als „Ammazzacaffè“ (Kaffeetöter), der dem Geschmack und dem Koffein des Caffè entgegenwirkt. Am 26. Dezember werden Freunde besucht und die Reste aufgegessen.

Weihnachtskrippen in Rom

Die bekannteste Krippe mit zumeist lebensgroßen Figuren wird in jedem Jahr auf dem Petersplatz aufgebaut (-> hier geht es zur Bildergalerie). Im Jahr 2016 stammt sie aus Malta und wurde am 9. Dezember eingeweiht. Sie bleibt bis zum 8. Januar beleuchtet. Sie hat eine Breite von 17m, ist 12m tief und 8m hoch. Der Weihnachtsbaum des Jahres 2016 stammt aus der Provinz Trient und ist 25m hoch.

Krippe 2016 am Petersplatz
Krippe 2016 am Petersplatz. Mehr Fotos findet Ihr in der Galerie.

Der Baumschmuck besteht aus Tonkugeln, in denen kranke Kinder Ihren Wünschen Ausdruck verleihen. Die Stiftung der Gräfin Lene Thun hilft Kinder mit langwierigen Krankheiten, möche ihnen durch das Modellieren mit Ton Ablenkung verschaffen und somit die Heilung fördern. Weitere Informationen zur Stiftung findet Ihr hier. Einen Videolink findet Ihr unter Presse+Videos.

Krippenausstellungen

In Rom könnt Ihr überall liebevoll aufgebaute Krippen finden. Einige sind kleine Modelle mit bewegten Figuren.

Rund 20km südlich von Rom könnt Ihr am 18.12., 26.12.2016 und 6.1.2017 ab 15 Uhr eine lebende Krippe finden bei der Missionsgemeinschaft von Villaregia  auf der Via Laurentina km 18,6.

Krippe Petersdom 2013
Krippe 2013

Am Piazza del Popolo, in den Sälen des Bramante der Basilica Santa Maria del Popolo findet Ihr vom 24.11.2016 bis zum 8.1.2017 eine Ausstellung von 100 Krippen aus aller Welt.

Museen zu Weihnachten und Silvester

Die vatikanischen Museen sind sonntags geschlossen – mit Ausnahme der ersten Sonntags des Monats – sowie am 8.12. (unbefleckte Empfängnis Marias), 26.12., Neujahr und am 6.1.
Die Museen der Gemeinde Rom sind täglich geöffnet und schliessen am 24. und 31.12. vorzeitig um 14 Uhr. Sie sind sonst von 9:30 bis 19:30 geöffnet. Am 25.12. und zu Neujahr sind sie geschlossen.
Die staatlichen Museum sind in der Regel am 25.12. und zu Neujahr geschlossen.

ACHTUNG: BESONDERE REGELN FÜR DEN 1. JANUAR 2017:

Die Museen der Gemeinde Rom sind vom 15:00 bis 19:00 geöffnet.

Die staatlichen Museen sind geöffnet und der Eintritt ist frei!

Informationen zu den Öffnungszeiten der staatlichen Museen findet Ihr hier (für Rom unter „Lazio“).

Öffentlicher Nahverkehr

Metro, Bus+Bahn, Betriebszeiten zu Weihnachten 2016

Am 24. Dezember stellen Bus, Straßenbahn und Metro den Betrieb mit einer letzten Abfahrt um 21 Uhr ein.

Am 25. Dezember verkehren die öffentlichen Verkehrsmittel von 8:30 bis 13:00 und von 16:30 bis 21:00.

Am 26. Dezember gilt der normale Feiertagsfahrplan.

Informationen zu den regionalen und nationalen Bahnverbindungen findet Ihr im Buchungsportal von Trenitalia. Den Link zum Buchungsportal findet Ihr hier.

Metro, Bus+Bahn, Betriebszeiten zu Silvester und Neujahr 16/17

Metro 5:30 des 31.12.2016 bis 2:30 des 1.1.2017 und am 1.1.2017 von 8:00 - 23:30

Bus und Straßenbahn: Letzte Abfahrt am 31.12.2016 um 21:00

Ein Nachtfahrplan für einige wenige Buslinien vom Zentrum zur Peripherie bis um 2:30 ist derzeit in Ausarbeitung (Stand 23.12.2016).

Bahn von der Pyramide nach Ostia: am 31.12. letzte Abfahrt um 21:30

Bahn von Termini nach Giardinetti: am 31.12. letzte Abfahrt um 21:00

Bahn von Piazzale Flaminio nach Viterbo: am 31.12. letzte Abfahrt um 20:54

Das Zentrum von Rom ist für den Autoverkehr gesperrt von 20 Uhr des 31.12.2016 bis um 3 Uhr des 1.1.2017.

Am 1.1.2017 gilt der Feiertagsfahrplan von 8:00 bis 23:30

Den Fahrplan der regionalen und nationalen Zugverbindungen findet Ihr im Buchungsportal von Trenitalia. Den Link zum Buchungsportal findet Ihr hier.

Weitere Details zu den Betriebszeiten zu Weihnachten und Silvester findet Ihr auf dieser Webseite des Verkehrsunternehmens ATAC.

Silvester in Rom

Wenn Ihr Glück haben wollt im Neuen Jahr, dann müsst Ihr zu Silvester rote Unterwäsche tragen, so will es die Tradition. Eine gute Portion Linsen mit Cotechino, einer Art groben Kochwurst, verspricht finanziellen Erfolg. Früher wurde auch Porzellan aus dem Fenster geworfen, dieser Brauch ist heute aus Sicherheitsgründen jedoch nicht mehr üblich.

Silvester ist im römischen Stadtzentrum in erster Linie ein Straßenfest. Viele Römer essen zu Hause oder im Restaurant und strömen gegen Mitternacht ins Stadtzentrum, zum Kolosseum oder auf die Aussichtshügel, um zu feiern und die Feuerwerke zu beobachten. Ein von der Gemeinde ausgesprochenes Verbot von Feuerwerk ist vom Verwaltungsgericht kassiert worden. Auch die Diskotheken drehen zu Silvester richtig auf, um ins neue Jahr reinzufeiern. Ab 22:30 soll es ein Fest am Zirkus Maximus geben.

Feuerwerk kaufen in Rom

In den Supermärkten findet Ihr in Rom nur jugendfreie Feuerwerke. Es gibt nur sehr wenige spezialisierte Geschäfte in Rom, die richtiges Feuerwerk verkaufen. Die Adressen findet Ihr im Internet unter dem Suchbegriff „vendita fuochi d’artificio Roma“.

Die Verfügung der Bürgermeisterin von Rom vom 21. Dezember 2016 zum Verbot von Feuerwerk im Stadtgebiet vom 29. Dezember 2016 bis 1. Januar 2017 ist vom regionalen Verwaltungsgericht am 28. Dezember 2016 aufgehoben worden.

Vor Silvester bildeten sich vor den Feuerwerksgeschäften lange Schlangen und es kann mehrere Stunden dauern, bis Ihr an der Reihe seid. Zum Erwerb größerer Feuerwerkskörper benötigt Ihr einen geeigneten Befähigungsnachweis (Waffenschein).

Neujahr in Rom

Am Neujahrsmorgen ist es in Rom sehr ruhig. Wenn Ihr spazieren gehen wollt, solltet Ihr Euch vor eventuell nicht explodierten Böllern vorsehen. Ihr könnt auch einen Kirchenbesuch in Betracht ziehen oder das Angelus um 12 Uhr auf dem Petersplatz. Um 19 Uhr findet im Musikpark (Parco della Musica) das Neujahrskonzert statt (mit Kartenvorbestellung).

Die Gemeinde Rom plant ein Neujahrprogramm für den 1. Januar 2017 mit Beginn um 3:30 Morgens, das die Tiberbrücken in den Mittelpunkt stellt. Über eine Länge von 10 Kilometern werden im Lauf von 18 Stunden Veranstaltungen mit rund 500 Künstlern organisiert. Der öffentliche Nahverkehr endet jedoch um 2:30 und beginnt erneut um 8:00. Das zeigt, in welchem Chaos sich die Stadtverwaltung unter der Bürgermeisterin Raggi aus der Fünf-Sterne-Partei des Politkomikers Grillo befindet.

Forum Romanum, Kolosseum, die Thermen des Caracalla und andere staatliche Museen sind am 1. Januar 2017 von 10 bis 16 Uhr geöffnet und der Eintritt ist frei (letzter Einlass um 15 Uhr).

Detaillierte Informationen und die Öffnungszeiten weiterer Museen findet Ihr bei dem Link, der sich weiter oben in diesem Artikel befindet.

 

<=zurück zur Hauptseite

Letzte Änderung Jan 25, 2017 @ 15:27

 

Die schönsten Aussichtspunkte

Rom von oben! Die schönsten Aussichtspunkte, die wir Euch hier empfehlen, sind frei zugänglich mit Ausnahme des Palatins und der Kuppel des Petersdoms.

Sofern es Euch die Zeit ermöglicht, solltet Ihr zumindest drei Aussichtspunkte auswählen:

  1. Den Pincio oberhalb des Stadtzentrums, nördlich der Spanischen Treppe und von der Piazza del Popolo aus leicht erreichbar
  2. Den Palatin, oder wenn die Zeit knapp ist, das Kapitol. Eine Option zum Kapitol ist auch der Aventin.
  3. Die Kuppel des Petersdoms oder den Gianicolo. Monte Mario ist die Option für die Nachtschwärmer.

1. Pincio

Aussichtspunkte Trinità dei Monti
Blick von Casina Valadier auf Trinità dei Monti

Der Monte Pincio erhebt sich nordöstlich des Stadtzentrums. Für den Aufstieg bietet sich die Spanische Treppe an. Von dort könnt Ihr nach links die Viale della Trinità dei Monti entlang spazieren und kommt dann zu einem Aussichtpunkt bei der Casina Valdier und weiter zu einem zweiten Aussichtspunkt im Park des Pincio oberhalb der Piazza del Popolo. Von dort könnt Ihr pfeilgerade über die Piazza del Popolo und die Via di Cola di Rienzo bis zum Vatikan sehen. Für den Abstieg könnt Ihr die Stufen nehmen, die zur Piazza del Popolo hinunterführen.

Aussichtspunkte Pincio
Blick vom Pincio auf Piazza del Popolo

Wenn Ihr fotografieren möchtet, morgens habt Ihr am Pincio die Sonne im Rücken und am Nachmittag habt Ihr Gegenlicht.

2. Kapitol – Campidoglio

Marc Aurel
Marc Aurel und Senatspalast auf dem Kapitol

Auf dem Kapitol – Hügel (Campidoglio), Zentrum der Gemeinde Roms, findet Ihr zwei schöne Aussichtspunkte.

Der Aufstieg zum Kapitol befindet sich, von Piazza Venezia aus gesehen, rechts oder links hinter dem Vittorianum. Wenn Ihr rechts am Vittorianum vorbeigeht, findet Ihr eine breite Treppe, die Euch direkt zum Platz mit dem Reiterstandbild des Marc Aurel führt. An dem Platz befinden sich die Kapitolinischen Museen, rechts der Palazzo Conservatorio, links der Palazzo Nuovo und geradeaus der Senatspalast. Sobald Ihr oben angekommen seid, seht Ihr auf der rechten Seite einen Torbogen.

Aussichtspunkte Piazza Venezia
Blick von Piazza Caffarelli Richtung Piazza Venezia

Dahinter befindet sich Piazza Caffarelli mit einem wunderschönen Blick über das Getto.

Forum Romanum
Blick vom Kapitol auf das Forum Romanum

Links vom Senatspalast befindet sich die Via San Pietro in Carcere, die zur Via dei Fori Imperiali hinunterführt. Hier findet Ihr auf der rechten Seite einen Aussichtspunkt über das Forum Romanum.

Am Vittorianum gibt es einen Aufzug zum Dach. Auch von dort habt Ihr einen schönen Ausblick über die Stadt.

3. Palatin

Kolosseum Aussichtspunkt Palatin
Blick vom Palatin aufs Kolosseum

Forum Romanum, Palatin und Kolosseum könnt Ihr mit der gleichen Eintrittskarte besuchen. Ein Eingang befindet sich auf der Via dei Fori Imperiali, der andere Eingang auf der Via di San Gregorio, zwischen Kolossseum und Circus Maximus.

Aussichtspunkte: Caracalla
Blick auf die Thermen des Caracalla vom Palatin

Am ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt frei.

Auf dem Palatin gibt es eine Vielzahl wunderschöner Aussichtspunkte. Um sie alle besuchen zu können, müsst Ihr mindestens zwei Stunden rechnen. Wenn Ihr auch das Forum Romanum besuchen möchtet, kommt mindestens eine weitere Stunde dazu.

Forum Romanum
Blick vom Palatin über das Forum Romanum

Für den Palatin wählt Ihr am Besten den Eingang an der Via di San Greogorio. Ihr steigt dann links an in Richtung Zirkus Maximus und gelangt auf die Ruinen des Kaiserpalasts. Von dort seht Ihr vor Euch den Zirkus und dahinter den Aventin, rechts die Synagoge und den Petersdom und links die Food and Agriculture Organization of the United Nations (FAO) und weiter links die Thermen des Caracalla.

Ihr könnt Euch dann nach Norden Richtung Petersdom und weiter nach Osten Richtung Forum Romanum wenden und findet dort eine Serie weiterer Aussichtspunkte, die Euch einen Blick über die Stadt, zum Kapitol, zum Forum Romanum und zum Kolosseum bieten.

Leider gibt es beim Palatin und dem Forum Romanum nur vier sanitäre Anlagen: zwei bei den beiden Eingängen, eine beim Forum Romanum und eine beim Museum auf der Südseite des Aventins.

Eine Karte des Gebiets findet Ihr hier.

4. Aventin

Aussichtspunkte Giardino degli aranci
Blick vom Giardino degli Aranci

Der Aventin erhebt sich auf der Südseite des Circus Maximus. Wenn Ihr mit dem Hop on hop off Bus unterwegs seid, müsst ihr am Circus Maximus aussteigen. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln könnt Ihr bei der Haltestelle „Greca“ aussteigen, sobald der Bus von Piazza Venezia kommend bei der Bocca della Verità nach links abgebogen ist. Von Piazza Venezia könnt Ihr die Buslinien 81, 160 und 628 nehmen, Sonntags auch den 118.

Aussichtspunkt Giardino degli Aranci
Aussichtspunkt Giardino degli Aranci

Der Anstieg erfolgt über Clivo dei Pubblicii und weiter über Via di Santa Sabina zur Basilika Santa Sabina. Vor der Basilika rechts findet Ihr den Eingang zum Orangengarten, „Giardino degli Aranci“. Im Garten findet Ihr einen Aussichtspunkt über Trastevere bis zum Petersdom.

Aussicht auf Rom Garten des heiligen Alexius
Aussicht vom Garten des heiligen Alexius

Hinter der Basilika der heiligen Sabine findet Ihr einen weiteren Park, den Garten des heiligen Alexius. Auch aus diesem Garten eröffnet sich Euch ein interessanter Blick über die Stadt.

Piazza dei Cavalieri di Malta Malteserorden
Aventin – Piazza dei Cavalieri di Malta

Wenn Ihr anschließend auf der Via di Santa Sabina weitergeht, kommt Ihr zum Platz des Ritterordens der Malteser „Piazza dei Cavalieri di Malta“.

Dort findet Ihr im Eingangstor des Priorats das famose Schlüsselloch, durch das man den Petersdom bewundern kann,

Gedenkstein Piazza Cavalieri di Malta
Gedenkstein an die Gestaltung des Platzes im Jahr 1765
Aussicht Schlüsselloch Malteserorden
Aussicht durch das Schlüsselloch des Malteserordens

5. Gianicolo

Aussichtspunkte Leuchtturm
Leuchtturm am Gianicolo

Orographisch rechts des Tibers und südlich des Vatikans erhebt sich der Gianicolo. Hier findet Ihr einen schönen Park und einige spektakuläre Ausblicke.

Mit den Buslinien 115 und 870 könnt Ihr vom Ospedale Santo Spirito, am Tiberufer südlich der Engelsburg, zum Gianicolo fahren.

Aussichtspunkte Villa Medici
Blick vom Gianicolo auf Villa Medici

Zu Fuß nehmt Ihr am besten den Weg vom Vatikan über das Parkhaus „Terminal Gianicolo“ zum Kinderkrankenhaus „Bambino Gesù“ und von dort folgt Ihr der Straße weiter aufwärts. Ihr kommt an einem Leuchtturm vorbei, der von nach Argentinien emigrierten Italienern gestiftet wurde, und an einem Reiterdenkmal der Anita Garibaldi mit dem Baby auf dem Arm, jung verstorbene brasilianische Freiheitskämpferin und Ehefrau des

Reiterstandbild Giuseppe Garibaldi
Reiterstandbild des Giuseppe Garibaldi

Giuseppe Garibaldi, dessen Reiterstandbild sich am gleichnamigen Platz weiter oben befindet. Von dort habt Ihr auf der einen Seite einen schönen Ausblick zum Petersdom, auf der anderen Seite auf die Stadt hinunter.

Gianicolo Blick Vittorianum
Blick vom Gianicolo Richtung Vittorianum

Rechts könnt Ihr am Horizont die Basilika von San Giovanni erkennen, weiter vorne das Vittorianum. Im Zentrum könnt Ihr das Pantheon erkennen und weiter oben die oberhalb der Spanischen Treppe liegende Kirche Trinità die Monti, links daneben Villa Medici und Casina Valadier. Hier habt Ihr morgens Gegenlicht.

Aussichtspunkte Fontana Paola
Fontana Paola am Gianicolo

Wenn Ihr am Platz rechts weitergeht, kommt Ihr zu dem Garibaldi gewidmeten Museum der römischen Republik und weiter zur Villa Pamphili. Links geht es zum wunderschönen Brunnen „Dell’Acqua Paola“ und weiter hinunter nach Trastevere.

6. Monte Mario

Am Monte Mario gibt es einen wunderschönen, vor allem nachts beliebten, Aussichtspunkt, der jedoch mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht zu erreichen ist. Dort gibt es eine Sternwarte und ein Restaurant, „Zodiaco“. Für den Aufstieg zu Fuß müsst Ihr von Piazzale Clodio etwas mehr als 30 Minuten rechnen.

Der Blick ist sehr romantisch und eindrucksvoll. Den Petersdom könnt Ihr von hier allerdings nicht sehen.

Eine einführende Beschreibung zum Monte Mario findet Ihr hier=>

7. Via Piccolomini

Mit der Buslinie 982 könnt Ihr vom Ospedale Santo Spirito, am Tiberufer südlich der Engelsburg, zur Via Piccolomini fahren.

Wenn Ihr Via Piccolomini und Monte Mario sehen wollt, könnte es sich auch lohnen, wenn Ihr Euch für einen Abend ein Taxi oder eine Limousine mietet.

Blick von via Piccolomini
Blick von via Piccolomini

Von der Via Piccolomini kann man die Kuppel des Petersdoms sehr gut sehen.

In dieser Straße gibt es einen speziellen optischen Effekt: die Kuppel des Petersdoms erscheint um so kleiner, je näher man ihr kommt.

8. Die Kuppel des Petersdoms

Vom Dach des Petersdoms habt Ihr einen schönen Ausblick über die Stadt, von der Kuppel könnt Ihr in alle Richtungen schauen. Weitere Informationen zum Petersdom und zur Kuppel findet Ihr hier.

Letzte Änderung Mrz 8, 2017 @ 22:40

Stadtzentrum von Piazza Venezia bis Piazza del Popolo

Im Stadtzentrum Roms seid Ihr am Besten zu Fuß unterwegs. Hier erfahrt Ihr, wo die Hop-on-hop-off Busse halten, welche öffentlichen Verkehrsmittel es gibt und welche Routen die Sehenswürdigkeiten am Besten verbinden.

Das Stadtzentrum rund um Via del Corso

Spanische TreppeVon Piazza del Popolo gehen drei Straßen strahlenförmig ins Zentrum, der „Dreizack“ – Tridente. Die zentrale Straße heißt Via del Corso und geht bis Piazza Venezia. Links von ihr geht die Via del Babuino zur spanischen Treppe, rechts von ihr die Via di Ripetta und dann die Via della Scrofa bis zur Rückseite des Senatsgebäudes. Von dort geht es rechts zur Piazza Navona und links zum Pantheon.

Der „Dreizack“ ist eine besonders verkehrsberuhigte Zone und eine beliebte Einkaufszone. Links von der Via del Corso endet er an der Via del Tritone, auf der rechten Seite endet er am Parlamentsgebäude.

Zu Fuß unterwegs

In obenstehender Karte findet Ihr zu Eurer Orientierung einige Routen eingezeichnet.

  • In hellblau: Von der Engelsburg über die Engelsbrücke und durch die Via dei Coronari, mit vielen Antiquitätenhändlern, zur Piazza Navona. Dieser Weg ist der schnellste Fußweg zwischen Vatikan und dem Zentrum um Piazza Navona. In unserer Galerie findet Ihr Bilder der Via dei Coronari in der Weihnachtszeit.
  • In rot: Von der Piazza Navona am Senat vorbei zum Pantheon und weiter entweder vorbei an San Ignazio oder mit einem leichten Schlenker nach links vorbei am Parlament und dem Regierungssitz zum Trevibrunnen
  • In gelb: Von der Piazza Navona zum Campo de‘ Fiori und von dort weiter zum Getto oder über Ponte Sisto nach Trastevere. Vom Getto könnt Ihr Euch durch verwinkelte Gassen zur Piazza Venezia, zum Theater des Marcellus oder zur Bocca della Verità durchkämpfen.
  • In dunkelblau: Via Veneto, die Flaniermeile des Dolce Vita zur Zeit Fellinis und Pasolinis

Weiter auf der nächsten Seite

Auch interessant …

Stadtwanderungen in Rom

Rom Stadtwanderung Ponte SistoWandern in Rom – zwischen Antike, Rennaissance und Natur. Routen durch die Stadt abseits des Autoverkehrs. Weiter=>

Trinkwasser und Brunnen in Rom

Sicher fragt Ihr Euch, wie es mit dem Trinkwasser in Rom ist. Könnt Ihr Leitungswasser und Brunnenwasser bedenkenlos trinken oder solltet Ihr Wasser in Flaschen kaufen? Hier findet Ihr alle Informationen. Weiter->

 

Vox Mundi

Was ist Vox Mundi

Vox Mundi ist der offizielle Reiseveranstalter für den Petersdom.

Vox Mundi organisiert den Empfang der Pilger und der Besucher, organisiert geführte Touren und betreut die Audioführungen.

Mit Eurer Tourbuchung geht Ihr rund 15 Minuten vor Beginn der Tour zu den Mitarbeitern von Vox Mundi, die für die Audioführung und das gebuchte Tourprogramm sorgen.

Wie findet Ihr Vox Mundi

Vox MundiIhr findet die Mitarbeiter von Vox Mundi in den rechten Kolonnen des Bernini. Wenn Ihr vor dem Petersplatz steht, geht Ihr auf der Außenseite am rechten Säulengang entlang, bis Ihr zur Porta Angelica kommt. Ihr seht dann einen Zeitungskiosk und dahinter eine Filiale der Vatikanischen Post. Ihr geht dann in den Säulengang hinein und findet im Säulengang nach der Post die Mitarbeiter von Vox Mundi.


<=Zurück

Letzte Änderung Feb 16, 2017 @ 21:52

Der Vatikan – Staatsgebiet – Geschichtliches – Der Pontifex

Kurzinfo: Der Vatikan – Staatsgebiet – Geschichtliches – Der Pontifex Zweitausend Jahre in zwei Minuten!

Das Gebiet des Vatikans

Staatsgebiet Vatikanstaat
Staatsgebiet des Vatikanstaats

Der Vatikan besteht aus dem ummauerten Gebiet des Vatikanhügels und dem Petersplatz. Als extraterritoriale Gebiete gehören die Papstbasiliken Roms dazu, das weltbekannte Kinderkrankenhaus Bambino Gesù, die gregorianische Universität, die Sommerresidenz in Castel Gandolfo, eine Radiostation sowie einige Paläste in Rom.

Weiterhin gehören die Basilika des hl. Franziskus in Assisi, die Basilika des hl. Antonius in Padua, die Basilika vom Heiligen Haus in Loreto und das Heiligtum Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz als extraterritoriale Gebiete dazu.

Geschichtliches

Hl. Petrus
Hl. Petrus

Der Vatikanstaat ist der Überrest des Kirchenstaates, der durch die Besetzung Roms durch die Truppen König Emanuels II im Jahr 1870 aufhörte zu existieren. Bis zu diesem Jahr residierten die Päpste als Staatsoberhaupt im Quirinalspalast, während der Petersdom Hauptsitz der Kirche war. Papst Pius IX war zum Umzug in den Petersdom gezwungen und erklärte sich daher zum politischen Gefangenen.

Schon im römischen Kaiserreich gab es in Rom Päpste und nach dem Untergang des weströmischen Reiches wurden sie zu Stadtherren von Rom.

Hl. Paulus
Hl. Paulus

Mit der Krönung Karls des Großen durch Papst Leo III entstand das Heilige Römische Reich als Nachfolger des antiken Römischen Reichs und im Gegenzug wurden dem Papst eine Reihe kirchlicher Territorien garantiert, die sich mit der Zeit vergrößerten.

Die Französische Revolution und die darauf folgenden Entwicklungen führten letztendlich zum Ende des Kirchenstaats.

Der Pontifex

Der Pontifex ist der Brückenbauer. Im religiösen Sinn baut der Pontifex die Brücke zum Göttlichen, hütet den Kult und den Glauben und interpretierte im Lauf der Jahrtausende Gott, den Gott oder die Götter.

Der Pontifex Maximus war der oberste Priester. Der Titel kann bis zum 5. Jahrhundert v. Chr. zurückverfolgt werden und wurde seit dem 3. Jahrhundert v. Chr. per Wahl vergeben. In der Kaiserzeit übte der Kaiser das Amt des Pontifex Maximus aus. Der erste Papst, der den Titel des Pontifex Maximus beanspruchte, war Papst Leo I, seit dem Jahr 440 Bischof von Rom.

Der Begriff des Pontifex hat sich bis heute im Bestandteils des Titels der Päpste „Summus Pontifex“ erhalten.

<=Zurück

Letzte Änderung Mrz 17, 2017 @ 16:39

Rundgang im Petersdom, Vatikan, Vatikanische Museen ohne Anstehen

Vatikan Sixtinische Kapelle ohne Anstehen
Petersplatz 1925 Quelle: www.romaierioggi.it

Rundgang im Petersdom, Vatikan, Vatikanische Museen ohne Anstehen, Informationen und Tipps zu Besuchszeiten und Eintritt und wie Ihr Warteschlangen vermeiden könnt.

Weitere Themen: Schatzkammer, Kuppel, Krypta und vatikanische Grotten,  Nekropole, Campo Santo Teutonico.

 

Petersdom
Blick auf St. Peter

Für Petersdom, Vatikan und Vatikanische Museen solltet Ihr Euch, soweit möglich, genügend Zeit nehmen. Für einen ausführlichen Besuch des Petersdoms könnt Ihr mehrere Stunden benötigen, in den dazugehörigen Anlagen und in den vatikanischen Museen könnt Ihr beliebig viel Zeit verbringen.

Petersdom ohne Anstehen

Wenn Ihr am frühen Morgen zu den ersten Besuchern des Petersdoms gehört, braucht Ihr mit keinen langen Warteschlagen zu rechnen. Doch schon um 9 Uhr kann es bei der Sicherheitskontrolle etwas länger dauern und zu den Hochfesten windet sich die Schlange auch schon mal um den halben Petersplatz.

Der bevorzugte Eintritt zum Petersdom wird vom Veranstalter Vox Mundi organisiert. Wo sich der Treffpunkt von  Vox Mundi für den bevorzugten Eintritt befindet, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Für den Petersdom gilt die gleiche Kleiderordnung wie für alle sakralen Stätten in Rom.

Sicherheitskontrollen und Kleiderordnung

Sicherheitskontrolle am Petersdom
Sicherheitskontrolle vor dem Petersplatz

Petersplatz und Petersdom könnt Ihr nach einer einem Flughafen ähnlichen Sicherheitskontrolle besuchen.

 

 

 

Vatikan SicherheitskontrolleTaschenmesser und andere potentiell gefährlichen Gegenstände sind nicht zu gelassen, Getränke und Regenschirme könnt Ihr mitnehmen. Bei der Sicherheitskontrolle wird nicht auf die Kleiderordnung geachtet.

Kleiderordnung VatikanFür den Besuch der sakralen Stätten ist dezente Bekleidung erforderlich. Schultern und Knie müssen bedeckt sein, ansonsten werdet Ihr am Eingang zum Petersdom aufgehalten und Ihr könnt Euch nur auf dem Petersplatz aufhalten.

 

Papstmessen und Audienzen

Achtung! Wenn der Papst in Rom ist, findet Mittwoch vormittag die Audienz des Papstes statt. Am Sonntag vormittag feiert der Papst die heilige Messe. Den aktuellen Kalender der Audienzen und Messen findet Ihr in unserem Feiertagskalender.

Deutsches Pilgerzentrum RomAn beiden Vormittagen müsst Ihr mit viel Verkehr in der gesamten Gegend um den Petersdom rechnen und die Besichtigungsmöglichkeiten sind eingeschränkt. Für Audienz und Messe könnt Ihr beim deutschen Pilgerzentrum kostenlose Eintrittskarten rechtzeitig im voraus bestellen. Zur Generalaudienz könnt Ihr hier geführte Touren buchen.

 

Die Vatikanischen Museen und die Sixtinische Kapelle

Warteschlange vor den Vatikanischen Museen
Warteschlange vor den Vatikanischen Museen

Päpste haben über Jahrhunderte Kunstwerke gesammelt und in Auftrag gegeben, weltweit haben Kirchenmänner in zwei Jahrtausenden missioniert, geforscht, gesammelt und nach Rom berichtet.

Die Vatikanischen Museen umfassen eine der größten und wichtigsten Sammlungen der Welt.

Es gibt verschiedene Rundgänge, die mehrere Stunden oder mehrere Tage dauern können.

Sofern Ihr keine Führung buchen wollt, könnt Ihr den Eintritt für einen bestimmten Tag und eine bestimmte Uhrzeit auf der Webseite der Vatikanischen Museen vormerken.

Die Vatikanischen Museen sind sonntags geschlossen mit Ausnahme des letzten Sonntag eines jeden Monats, an dem der Eintritt frei ist.

Exklusiver frühen Eintritt sowie Besichtigungen am Abend sind jedoch nur über Reiseführer erhältlich. Der frühe Eintritt ist insbesondere wichtig, um zu den Ersten zu gehören, die morgens die Sixtinische Kapelle besichtigen. Untertags tritt man sich hier gerne mit anderen Besuchern auf die Füße und das schmälert den Kunstgenuss.

Besonderes Highlight ist hierbei der frühe Eintritt in Verbindung mit einem Frühstücksbuffet. Da könnt Ihr die Seele baumeln lassen und Kunst und Frühstück genießen.

 


 

Sonderzug nach Castel Gandolfo

Dampflok Castengandolfo
Dampflok in Castelgandolfo
 


An Samstagen wird von den Vatikanischen Museen eine besondere Tour angeboten: Besuch des Museums und der Sixtinischen Kapelle, Besuch der Gärten des Vatikans, Zugfahrt mit Elektrolok vom Bahnhof des Vatikans nach Castel Gandolfo und Besichtigung der Sommerresidenz. Die Tour muss rechtzeitig gebucht werden.

Die Tour beginnt um 8 Uhr mit einer zweistündigen Besichtigung der Museen und der Sixtinischen Kappelle mit anschliessendem Gang durch die Gärten des Vatikans zum Bahnhof des Vatikans.

Nach der Ankunft in Castel Gandolfo steht ein einstündiger Besuch der Gärten der päpstlichen Villa auf dem Programm. Der Nachmittag steht zu Eurer freien Verfügung für ein Essen in Castel Gandolfo, einen Spaziergang oder eine Wanderung zum unter Castel Gandolfo gelegenen Vulkansee Lago di Albano. Am späten Nachmittag geht es mit dem Zug zurück nach Rom.

Auf der nächsten Seite findet Ihr Informationen zum Petersdom, der Schatzkammer, der Kuppel, der Krypta, den Grotten, der Nekropole und zum Campo Santo Teutonico.

Weiter zur nächsten Seite

Auch interessant …

Der Vatikanstaat - Der Pontifex

Vatikanstadt Vogelperspektive

Hier findet Ihr in zwei Minuten Lesezeit eine Kurzinformation zum Staatsgebiet und zum Begriff des Pontifex. Weiter->

Das antike Rom rund um das Kolosseum

Kolosseum Blick vom PalatinInformationen über Kolosseum und Forum Romanum, Kapitol und Palatin, Circus Maximus und die Thermen des Caracalla. Weiter->

Rundgang im Petersdom, Vatikan, Vatikanische Museen ohne Anstehen