Roma Piazza di Pasquino Natale

Weihnachten und Silvester in Rom

Petersplatz Krippe 2016 Aufbau
Aufbau der Krippe 2016 am Petersplatz

Hier findet Ihr die Betriebszeiten von Bus, Straßenbahn und Metro und die Öffnungszeiten der Museen zu Weihnachten und Silvester 2016!

Weihnachten und Silvester in Rom. Es ist zu warm für Glühwein und Weihnachtsmärkte. Aber in der Vorweihnachtszeit sind nur wenig Touristen in Rom und es ist angenehm ruhig bei der Besichtigung der Sehenswürdigkeiten und in den Museen. Außerdem könnt Ihr in Rom gut shoppen, feiern, essen und Ihr könnt die römischen Traditionen zum Fest und zur Jahreswende kennenlernen.

Weihnachtseinkäufe in Rom

Die Römer planen nicht lange im Voraus und noch ist es ruhig in den Einkaufsstraßen und Einkaufszentren. Erst in den letzten Tagen vor dem Fest wird es in Rom hektisch. Viele Besucher kommen aus dem Umland nach Rom für die Weihnachtseinkäufe und es wird eng auf den Straßen und in den Geschäften. Alles wird festlich geschückt. In der Via dei Condotti findet Ihr die großen Modemarken, auf der Via del Corso und in der Umgebung findet Ihr ein umfangreiches Angebot in jeder Preisklasse.

Hier geht es zur Galerie Weihnachtsspaziergang in Rom=>

Weihnachten feiern in Rom

Die deutsche Weihnachtstradition wird von den deutschen Kirchengemeinden gepflegt, in der katholischen Pfarrei Santa Maria dell’Anima hinter Piazza Navona und in der evangelischen Pfarrei in Via Sicilia 70.

In Rom ist das Fest des hl. Nikolaus am 6. Dezember unbekannt. Süßigkeiten und „Kohle“ werden von der Befana gebracht, der Hexe, zu Epiphanie, am 6. Januar. Die Weihnachtsvorbereitungen beginnen am Fest der Unbefleckten Empfängnis am 8. Dezember, der offizieller Feiertag ist.

Für die Messe am heiligen Abend im Petersdom müsst Ihr Eintrittskarten vorbestellen. Am Weihnachtstag findet die traditionelle Messe mit der Weihnachtsbotschaft und dem Segen „Urbi et Orbi“ auf dem Petersplatz statt.

Krippe Petersdom 2011
Krippe 2011

Der 24. Dezember ist der Tag der Erwartung der Geburt Christi und somit kein Feiertag und es gibt auch kein Festessen. Es gibt traditionell Fisch oder einfache Gerichte. Am 25. Dezember wird dann richtig aufgetischt, zur Tradition gehören eine große Auswahl an Vorspeisen, Nudelgerichte, Lamm (abbacchio) oder Kaninchen (coniglio) oder andere Spezialitäten der römischen Küche. Zum Schluss kommt das traditionelle Weihnachtsgebäck, Pannettone oder Pandoro und dazu natürlich Caffè und ein Grappa oder ein Likör wie zum Beispiel Limoncello als „Ammazzacaffè“ (Kaffeetöter), der dem Geschmack und dem Koffein des Caffè entgegenwirkt. Am 26. Dezember werden Freunde besucht und die Reste aufgegessen.

Weihnachtskrippen in Rom

Die bekannteste Krippe mit zumeist lebensgroßen Figuren wird in jedem Jahr auf dem Petersplatz aufgebaut (-> hier geht es zur Bildergalerie). Im Jahr 2016 stammt sie aus Malta und wurde am 9. Dezember eingeweiht. Sie bleibt bis zum 8. Januar beleuchtet. Sie hat eine Breite von 17m, ist 12m tief und 8m hoch. Der Weihnachtsbaum des Jahres 2016 stammt aus der Provinz Trient und ist 25m hoch.

Krippe 2016 am Petersplatz
Krippe 2016 am Petersplatz. Mehr Fotos findet Ihr in der Galerie.

Der Baumschmuck besteht aus Tonkugeln, in denen kranke Kinder Ihren Wünschen Ausdruck verleihen. Die Stiftung der Gräfin Lene Thun hilft Kinder mit langwierigen Krankheiten, möche ihnen durch das Modellieren mit Ton Ablenkung verschaffen und somit die Heilung fördern. Weitere Informationen zur Stiftung findet Ihr hier. Einen Videolink findet Ihr unter Presse+Videos.

Krippenausstellungen

In Rom könnt Ihr überall liebevoll aufgebaute Krippen finden. Einige sind kleine Modelle mit bewegten Figuren.

Rund 20km südlich von Rom könnt Ihr am 18.12., 26.12.2016 und 6.1.2017 ab 15 Uhr eine lebende Krippe finden bei der Missionsgemeinschaft von Villaregia  auf der Via Laurentina km 18,6.

Krippe Petersdom 2013
Krippe 2013

Am Piazza del Popolo, in den Sälen des Bramante der Basilica Santa Maria del Popolo findet Ihr vom 24.11.2016 bis zum 8.1.2017 eine Ausstellung von 100 Krippen aus aller Welt.

Museen zu Weihnachten und Silvester

Die vatikanischen Museen sind sonntags geschlossen – mit Ausnahme der ersten Sonntags des Monats – sowie am 8.12. (unbefleckte Empfängnis Marias), 26.12., Neujahr und am 6.1.
Die Museen der Gemeinde Rom sind täglich geöffnet und schliessen am 24. und 31.12. vorzeitig um 14 Uhr. Sie sind sonst von 9:30 bis 19:30 geöffnet. Am 25.12. und zu Neujahr sind sie geschlossen.
Die staatlichen Museum sind in der Regel am 25.12. und zu Neujahr geschlossen.

ACHTUNG: BESONDERE REGELN FÜR DEN 1. JANUAR 2017:

Die Museen der Gemeinde Rom sind vom 15:00 bis 19:00 geöffnet.

Die staatlichen Museen sind geöffnet und der Eintritt ist frei!

Informationen zu den Öffnungszeiten der staatlichen Museen findet Ihr hier (für Rom unter „Lazio“).

Öffentlicher Nahverkehr

Metro, Bus+Bahn, Betriebszeiten zu Weihnachten 2016

Am 24. Dezember stellen Bus, Straßenbahn und Metro den Betrieb mit einer letzten Abfahrt um 21 Uhr ein.

Am 25. Dezember verkehren die öffentlichen Verkehrsmittel von 8:30 bis 13:00 und von 16:30 bis 21:00.

Am 26. Dezember gilt der normale Feiertagsfahrplan.

Informationen zu den regionalen und nationalen Bahnverbindungen findet Ihr im Buchungsportal von Trenitalia. Den Link zum Buchungsportal findet Ihr hier.

Metro, Bus+Bahn, Betriebszeiten zu Silvester und Neujahr 16/17

Metro 5:30 des 31.12.2016 bis 2:30 des 1.1.2017 und am 1.1.2017 von 8:00 - 23:30

Bus und Straßenbahn: Letzte Abfahrt am 31.12.2016 um 21:00

Ein Nachtfahrplan für einige wenige Buslinien vom Zentrum zur Peripherie bis um 2:30 ist derzeit in Ausarbeitung (Stand 23.12.2016).

Bahn von der Pyramide nach Ostia: am 31.12. letzte Abfahrt um 21:30

Bahn von Termini nach Giardinetti: am 31.12. letzte Abfahrt um 21:00

Bahn von Piazzale Flaminio nach Viterbo: am 31.12. letzte Abfahrt um 20:54

Das Zentrum von Rom ist für den Autoverkehr gesperrt von 20 Uhr des 31.12.2016 bis um 3 Uhr des 1.1.2017.

Am 1.1.2017 gilt der Feiertagsfahrplan von 8:00 bis 23:30

Den Fahrplan der regionalen und nationalen Zugverbindungen findet Ihr im Buchungsportal von Trenitalia. Den Link zum Buchungsportal findet Ihr hier.

Weitere Details zu den Betriebszeiten zu Weihnachten und Silvester findet Ihr auf dieser Webseite des Verkehrsunternehmens ATAC.

Silvester in Rom

Wenn Ihr Glück haben wollt im Neuen Jahr, dann müsst Ihr zu Silvester rote Unterwäsche tragen, so will es die Tradition. Eine gute Portion Linsen mit Cotechino, einer Art groben Kochwurst, verspricht finanziellen Erfolg. Früher wurde auch Porzellan aus dem Fenster geworfen, dieser Brauch ist heute aus Sicherheitsgründen jedoch nicht mehr üblich.

Silvester ist im römischen Stadtzentrum in erster Linie ein Straßenfest. Viele Römer essen zu Hause oder im Restaurant und strömen gegen Mitternacht ins Stadtzentrum, zum Kolosseum oder auf die Aussichtshügel, um zu feiern und die Feuerwerke zu beobachten. Ein von der Gemeinde ausgesprochenes Verbot von Feuerwerk ist vom Verwaltungsgericht kassiert worden. Auch die Diskotheken drehen zu Silvester richtig auf, um ins neue Jahr reinzufeiern. Ab 22:30 soll es ein Fest am Zirkus Maximus geben.

Feuerwerk kaufen in Rom

In den Supermärkten findet Ihr in Rom nur jugendfreie Feuerwerke. Es gibt nur sehr wenige spezialisierte Geschäfte in Rom, die richtiges Feuerwerk verkaufen. Die Adressen findet Ihr im Internet unter dem Suchbegriff „vendita fuochi d’artificio Roma“.

Die Verfügung der Bürgermeisterin von Rom vom 21. Dezember 2016 zum Verbot von Feuerwerk im Stadtgebiet vom 29. Dezember 2016 bis 1. Januar 2017 ist vom regionalen Verwaltungsgericht am 28. Dezember 2016 aufgehoben worden.

Vor Silvester bildeten sich vor den Feuerwerksgeschäften lange Schlangen und es kann mehrere Stunden dauern, bis Ihr an der Reihe seid. Zum Erwerb größerer Feuerwerkskörper benötigt Ihr einen geeigneten Befähigungsnachweis (Waffenschein).

Neujahr in Rom

Am Neujahrsmorgen ist es in Rom sehr ruhig. Wenn Ihr spazieren gehen wollt, solltet Ihr Euch vor eventuell nicht explodierten Böllern vorsehen. Ihr könnt auch einen Kirchenbesuch in Betracht ziehen oder das Angelus um 12 Uhr auf dem Petersplatz. Um 19 Uhr findet im Musikpark (Parco della Musica) das Neujahrskonzert statt (mit Kartenvorbestellung).

Die Gemeinde Rom plant ein Neujahrprogramm für den 1. Januar 2017 mit Beginn um 3:30 Morgens, das die Tiberbrücken in den Mittelpunkt stellt. Über eine Länge von 10 Kilometern werden im Lauf von 18 Stunden Veranstaltungen mit rund 500 Künstlern organisiert. Der öffentliche Nahverkehr endet jedoch um 2:30 und beginnt erneut um 8:00. Das zeigt, in welchem Chaos sich die Stadtverwaltung unter der Bürgermeisterin Raggi aus der Fünf-Sterne-Partei des Politkomikers Grillo befindet.

Forum Romanum, Kolosseum, die Thermen des Caracalla und andere staatliche Museen sind am 1. Januar 2017 von 10 bis 16 Uhr geöffnet und der Eintritt ist frei (letzter Einlass um 15 Uhr).

Detaillierte Informationen und die Öffnungszeiten weiterer Museen findet Ihr bei dem Link, der sich weiter oben in diesem Artikel befindet.

 

<=zurück zur Hauptseite

Letzte Änderung Jan 25, 2017 @ 15:27